Fandom

Glee Wiki

Kristen Schaal

1.650Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Kristen Schaal (*24. Januar 1978 in Longmont, Colorado) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Autorin und Komikerin.

In Glee stellt sie Mary Halloran dar.

Leben und Karriere

Nach ihrem Abschluss an der Northwestern University zog Schaal nach New York City. 2005 listete das New York Magazine sie unter den „Zehn lustigsten New Yorkern, von denen Sie noch nie gehört haben“. 2006 gewann sie einen Preis beim US Comedy Arts Festival in Aspen im US-Bundesstaat Colorado sowie den Andy Kaufman-Preis beim New York Comedy Festival, den Preis als beste weibliche Stand-up-Komikerin der 2006 Nightlife Awards in New York sowie bei den 2007 ECNY Awards. Beim Melbourne International Comedy Festival 2008 gewann sie den Barry Award gemeinsam mit Nina Conti.

2006 trat Schaal in der ersten Staffel der Comedy Central-Show "Live at Gotham" auf. Sie komoderiert die wöchentliche Variete-Show "Hot Tub" im Comix Comedy Club und tritt im Peoples Improv Theater auf. Schaal ist Gründungsmitglied der Theatertruppe "The Striking Viking Story Pirates", die Geschichten von Kindern in Sketchen und Liedern verarbeitet.

Beim Edinburgh Fringe 2007 trat Schaal live auf und wurde als eine von sechs aus mehr als zweihundert amerikanischen Darbietungen dort eingeladen, in einer vom US-Generalkonsulat gesponserten Auswahl aufzutreten. Schaal trat auch in der Royal Albert Hall auf, im Rahmen des The Secret Policeman’s Ball 2008 sowie beim Bonnaroo 2009 Music Festival. 2010 trat Schaal als Stand-up Komikerin in John Olivers New York Stand Up Show auf, sowie beim Solid Sound Festival im Massachusetts Museum of Contemporary Art.

Filmografie (Auswahl)

Filme

  • 2001: Kate & Leopold
  • 2004: Poster Boy
  • 2005: Adam & Steve
  • 2006: Delirious
  • 2007: Norbit
  • 2009: The Goods: Live Hard, Sell Hard
  • 2009: Mitternachtszirkus – Willkommen in der Welt der Vampire
  • 2010: When in Rome
  • 2010: Valentinstag
  • 2010: Für immer Shrek (Stimme)
  • 2010: Männertrip
  • 2010: Toy Story 3 (Stimme)
  • 2010: Dinner für Spinner
  • 2010: Verrückt nach Dir
  • 2011: Die Muppets
  • 2013: Ich – Einfach Unverbesserlich 2 (Stimme)
  • 2013: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 (Stimme)

Serien

  • 2001–2002: The Education of Max Bickford (3 Episoden)
  • 2004: Law & Order: Special Victims Unit (1 Episode)
  • 2006: Conviction (1 Episode)
  • 2006: The Calderons (Fernsehfilm)
  • 2006: Alles Betty! (1 Episode)
  • 2006: Six Degrees (2 Episoden)
  • 2006: Freak Show (7 Episoden, Stimme, verschiedene Rollen)
  • 2007: Scott Bateman Presents Scott Bateman Presents (2 Episoden)
  • 2007: Criminal Intent – Verbrechen im Visier (1 Episode)
  • 2007: Mad Men (1 Episode)
  • 2007: Never Mind the Buzzcocks (Episode 21x04)
  • 2007: Redeeming Rainbow (Fernsehfilm)
  • 2007: Comedy: Shuffle (1 Episode)
  • 2007: How I Met Your Mother (1 Episode)
  • 2007–2009: Flight of the Conchords (Fernsehserie, 21 Episoden)
  • 2008: Aqua Teen Hunger Force (1 Episode, Stimme)
  • 2008: Horrible People (10 Episoden)
  • 2009: Snake ’n’ Bacon (Fernsehfilm)
  • 2010: Modern Family (Episode 1x13)
  • 2010: FCU: Fact Checkers Unit (8 Episoden)
  • 2010: Scared Shrekless (Fernsehfilm, Stimme)
  • seit 2011: Bob’s Burgers (Fernsehserie, Stimme)
  • 2012–2013: 30 Rock (11 Episoden)
  • seit 2012: Willkommen in Gravity Falls (Fernsehserie, Stimme)
  • 2013: Toy Story of Terror (Fernsehfilm, Stimme)

Buch

  • 2010: Sexy Book of Sexy Sex (gemeinsam mit ihrem Verlobten Rich Blomquist)
40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Kristen Schaal“

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki