Fandom

Glee Wiki

Bryan Ryan

1.650Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare3 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Bryan Ryan ist ein Vorstandsmitglied der William McKinley High School und war ein ehemaliger Schüler dieser. Er war Mitglied im Glee Club und ist des Weiteren der Rivale von Will Schuester.

Er wird von Neil Patrick Harris dargestellt.

Biografie

Staffel Eins

Seinen ersten und letzten Auftritt hat er in der Folge Der Traum macht die Musik. Direktor Figgins bittet Will in sein Büro, um ihm Bryan Ryan aus dem Vorstand vorzustellen, doch Will kennt Bryan bereits von früher, weil sie beide im Glee-Club waren und er immer die Solos und die Mädchen bekommen hat. Bryan soll die Ausgaben der Schule regeln und überlegt, den Glee-Club zu streichen, um Einsparungen vorzunehmen. Will ist davon gar nicht begeistert, er meint, dass Bryan doch selbst mal gerne im Chor gewesen sei. Bryan erklärt aber, dass er dadurch unglücklich geworden sei. Er möchte mit den Kids aus dem Glee Club sprechen, um heraus zu finden, ob sie sich viel zu viel vom Chor erhoffen. Figgins bringt Will dazu, dass er zustimmt. Kurz darauf ist Bryan beim Chor und macht den Schülern klar, dass ihre Träume nicht wahr werden können, falls sie sich eine Zukunft im Show Business erhoffen. Er benutzt sogar Will, um seinen Standpunkt zu verdeutlichen, da Will ebenfalls nicht seine Träume, die er einst hatte, verwirklicht hat. Die Schüler sind niedergeschlagen. Will wirft Bryan raus, der ihm daraufhin droht, den Chor tatsächlich zu streichen.

Piano-man.jpg

Will & Bryan in der Bar

Will lädt Bryan auf ein Bier ein, um ihm dort deutlich zu machen, dass es falsch ist, den Glee-Club zu streichen. Will und Bryan unterhalten sich in der Bar und kommen auf Terri zu sprechen, weil Bryan nie bei ihr landen konnte, daraufhin erklärt Will ihm, dass die beiden sich scheiden lassen. Will erklärt, dass ihm die Musik die Kraft gegeben habe, um sich für die Scheidung zu entscheiden. Will sagt, dass seine Schüler vielleicht keine Stars werden, aber die Chance haben, sich auszudrücken. Bryan beginnt zu weinen und gesteht Will, wie sehr er es vermisst, zu singen. Er verheimlicht seiner Frau sogar, dass er ein Mal im Jahr zum Broadway fährt und ein paar CDs auf dem Dachboden versteckt. Will betätigt die Jukebox und bringt Bryan dazu, mit ihm in der Bar zu singen. Danach beschließen sie, gemeinsam zu einem Vorsprechen zu einer Musicalproduktion in der Gegend zu gehen.

Bryan und Will sind bei der Probe und stellen fest, dass sie sich mit dem gleichen Song für die gleiche Rolle bewerben. Sie streiten sich sofort, werden aber dann aufgefordert, sich einfach gemeinsam mit dem Song als Duett vorzustellen. Will und Bryan geben alles, um ihr Können zu zeigen und sich selbst zu überbieten.

Glee-Neil-Patrick-Harris.jpg

Will & Bryan singen zusammen Dream On

Bei der nächsten Glee-Probe ist Bryan ganz aufgekratzt, denn er hat von dem Geld, dass er den Cheerleadern gekürzt hat, Kleidung und Notenblätter für den Glee Club gekauft, damit sie sich unter den besten Bedingungen verbessern können und so Champions werden können. Sue kommt dazu und erklärt, dass Will die Hauptrolle beim Musical bekommen habe, während Bryan nur eine kleine Nebenrolle bekam. Bryan ist frustriert und nimmt all die Sachen wieder mit, er beschließt den Chor doch nicht zu unterstützen. Am Ende der Folge bietet Will Bryan die Hauptrolle im Musical an, wenn er Glee die Unterstützung nicht streicht. Bryan stimmt ohne zu zögern zu.

Persönlichkeit

Bryan ist ein sehr talentierter Mann, jedoch hat er seine Träume sehr schnell aufgegeben und scheint es nun zu genießen, die Träume anderer zu zerstören. Er scheint Freude daran zu haben Rache zu nehmen, auch wenn es niemanden Schuld war und auch wenn seine Taten eher anderen Menschen schaden, als der gewünschten Person. Ryan ist ebenfalls sarkastisch und bitter, was bei seinen so genannten Freunden eine Art von Schuld entwickeln lässt. Allerdings ist er ein sehr unvorhersehbaren Charakter, er liebt es über sich und seine Vergangenheit zu reden. Am Ende der Episode wird klar, dass er sich oft schuldig fühlt und versucht, das Richtige zu tun, auch wenn er erst das falsche getan hat.

Songs

Solos

Staffel Eins

Solos (In einem Duett)

Staffel Eins

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki