Fandom

Glee Wiki

Sue Sylvester

1.650Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare49 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Achtung Spoiler
Diese Seite enthält Informationen über noch nicht im deutschen TV gezeigte Episoden.


Susan "Sue" Rodham Sylvester ist die derzeitige Direktorin und ehemalige Cheerleadertrainerin an der William McKinley High School. Sie ist die Gründerin der Muckrakers, sowie der League of Doom als auch des Old Maid's Club und war einst die Leiterin von Aural Intensity und Co-Leiterin der New Directions. In der zweiten Staffel war sie schon einmal kurzzeitig Rektorin an der McKinley, bevor sie von sich aus kündigte.

Sie hatte eine Schwester, Jean Sylvester, die am Down-Syndrom litt und mit der sie viel Zeit verbrachte, doch verstarb sie in der der zweiten Staffel, Totenfeier.

In der dritten Staffel, Auf dem Weg, offenbart Sue, dass sie schwanger ist und bekommt in Im Schatten des Bruders mitgeteilt, dass es ein Mädchen wird, wobei jedoch ein hohes Risiko besteht, dass ihre Tochter am Down-Syndrom leiden wird, ähnlich wie ihre Schwester Jean. In der vierten Staffel, Die neue und die alte Rachel, wird ihre Tochter, Robin Sylvester, vorgestellt, die gesund ist.

In Love Love Love wird sie Rektorin an der McKinley und löst den Glee Club auf, nachdem er die Nationals 2013 verloren hat. Bis auf Kitty bringt sie jedes übrige Mitglied dazu, die Schule zu wechseln und macht den Chorraum zu einem Computerlabor. Als Kurt und Rachel nach mehr als einem Jahr den Glee Club wieder auf die Beine stellen, startet Sue die neue Rivalität gegen sie. In The Rise and Fall of Sue Sylvester wird sie jedoch entlassen, nachdem Aufsichtsrat Bob Harris all ihre Geheimnisse entdeckt hat und der neue Coach von Vocal Adrenaline. In Dreams Come True ist sie Vizepräsidentin der Vereinigten Saaten geworden.

Sie wird von Jane Lynch dargestellt.

Biografie

Staffel Eins

Glee101-01358.jpg

Sue sieht sich Don't Stop Believin' an

In Ouvertüre wurde im Zuge der Budgeterhöhungen für die Cheerios die Kaffeemaschine im Lehrerzimmer gestrichen. Sue will ihre Kollegen dafür entschädigen und bringt deshalb Will und Ken welchen mit. Als Will sie fragt, ob nicht ein paar der Cheerios seinem Glee Club beitreten möchten, kann Sue darüber nur lachen und erklärt ihm, dass alle Schüler an der High School in eine Schublade kommen, die Cheerleader und die Sportler sind ganz oben und die Glee Kids sind in der untersten Schublade. Doch als Sue gemeinsam mit einigen Cheerios dem Glee Club bei den Proben zu dem Song Don't Stop Believin' zusieht, wird sie neidisch und versucht Direktor Figgins dazu zu bringen, den Glee Club zu streichen. 


Glee102-01100.jpg

Sue gibt Quinn, Brittany und Santana ihren Auftrag

In Jenseits von Gut und Sue setzt sie nun alles daran, den Glee Club auszulöschen und informiert Will darüber, dass, wenn er es nicht bis in die Sectionals schafft, Figgins seinen Club auflöst. Sie bemerkt später, dass Finn und Rachel ihren Kopierer benutzen und möchte sie deshalb der Schule verweisen. Ihr Vorhaben wird aber von Will gestoppt, der sich für die beiden einsetzt. Nachdem der Glee Club eine sehr „offensive“ Tanzperformance zu dem Song Push It aufführt, ist Sue natürlich die erste, die sich bei Figgins darüber beschwert, natürlich nur um weiterhin ihrem Vorhaben, den Glee Club zu zerstören, nachzugehen. Als danach Quinn, Santana und Brittany dem Glee Club beitreten, gibt Sue ihnen die Aufgabe, als Spione für sie zu arbeiten. 


Glee103-00817.jpg

Sue sieht den Cheerios beim Autowaschen zu

In Acafellas erzählen die Cheerios Sue, dass Will zu den letzten Glee Proben nicht aufgetaucht ist, und dass sie den Choreographen Dakota Stanley anstellen wollen, der zwar sehr brutal, aber auch sehr gut ist, und auch mit Vocal Adrenaline arbeitet. Die Cheerios glauben, dass er alle schwachen Mitglieder zum gehen bringen würde. Wie auch immer, da Dakotas Gage ziemlich hoch ist, hilft Sue mit ihren Cheerios bei einer Autowasch-Aktion aus, um den Glee Club zu "unterstützen", das nötige Geld aufzubringen. Aber so schnell wie sie Dakota anheuerten feuerten sie ihn auch gleich wieder, Will kam zurück und der Club war wieder im Normalzustand. Sue war nicht zufrieden mit der Leistung der Cheerios, die den Glee Club nicht zu Fall bringen konnten. 


In Kinder der Lüge
SuesCorner.png

Sue bei ihrer eigenen Sendung "Sue's Corner"

bekommt Sue ihre eigene Sendung bei den Lokalen Nachrichten, die "Sue's Corner" heißt. Sie erfährt jedoch, dass, wenn ihre Cheerios es nicht in die Nationals schaffen, die Sendung abgesetzt wird. Darum trifft Sue sich mit Sandy Ryerson und verbündet sich mit ihm, um Rachel aus dem Glee Club zu bekommen. Sandy, der glaubt dass Will den Glee Club in den Ruin treibt, ist froh, dass er helfen kann, und wird der neue Leiter des Schulmusicals. 


Glee105-00941.jpg

Sue redet mit Rachel

In April, April klappt der Plan der beiden, denn Rachel bewirbt sich sofort und bekommt natürlich auch gleich die Hauptrolle. Als Will Tina das Solo gibt, das eigentlich Rachel haben wollte steigt sie aus dem Glee Club aus, um sich komplett dem Musical zu widmen. Sue findet heraus, dass Sandy Rachel andauernd kritisiert und beleidigt. Rachel entscheidet sich zu Glee zurück zu kehren, doch als sie herausfindet, dass Quinn von Finn schwanger ist, spricht sie mit Sue über Sandy. Sue sagt, wenn Rachel wieder beim Musical einsteigt, wird sie einiges ändern und nachdem Rachel zustimmt übergibt Sue ihr, anstatt Sandy, die Leitung. Schlussendlich entscheidet sie sich trotzdem für den Glee Club.


Glee106-01195.jpg

Sue ist der neue Co-Leiter des Glee Clubs

In Angeregte Organismen sitzt Sue vor ihrem Tagebuch und schreibt darin über das vor Kurzem zugetragene "Desaster", als Quinns Beine bei den Proben zitterten. Sie schrieb dass dieses Zittern sie die Nationals kosten würde. Quinn begründete es damit, dass sie müde von den Glee Proben war. Sue entscheidet sich dafür Will die Schuld zu geben. Da sie daran gescheitert ist den Glee Club zu zerstören, versucht sie sich an Will. Also geht sie zu seiner Frau, Terri, und spricht mit ihr über Wills Beziehung zu Emma. Terri ist besorgt deswegen und bewirbt sich deshalb für den Job als Schulschwester, obwohl sie keinerlei medizinisches Wissen hat. Sie gibt allen Glee Kids Aufputschmittel weshalb Rektor Figgins sich dazu entscheidet dass der Glee Club einen Co-Leiter braucht und wählt dafür Sue. 


In Spielverderberspiele ist Sue nun der neue Co-Leiter der New Directions, was zu einigen
09 Sue, Will in Spielverderbspiele.jpg

Sue und Will im Glee Club

Streitereien zwischen Will und ihr führt. Sie fragt ihre Cheerio-Spione, was diese für den größten Schwachpunkt der Gruppe halten. Quinn antwortet darauf, dass sich die Minderheitsschüler unterdrückt fühlen. Sue teilt daraufhin den Club in zwei Gruppe, wobei sie sich alle Minderheiten herauspickt, was Will als Rassisten dastehen lässt. Sue entscheidet sich für den Song Hate on Me für ihre Gruppe. Sie findet heraus, dass die schulischen Leistungen nicht gerade die besten sind, was natürlich wiederum von Will ausgeht, der alle in Spanisch durchfallen lassen könnte und sie somit nicht mehr den Cheerios angehören dürften. Sue zwingt dann Jacob den Blog über Quinns Schwangerschaft zu posten und sie erwähnt es zusätzlich noch vor dem gesamten Glee Club. 


Glee108-00649.jpg

Sue und Rod

In Remix verliebt sie sich in ihren Kollegen vom Sender, wo sie "Sue's Corner" dreht, Rod Remington. Er will mit ihr an einem "Swing" Wettbewerb mitmachen, also bittet sie Will um ein paar Tanzstunden, wodurch sich eine Freundschaft zwischen ihr und Will aufbaut. Sue findet jedoch heraus, dass Rod sie mit seiner Kollegin Andrea betrügt, was deren Beziehung beendet. Nach diesem Beziehung-Aus ist Sue wieder ganz die Alte, wodurch auch die Freundschaft mit Will wieder beendet ist. Außerdem schmeißt sie Quinn aus den Cheerios. 


SueJean.png

Sue besucht Jean

In Furcht und Tadel wird Sue dazu gezwungen ein Casting für die Cheerios zu veranstalten, nachdem Quinn kein Mitglied mehr ist. Kurt, Mercedes, Lauren und ein paar andere bewerben sich, sie nimmt aber keinen von ihnen auf. Ausgenommen Becky Jackson, ein Mädchen das am Down-Syndrom erkrankt ist, was Will sehr überrascht. Rektor Figgins will die Budgets von einigen Clubs kürzen, um mehr Rampen für Rollstühle an der Schule zu installieren, darunter natürlich auch Sues, die das ganze für eine schreckliche Idee hält. Aber plötzlich bezahlt Sue für drei neue Rampen. Später stellt sich heraus, dass ihre Schwester, Jean , ebenfalls am Down-Syndrom leidet und sie diese Tatsache wahrscheinlich dazu bewegt hat das Geld aufzubringen. 

In Haarspaltereien verlangt Sue von Will die Setliste der New Directions für die Sectionals, doch Will weigert sich am Anfang, daraufhin droht sie als Co-Leiterin zurück zukommen, worauf hin dieser ihr die Liste überlässt. Doch Sue gibt diese an die anderen Glee Club-Leitern weiter. 

Glee112-00947.jpg

Sue will, dass der Glee Club aufgrund des Werbespots disqualifziert wird

In Wer ist im Bilde? überzeugt Sue Rektor Figgins davon, dem Glee Club nicht erneut ein Foto zu gestatten, da die Fotos der vergangenen Jahre alle beschmiert wurden. Auch ist Sue diejenige die Will erklärt, dass die New Directions disqualifiziert sind, da diese einen Werbespot gedreht haben, und dafür sogar bezahlt wurden. Will, da er derjenige war, der die Matratze benutzt hat, sorgt dafür, dass nur er disqualifiziert wird und der Glee Club dennoch antreten darf. Quinn ist diejenige die Sue erpresst um auf das Cheerios Foto zu kommen und sie verlangt, dass Sue dem Glee Club eine der sechs Seiten der Cheerios überlässt, damit gibt sich Sue widerwillig einverstanden, doch Quinn sagt, dass sie lieber doch nicht auf das Cheerios Foto möchte und geht, was Sue überrascht. 

In Alles steht auf dem Spiel erzählt Will Rektor Figgins davon, dass Sue den Gegnern der New Directions bei den Sectionals die Setliste gab, worauf er sie als Cheerleader-Coach suspendiert. Sie will das aber so nicht hinnehmen und den Glee Club entgültig vernichten.

In Hallo Hölle! beschließt Sue, die von Rektor Figgins suspendiert wurde, diesen zu erpressen, um wieder an ihre Arbeit gehen zu können, was auch klappt. Rektor Figgins stellt sie wieder ein und sie macht sich gleich daran, den Glee Club zu vernichten. Sie sorgt dafür, dass Santana und Brittany mit Finn ausgehen, in der Hoffnung, dass Rachel eifersüchtig wird und den Glee Club verlässt. 


Glee-Sue-Sylvester-in-Mad-001.jpg

Vogue

In The Power of Madonna erpresst Sue Rektor Figgins erneut, damit dieser die Musik von Madonna laut über die Lautsprecher spielen lässt. Sie performt auch mit den Cheerios zu Madonna und sagt ihnen, dass diese mit einem jüngeren ausgehen sollen, genau wie Madonna. Als Sue herausfindet, dass Will ebenfalls Madonna Lieder im Glee Club performen lässt, kommt es erneut zum Streit zwischen den beiden, diesmal jedoch beleidigt Will Sues Haare, was diese zutiefst verletzt, doch dies merken nur Kurt und Mercedes. Die beiden bieten ihr an, bei einer neuen Frisur zu helfen, unter der Bedingung, dass sie sich die Cheerios leihen dürfen für ihr Musikprojekt. Später singt Sue, mit verschiedenen Haarstyles, das Lied Vogue. Am Ende erkennt sie aber, dass sie sich nicht ändern muss, und behält ihre Frisur. 

In Liebe ist ein weiter Weg reserviert Sue für eine Woche die Aula für die Cheerios, weil sie ein Interview hat. Des Weiteren verdonnert sie Kurt und Mercedes zu einer Diät, da sie nur so bei den Cheerios bleiben können.

Glee117-00792.jpg

Sue mit Olivia Newton-John in Physical

In Schlechter Ruf gelangt das Video von Sue, wo sie zu Physical tanzt, in das Internet, weil die Glee Kids es ins Internet stellen, nachdem Kurt das Video aus dem Büro von Sue entwendet hatte. Dadurch wird Sue zu einer Lachnummer, was dieser gar nicht gefällt. So gerät sie zum Beispiel auch mit Brenda Castle in eine Auseinandersetzung. Doch am Ende ruft sie Olivia Newton-John an um Sue zu fragen, ob sie ihr nicht helfen will, ihre veraltete Version von Physical ein wenig moderner zu gestalten, wodurch Sue eher beneidet als ausgelacht wird. 

In Guter Ruf fragt Sue Kurt, woher er wissen will, dass er schwul ist, wenn er noch nie etwas mit einem Mädchen doer einem Jungen hatte. Des Weiteren macht sie Mercedes klar, dass niemand die Cheerios verlässt, es sei denn derjenige stirbt oder sie wirft ihn raus.

In Der Traum macht die Musik hat sie Sex mit Bryan Ryan und schikaniert weiterhin Will, indem sie ihm im Beisein der Kids sagt, dass er die Hauptrolle hat und Bryan, der ebenfalls anwesend ist, die Zweitbesetzung ist.

In Im Takt der Angst rächt sich Will an Sue für ihre Schikanen, in dem er sie verführt und während bei einem Date versetzt. Dadurch wird sie depressiv, kann von ihm aber, da er ein schlechtes Gewissen hat, wieder aufgebaut und zu ihrem alten Ich gebracht werden.

Glee122-01167.jpg

Sue erzählt Will, dass der Glee Club noch ein Jahr bekommt

In Triumph oder Trauer? beschließt Sue, nachdem die anderen Jury Mitglieder über sie hergezogen haben und über die New Directions, sich dazu, den Glee Kids beizustehen und wählt sie auf den ersten Platz. Doch trotzdem verlieren die New Directions. Nachdem Sue die Performance der Kinder zu To Sir, With Love sieht, sorgt sie dafür, dass Rektor Figgins den Glee Kids ein weiteres Jahr gibt. Was wäre es ein Tagesablauf für Sue, ohne ihre Versuche, den Glee Club zu zerstören und ihre Streitereien mit Will?

Staffel Zwei

08 Sue in Neue Gesichter und Gemeinheiten.jpg

Sue in ihrem Büro

In Neue Gesichter und Gemeinheiten versucht Sue erneut den Glee Club zu zerstören. Doch als Rektor Figgins Will und Sue ins Büro rufen lässt, erfahren sie beide, dass ihr Budget, wegen dem neuen Football Coach, Shannon Beiste, gekürzt wird. Sue und Will sind davon überhaupt nicht begeistert, schließen kurzzeitig Frieden und versuchen gemeinsam Beiste von der Schule zu ekeln. Als erstes bestellen Will und Sue Pizza auf den Namen von Coach Beiste, sie beiden verstecken sich etwas weiter weg und erwarten eigentlich, dass Beiste weint, jedoch bezahlt sie die Pizzen und lädt die Football Spieler dazu ein, diese zu essen. Doch Sue hat noch einen Plan und so nimmt sie sich Brittany zu Seite und will, dass sie behauptet, dass Coach Beiste sie sexuell belästigt hat. Doch Will ist davon geschockt und erwartet von Brittany das sie die Wahrheit sagt - was sie auch tut. Will entschuldigt sich bei Coach Beiste. Es tut ihm leid, dass er ihr das Gefühl vermittelt hat, sie sei eine Außenseiterin.


Glee202-01070.jpg

Sue droht Will mit dem Anwalt

In Britney/Brittany nimmt sie Jacob Ben Israel mit in ihr Büro, weil sie ihn beim Masturbieren in der Bücherei erwischt hat, da er Rachel in einem Outfit von Britney Spears gesehen hat. Später bekommt Sue von Becky mitgeteilt, dass der Glee Club an der Schulversammlung einen Britney Spears Song performen möchten. Alle Schüler finden die Performance erregend, weshalb Sue einen Sex-Skandal befürchtet und den Feueralarm auslöst. Zu ihrem Pech rennen die Schüler alle in ihre Richtung, so dass sie zertrampelt wird und man sie später deswegen mit einer Halskrause sieht. Dennoch meinte Sue, dass Will von ihrem Anwalt hören wird.


01 Sue und Kurt in Das neue Toastament.jpg

Sue versucht Kurt zu überreden

In Das neue Toastament erfährt sie, dass die New Directions religiöse Lieder singen möchten und dies sagt sie gleich Rektor Figgins. Figgins meinte nur, dass er darin kein Problem sieht und erlaubt Will es. Später erfährt Sue, dass Kurts Vater im Krankenhaus liegt und sie lässt ihn in ihr Büro kommen so erklärt Sue ihm, das Gott auch nicht ihrer Schwester Jean helfen konnte und, dass Will kein Recht dazu hat, von Kurt zu verlangen religiöse Lieder zu singen, wenn er es gar nicht möchte. So hilft Kurt Sue - und Rektor Figgins verbietet den New Directions solche Lieder zu singen. Am Ende der Folge sieht Sue bei dem Song One of Us von den New Directions zu. Die Frage von Will, ob sie ihn bei dem Rektor melden würde, verneint sie.

In The Rocky Horror Glee Show macht sie das Musical "The Rocky Horror Show" in ihrer Nachrichtenshow runter. Sie sagt, das Halloween ihr Lieblingsfeiertag ist, doch Rocky Horror Show nicht dazugehöre. Später ist die bei der Auswahl von Eddie und dem Frank-N-Furter, im Glee Club, dabei.

In Ungeküsst hat sie keine große Rolle. Sie ruft Will in die Aula, um ihm die Neuigkeit zu verkünden, dass Coach Beiste gekündigt hat. Deswegen lässt sie noch die Konfettimaschine los und meint, dass Will es aufräumen soll.

In Ersatzspieler benutzt Sue die Krankheit von Lauren Zizes um Figgins anzustecken und so wird sie Rektorin an der Schule. Das erste war sie tut ist, das Fastfood "Tots" zu entfernen, woraufhin Mercedes sich dann bei ihr beschwert.

Glee208 773.jpg

Sue heiratet sich selbst

In Amor muss verrückt sein halten Rod und Andrea noch die Nachrichten und Sue ist auch dabei. Sue beschließt, sich selbst zu heiraten und ihre Mutter Doris bekommt davon Wind und meinte das sie an ihrer Hochzeit ein Song singen möchte. Kurz darauf singen die beiden Ohio. Später sind auch noch Burt und Kurt bei ihr und reden über Karofskys Mobbingattacken und Sue meint nur, dass sie nichts für ihn tun kann, und gibt ihm noch einen neuen Spitznamen - Kurt darf dabei von zwei verschiedenen Namen auswählen. Später ist sie bei ihrer eigenen Hochzeit denn sie heiratet sich selbst.


Glee210-00684.jpg

Sue als der Grinch

In Wie Sue Weihnachten gestohlen hat bekommen alle Lehrer einen Wichtel, der heißt bei allen Sue, da Sue die Flasche mit den Namenszetteln ausgetauscht hat. So sammelt sie alle Geschenke von den Lehren ein. Später zerstört sie, als Grinch verkleidet, alle Geschenke vom Glee Club. Becky ist ihr Begleiter als Max der Hund. Am Ende der Folge ist sie zusammen mit dem Glee Club bei Will zu Hause, denn sie alle sind der Meinung, dass man Weihnachten nicht allein verbringen sollten. So wünscht Will Sue frohe Weihnachten und dies wünscht Sue Will auch.

In Der Sue Sylvester Shuffle lässt sie ihre Cheerios zwischen Glee Club und den Cheerios entscheiden. Später entscheiden sich die Cheerios um und verlassen Sue. Diese hat dadurch einen erneuten Grund um den Glee Club zu zerstören.

In Das Comeback der Teufelin ist Sue ein Teil des Glee Clubs und versucht Mercedes und Rachel zu Feindinnen zu machen aber es gelingt ihr nicht. Später singt sie zusammen mit dem Glee Club SING. Am Ende der Episode teilt sie Will mit, dass sie, der neue Coach von Aural Intensity ist.

In Dicht ist Pflicht hat sie keine große Rolle. Sie macht Will auf sein Alkoholproblem aufmerksam und zeigt der ganzen Schule, über den Lautsprecher, was Will im alkoholisierten Zustand auf ihrer Mailbox hinterlassen hat.

In Sexy trifft sie auf Kurt und Blaine im Lima Bean. Sie redet mit den beiden über dem Glee Club. Sue sagt, dass sie in dem Proberaum des Glee Clubs war und an der Tafel "sexy" stand und Sue versucht den beiden auch klar zu machen, dass die Jury, dafür vielleicht extra Punkte vergeben könnte. Dennoch wollten die beiden nicht mit Sue zusammen arbeiten und sie meint nur, dass sie nun, einen Feind haben. So geht sie dann wieder.

Glee216-1224.jpg

Sie schlägt die Frau des Gouvernanten nieder

In Unsere eigenen Songs geht Sue noch mal zu Will und sagt ihm, dass sie das Schreiben der "My Chemical Romance" gefälscht hat und, dass sie einen Song ausgesucht hat, der zur Jury passt. So singen Aural Intensity Jesus Is a Friend of Mine. Als der Sieger, New Directions, feststellt, wird Sue wütend und schlägt die Frau des Gouverneurs nieder.

In Nacht der Vernachlässigten gründet sie zusammen mit Dustin, Sandy und Terri die League of Doom. Ihre Aufgaben sind es, denn Glee Club zu zerstören und Will und Holly voneinander zu trennen.

In Das jüngste Gerücht lässt Sue die Schülerzeitung, The Muckraker, auferstehen und verbreitet viele Gerüchte, so das der Glee Club auch untereinander streitet.

Glee220-0903.jpg

Sue quält Artie

In Rivalen der Krone ist Sue der Aufpasser auf dem Abschlussball an der Schule. Als Sue im Büro von Rektor Figgins hört, dass der Glee Club beim Abschlussball auftreten wird, zählt sie einige Lieder auf, die sie auf gar keinen Fall hören möchte (hierbei zählt sie ehemalige schlechte Lieder der New Direction auf). Daraufhin geht Will wieder und später beim Abschlussball sieht sie wie Artie versucht etwas in den Punch zu schütten und nimmt ihn mit in ihr Büro. Dort quält sie ihn ein wenig lässt ihn aber gehen, als er ihr gesteht, dass er keinen Alkohol in den Punch schütten wollte. Als Becky Sue darüber informiert, dass Finn und Jesse sich prügeln, schmeißt sie die beiden raus. Sie ignoriert auch Quinn's Protest.


Glee221-0073.jpg

Sue lässt Howard den Flug des Glee Clubs umleiten

In Totenfeier hat Sue Terri damit beauftragt, einen Hacker zu organisieren, um die Flüge des Glee Clubs zu manipulieren. Mit Hilfe von Howard Bamboo können die drei auf Direktor Figgins E-Mail-Account zugreifen und Sue möchte, dass die Kids nicht in New York landen, sondern in Libyen. Terri bemerkt sofort, dass Sue keine besonders gute Laune hat, weil sie nicht davor zurückschreckt, den Kids etwas anzutun. Später versuchen Becky und ihre Mutter mit Will zu sprechen, weil Becky dem Glee Club beitreten möchte. Will kann ihr diesen Wunsch nicht erfüllen, und als er erfährt, dass Sue Becky aus dem Cheerleader-Team geschmissen hat, ist er wütend und stellt sie zur Rede. Dabei erfährt er, dass Sues Schwester Jean gestorben ist und sie deswegen nicht mehr möchte, dass Becky bei den Cheerios dabei ist, weil sie sie zu sehr an Jean erinnert. Kurt und Finn besuchen Sue in ihrem Büro, sprechen dieser ihr Beileid aus und wollen ihr helfen. Doch Sue weiß selbst nicht, wie man ihr helfen kann. Sie hat große Schuldgefühle, weil sie nicht verstehen kann, wieso eine liebe Person wie Jean sterben musste und sie, die gemein zu allen ist, weiterleben darf. Finn und Kurt bemerken, dass Sue am Boden zerstört ist, und möchten ihr deshalb mit der Beerdigung helfen. Sie besprechen die Situation mit dem Glee Club, und obwohl sich einige dagegen weigern, allen voran Jesse, spricht Finn ein Machtwort und beschließt, die Beerdigung von Jean zu
Glee221-0725.jpg

Sue sortiert mit Finn und Kurt Jeans Sachen aus

organisieren. Finn und Kurt helfen Sue, die Sachen von Jean zu sortieren. Dabei erfahren sie, dass "Willy Wonka und die Schokoladenfabrik" der Lieblingsfilm von Jean war. Sue möchte jedoch mit all den Dingen nichts mehr zu tun haben und will, dass die beiden alles wegschmeißen, auch wenn es Erinnerungen an Jean sind. Finn und Kurt können ihre Entscheidung nicht verstehen, insbesondere weil sie sich darauf eingelassen hat, dass sie die Beerdigung organisieren. Doch das hat Sue nur getan, weil sie Angst hat, dass sonst niemand zur Beerdigung kommt, weil Jean nicht viele Menschen gekannt hat. Doch Sue hat sich geirrt, wie sie auf der Beerdigung bemerkt. Es sind sehr viele Menschen gekommen, um sich von Jean zu verabschieden. Finn und Kurt haben den Raum nach Jeans Lieblingsfilm gestaltet und Sue ist sehr gerührt, als sie das sieht. Bei ihrer Abschiedsrede fängt sie an zu weinen, und Will springt für sie ein, um die Rede vorzulesen, welche lautet: "ich vermiss meine Schwester. Jeden Abend gegen 10 oder so, hat sie mich regelmäßig angerufen und wenn ich sie fragte wieso, sagte sie mir, dass ihr Körper ihr da sgesagt hat... sie wollte nur kurz meine Stimme hören. Ich vermisse meine Schwester... den Duft ihres Shampoos... dass sie es immer wieder geschafft hat mich zu überreden, ihr ein neues Buch vorzulesen. Wenn man jemanden liebt, wie ich sie geliebt habe, dann ist man verbunden. Es scheint als gäbe es eine unsichtbare Leine und wie weit man auch voneinander entfernt ist, spürt man den anderen
Glee221-0833.jpg

Sue bei ihrer Rede für ihre Schwester

immer. Und wann immer ich nun nach dieser Leine greife, ist niemand mehr am anderen Ende und ich habe das Gefühl ich stürze ins Nichts. Dann erinnere ich mich an Jean und somit an ein Leben, in dem es keine Feinde gab, keine Missgunst, kein Bedauern und das ist für mich die Inspiration, aus dem Bett aufzustehen und weiterzumachen. Ich vermisse meine Schwester so über alles. Es fühlt sich an, als wäre ein Teil von mir zerbrochen. Nur einmal noch hätte ich sie gern in meinen Armen. Nur noch zehn Sekunden, wäre das zuviel verlangt? Nur zehn Sekunden in meinen Armen? Aber ich kann es nicht und ich werde es nicht. Dass was mich davon abhält, völlig in Traurigkeit zu versinken ist, dass Jean mich dann töten würde und deswegen werde ich sie nur vermissen. Ich liebe dich, Jeanny. Ruhe in Frieden." Danach sind alle Gäste zu Tränen gerührt und der Glee Club singt zum Abschluss das Lieblingslied von Jean, Pure Imagination, aus ihrem Lieblingsfilm. Nach der Beerdigung meint Sue zu Will, dass sie ihm viel gesagt hat, aber eines nicht: viel Glück. Sie bedankt sich bei ihm für alles und meint, dass sie ihn jetzt nicht mehr hassen kann, da er und Jean etwas haben, was sie nicht hat, ein reines Herz. Sie gibt zu ihm kein
Glee221-1095.jpg

Sue bedankt sich bei Will und erzählt ihm von ihren Plänen

guter Freund gewesen zu sein und äußert, dass sie es von jetzt an nicht mehr auf den Glee Club abgesehen hat, da sie wichtigeres vorhat. Sie informiert Will darüber, dass sie für das US-Repräsentantenhaus kandidiert, weil Jean in ihrem letzten Lebensjahr viel zu "aufgeblasene" Gesundheitsfürsorgekosten hatte und ihre Invalidenrente ziemlich gekürzt wurde, was die "Sue Sylvester American Liberty"-Partei für ein großes "pfui" hält. Sie gesteht ihm dann den umgeleiteten Flug des Glee Clubs nach Libyen, als Terri auftaucht und äußert, dass sie es erklären kann, worauf Sue die beiden allein lässt, da ihr das schon peinlich genug ist.

Staffel Drei

Glee301-00232.jpg

Sue hasst es, nett zum Glee Club zu sein

In Das Purple-Piano Project überlegt Sue wie sie in den Kongress gewählt werden könnte. Dabei hört sie Tina und Mike, als sie auf dem Schulflur üben und zerstört kurz darauf, dass lila Klavier der New Directions. So rührend sie es auch fand, dass die New Directions die Beerdigung ihrer Schwester veranstaltet haben, aber, dass sie es hasst, deshalb das ganze Jahr über nett zu ihnen gewesen zu sein - wobei es gerade mal der erste Schultag ist. Eine Lehrerin, Nancy Bletheim, bedankt sich bei Sue, weil sie die Beiden zum "schweigen" gebracht hat und meint, dass sie Sue für den Kongress wählen wird, denn sie hasst Schüler die sich mit Kunst und Musik auseinander setzten, sie findet sie alle arrogant. Sie erwähnt in ihrer Nachrichtensendung "Sue's Corner", dass sie, wenn sie in den Kongress gewählt wird, alle Künstlerischen Programme aus Schulen entfernen lassen will. Später verkündet sie das Santana und Becky ihre Cheerios Co-Captains sind. Sie will
GLEE301 220x130 2137638297.jpg

Will schüttet Glitzer über Sue

ebenfalls, dass Santana die violetten Klaviere verschwinden lässt und es als "Unfall" tarnt. Außerdem fragt sie Santana für welches Team sie dieses Jahr spielt und Santana antwortet für "Team Sue", was Sue sehr freut. Später beim Vortanzen der Cheerios werden sie von Will und Emma unterbrochen. Will hält Sue einen Vortrag, dass die Kunst und Musik die Kinder verbessert und überschüttet sie mit Glitzer. Will verschwindet darauf. Sue bittet Becky ein Tuch zuholen, weil sie Glitzer in den Augen hat. Am Ende der Folge bedankt sie sich bei Will, weil ihre Umfrage Ergebnisse gestiegen sind.

In Einhornpower erwischt sie die Skanks beim Rauchen in der Mädchen Toilette und sagt, dass sie mit Quinn sprechen möchte. Sie versucht Quinn auf ihre Seite zu bringen, damit sie ihr bei ihrer Werbung hilft, die aussagen soll, dass Glee Clubs Teenagers verderben. Sie findet das Quinn ein sehr gutes Beispiel dafür wäre. Später dreht Quinn mit Sue und Becky das Video. Doch die Situation eskaliert, als es zum Streit zwischen Quinn und Will kommt, der zu ihr sagt, dass sie endlich erwachsen werden soll. Sue sagt in dem Moment "Schnitt" und meint, dass sie die ganze Zeit ihren Finger vor der Linse hatte und sie das Matrial nicht verwenden könne. Später beim Mittagessen bedankt sich Will bei ihr, dass Quinn nun dank ihr wieder im Glee Club ist, doch Sue meint, dass sie mit ihrem Vorhaben noch lange nicht am Ende ist.

In Das Maria-Duell ist Sue bei Brittanys Performance zu Run the World (Girls) zu sehen.

Ec389dd1df13cc89814677e56efbad1be3f1dc2fdd38c21ce7ed493e417ecf6f27c2eb36645d5f9c6fa813f8de3bed9abf4833f18b3dc84025b7d363e46f32ab.jpg

Sue offenbart wie viel Geld in die Künste fließen

In Irisch was los beschließt Sue dem Kongress beizutreten. Sie schafft es Rektor Figgins dazu zu bringen, die finanziellen Mittel für die Schulproduktion des Musicals zu "West Side Story" zu streichen. Sie ist wütend, als sie erfährt, dass Burt gegen sie antritt und ihr sagt, er würde sie schlagen.

In Böse Klatsche dreht Sue hat einen lächerlichen Werbespot, in dem sie behauptet, dass sein Burt, seit seiner Herz-OP ein Affenherz besitzt. Später ruft Sue Santana in ihr Büro, und erzählt er zusammen mit Will und Burt, dass der ganzen Welt offenbart wurde, dass sie eine Lesbe ist, weil Sues Rivale, Reggie Salaza, darüber einen Werbespot veröffentlicht hat.

Glee307-00234.jpg

Sue überlegt sich, wie sie die Wahl gewinnen kann

In I kissed a girl and I liked it schreibt Sue in ihr Tagebuch und überlegt, wie sie ihr Ziel, in den Kongress zu kommen, noch erreichen kann. Sie brauche dazu männliche Unterstützung, um sich der Vorwürfe erwehren zu können. Sie geht ihre Affären durch und wird fündig. Im Lehrerzimmer unterhalten sich unterdessen Shannon, Emma und Will und Sue erklärt, dass sie viel Stress hat wegen der Wahl und sie auch mit Cooter Menkins sehr viel Zeit verbringt, vor allem im Fitnessstudio. Shannon ist im Breadstix und muss dort Sue
Glee307-00541.jpg

Mit Cooter im Breadstix

mit Cooter sehen. Shannon ist enttäuscht, doch Cooter erklärt, dass er nicht den Eindruck hatte, dass Shannon tatsächlich mehr als Freundschaft von ihm haben wolle, weil sie immer wieder abblockt. Er brauche aber mehr als nur einen Freund und hat deswegen auf Sues Anruf reagiert. Shannon kommt zu Sue ins Büro, wo auch Cooter steht. Sue ist nur Dritte bei der Wahl geworden, die Burt gewonnen hat, und steht nun vor einem Scherbenhaufen. Sie will nicht auch noch Cooter verlieren, doch Shannon will nicht kampflos aufgeben. Sie gesteht ihre Liebe zu Cooter und will wissen, was sie machen könne, damit er versteht, wie sehr sie ihn zurück haben will.


Glee309-01054.jpg

Sue hilft im Obdachlosenheim

In Galaktische Weihnachten bestellt Sue Kurt, Artie und Blaine in ihr Büro. Sie hat vor im Obdachlosenheim zu helfen und bitten darum, dass der Glee Club dort singt, um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Die drei sind zuerst skeptisch, doch Sue erklärt ihnen, dass es ihr erstes Weihnachtsfest ohne ihre Schwester sein wird, weil Jean letztes Jahr verstorben sei. Daraufhin stimmen sie zu. Artie hatte Sue zwar versprochen, mit den New Directions obdachlosen Kindern zu helfen, aber es ist ausgerechnet an dem gleichen Tag wie der Fernsehauftritt, also helfen nur Sam und Quinn. Später kommen auch die anderen dazu, weil sie sich doch umentschieden haben, und singen für die Kinder Do They Know It's Christmas?.


Glee310-01188.jpg

Sue tröstet Becky

In Will will erzählt Shannon Emma im Lehrerzimmer, dass Cooter ihr zu Weihnachten einen Heiratsantrag gemacht hat. Sue kommt dazu und ist überrascht, meint jedoch das würde erklären, warum er nicht auf ihre Anrufe reagiert hat, und gratuliert ihr. Außerdem ist Sue diejenige, die zu Emma sagt, sie solle Will fragen, ob er sie heiraten möchte, weil sie meint, dass sie denkt, dass dieser sie nie fragen würde. Sue und Shannon unterstützen Emma in ihrem Song Wedding Bell Blues. Als Artie später, nach dem er von Becky eine sehr eindeutige Nachricht bekommt, zu Sue kommt und meint, dass er nicht mit Becky ausgehen will, sagt Sue zu ihm, dass er sie wie einen normalen Menschen behandeln und es ihr sagen soll. Bei der Performance zu We Found Love, überreicht sie Emma eine weiße Rose. Am Ende der Episode tröstet sie Becky , nachdem sie von Artie eine Abfuhr kassiert.


In Spanisches Blut sagt Sue den Jungs der New Directions , ausgenommen von Kurt und Artie , dass sie Spermaspender werden sollten. Zu Will sagt sie, dass sie ein Kind haben möchte aber d
TST4.jpg

Sue sagt Will, dass sie ein Kind möchte

as das die Optionen an der Sperma Bank nicht ihren Anforderungen entsprechen. Sie erzählt das sie ihre Eizellen in den Siebzigern eingefrohren wurden, obwohl zu dieser Zeit solche Methoden noch nicht existiert hatten. Weiters erzählt sie ihm dass sie sich sicher ist die Festanstellung an der Schule zu bekommen, wegen ihrer langjährigen Lehrerschaft und ihrer mehreren Nationalen Meisterschaften. Danach gibt sie Will einen Becher damit er seine Spende abgeben kann, sie meint sie will sichergehen das ihr kein einen vollen Haarwuchs hat. Rektor Figgins informiert Sue darüber das ein Schüler eine Beschwerde über sie eingereicht hat. Roz Washington ist ebenfalls in Figgins Büro um konstruktive Kritik über Sues Cheerios abzugeben. Die Cheerios performen danach eine von Roz´ Choreographien, welche Sue genervt beobachtet. Sie confrontiert sie mit ihrer Theorie dass sie nur darauf wartet das sie in
0437.jpg

Konfrontation mit Roz

Mutterschaftsurlaub geht um ihren Job zu übernehmen. Roz ist schockiert von ihrer Idee ein Kind zu bekommen, und sagt das sie SuesJob nicht stehlen muss, da sie Figgins davon überzeugen wird ihn ihr zu geben. Emma fragt Sue warum sie gerade Will wegen einer Spermaspende fragt, da sie ihn doch hasst. Sie meint das er im Gegensatz zu ihr immer freundlich und optimistisch ist, egal was zwischen ihnen passiert ist, und dass ihr Kind, falls so etwas wirklich vererblich ist, solche Eigenschaften haben soll. Sue konfrontiert Santana, da sie denkt sie hätte die Beschwerde über sie eingereicht, aufgrund dessen, dass sie Becky zum Co-Kapitän der Cheerios ernannt hat und erzählt ihr, dass sie ein Kind möchte, was Santana schockt. Danach kommt Will vorbei und sie berichtet ihm, dass sie einen besseren Spender als ihn gefunden hat. Becky gibt ihr eine Injektion um ihre Fruchtbarkeit zu verbessern und gesteht danach, dass sie die Beschwerde eingereicht hat, da sie besorgt ist, weil Sue nicht mehr so fokossiert auf die Cheerios ist, wie sie es sein sollte. Sie bedankt sich für Beckys Feedback, die ihr sagt, dass sie eine tolle Mutter wäre.


In Auf dem Weg lässt  Sue Quinn zu sich rufen, um ihr von ihrer Schwangerschaft zu erzählen und fragt sie, was gegen die morgendliche Übelkeit hilft. Nachdem sie ein paar Tips erhalten hat, bedankt sie sich bei ihr, worauf Quinn sich danach erkundigt, ob sie sich den Cheerios wieder anschließen darf. Sue erwidert, dass
0358.jpg

Sue ist wegen Daves Selbstmordversuch bestürtzt

es unfair denen gegenüber wäre, die das ganze Jahr trainieren und wirft sie dann aus ihrem Büro, weil sie sich übergeben muss. Zusammen mit Emma, Shannon und Will sitzt Sue in Direktor Figgins´ Büro, wo sie sich über Karofskys Selbstmordversuch unterhalten. Sie fängt dabei an zu weinen, was sie zunächst auf die Hormone schiebt, aber dann zugibt, dass sie enttäuscht von sich selbst ist, da sie zu dem Zeitpunkt, als Kurt so Probleme mit David hatte, Direktorin an der McKinley war und wusste, dass etwas mit Karofsky war. Außerdem muss sie die ganze Zeit daran denken, wie Paul Karofsky seinen Sohn fand und wie hilflos er sich gefühlt haben muss. Sie lässt später erneut Quinn zu sich rufen, wo sie ihr sagt, dass sie sich den Cheerios wieder anschließen kann und gibt ihr ihre Uniform. Sue trifft anschließend Will kurz vor Rachels und Finns Hochzeit und gratuliert ihm zum Sieg bei den Regionals. Sie meint, dass sie ihm helfen wird die Nationals zu gewinnen und äußert, dass er ihr auch gratulieren kann, da sie schwanger ist.


0913.jpg

Sue erfährt, dass es bei den Ergebnissen Unregelmäßigkeiten gibt

In Im Schatten des Bruders sagt Direktor Figgins ihr, dass er Coach Roz zum Co-Captain der Cheerios macht und diese sie beleidigt. Sue hinterfragt seine Entscheidung, worauf er erklärt, dass sie aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht in der Lage ist, ihren Pflichten nachzukommen und die Cheerios zu den nationalen Meisterschaften führen kann. Sie garantiert ihm darauf eine nationale Meisterschaft, allerdings die des Glee Clubs. Sue übernimmt deswegen die Leitung des Booty Camps und verlangt alles von ihnen ab, dabei Mercedes Handy wegschmeißend, weil sie während der Stunde getextet hat und den Kids sagend, dass sie "nichts weiter als ein Haufen träger, narzissistischer, aufgeblähter Cellulite-Säcke" sind, "die den
1068.jpg

Sue bekommt von Becky einen Erziehungstipp

anderen Messer in den Rücken rammen, sobald es um ein Solo bei einem Wettkampf geht, den ein Horrorfilmsendungsmoderator leitet". Sie beschweren sich deshalb bei Will, der Sue darauf anspricht und meint, dass sie die Kids inspirieren und nicht zerstören sollen. Anschließend berichtet Sue ihm und Emma, dass sie zum Arzt geht um das Geschlecht ihres Babys herauszufinden, die ihr daraufhin anbieten, sie zu begleiten, da sie der Meinung sind, dass sie das nicht allein machen sollte. Als Sue auf Cooper Anderson trifft, lässt sie sich von ihm ein Autogramm auf
1229.jpg

Sue verspricht netter zu sein, wenn die Kids sich dafür anstrengen

die Brust geben und bringt ihn anschließend in den Chorraum, wo er ihr Geschenk für die Kids ist, da er ihnen Schauspielunterricht gibt, welches sie nicht verdient haben. Beim Arzt zeigen die Ergebnisse, dass sie ein Mädchen bekommt und es Unregelmäßigkeiten gibt. Becky erscheint später in ihrem Büro und spricht sie auf die Neuigkeiten bezüglich ihres Babys an. Sue sagt ihr, dass sie ein Mädchen bekommt, ganz genau wie sie, möglicherweise darauf hindeutend, dass ihr Baby am Down-Syndrom leiden könnte, worauf Becky ihr den Erziehungstipp gibt, an ihrer Geduld zu arbeiten. Im Booty Camp verweigert sie die Antwort auf die Frage, wer der berühmte Vater ihres Babys ist und kommt auf ihre schlechtes Verhalten zu sprechen, da sie hofft, dass der Optismus des Glee Clubs auf ihr Baby abfärbt.


1383.jpg

Sue bei Stayin' Alive

In Saturday Night Glee-ver überzeugt Sue Will das die Glee Kids Songs vom Album Saturday Night Fever singen und das es einen Preis geben soll. Sie nimmt an der Performance der New Directions zum Song Night Fever teil. Später ist sie mit Mercedes und Kurt in ihrem Büro und will das sie Wade High Heels für dessen performance bei den Regionals geben damit Vocal Adrenaline verlieren. Danach trifft sie Brittany und Santana und erzählt das Brittany die Idee hatte das Santana von Cheerleader Stipendium für das College von Louiseville bekommt. Sie performt zusammen mit den New Directions am Ende, in eine weißen Anzug, den Song Stayin' Alive.


0675.jpg

Sue und Roz stellen Shannon zur Rede

In Am Ende aller Kräfte bekommt sie von Roz erzählt, dass die New Directions-Mädchen Witze über Shannons Veilchen gemacht haben, meinend, dass sie von Cooter geschlagen wurde. Diese und Will setzten sich zu ihnen, wo Sue ihm die Sache schildert und meint, dass er ein riesen Problem hat, um welches er sich nicht kümmern muss, da sie sich zusammen mit Shannon und Roz der Sache selbst annimmt. Im Chorraum konfrontieren sie die Mädchen damit und geben ihnen die Aufgabe, da es die einzige Art ist, etwas in ihre "dummen" Köpfe zu kriegen, einen Song über Frauen zu performen, die ihren Männern sagen, dass, wenn sie sie Hand gegen sie erheben, es vorbei ist. Nachdem diese Cell Block Tango performen, antwortet Sue auf deren Frage, ob sie etwas falsch gemacht haben, dass die Mädchen das Ziel des Themas auf vollkommene Art und Weise verfehlt haben und sucht zusammen mit Roz nach Shannon, die während der
1143.jpg

Sue will wissen, warum Shannon nicht die Nacht bei ihr verbracht hat

Performance aus dem Raum gestürmt ist. Sie finden sie in einem leeren Klassenzimmer und stellen sie zur Rede, worauf diese zugibt, dass Cooter sie wirklich geschlagen hat. Sie drängt sie daraufhin, auf der Stelle auszuziehen, doch Coach Beiste lehnt ab, da sie glaubt, dass sie sonst nie wieder von einem Menschen geliebt wird, worauf Sue einlenkt und ihr mitteilt, dass sie die Nacht bei ihr verbringen wird. Später konfrontiert sie Shannon im Umkleideraum damit, dass sie nicht bei ihr aufgetaucht ist, was diese damit erklärt, dass sie mit dem Umzug zu ihrer Schwester beschäftigt war, heißend, dass sie Cooter verlassen hat, auch wenn sich später herausstellt, dass das gelogen ist und sie wieder zu ihm zurückgekehrt ist, um ihm eine zweite Chance zu geben.


In Auf einen Ball vor unserer Zeit sagt Sue bei ihren morgendlichen Ankündigungen zunächst zu allen, die aufmerksam genung waren, Mutterschaftsgeschenke vor ihr Büro zu legen, dass sie und ihr ungeborenes Kind sich für ihre "ideenlosen Haufen Cheeseburger" bedanken und ist sich sicher, dass ihre "Mülltonne sie bestimmt lecker" findet. Anschließend verkündet sie die Nominierten zur Wahl des Abschlussballkönigs und der -königin, von denen Becky keine ist, weshalb diese ihre Wut am Xylophon auslässt und Sue äußert, dass es antik ist. Später ruft sie sie in ihr Büro und meint, dass sie versteht, dass sie sauer ist, aber diese "Schreckensherrschaft der verbrannten Erde" aufhören muss, erklärend, dass Becky zuerst dem Xylophon den Krieg erk
0369.jpg

Sue sagt Becky, dass sie mit ihr auf den Ball kommt

lärt und dann die Warteschlange in der Cafeteria terrorisiert hat. Als sie äußert, dass sie Abschlussballkönigin sein möchte, so wie sie es in der Werbung gesehen hat, teilt Sue ihr mit, dass die Werbung nicht die Wirklichkeit ist und Werbeleute manipulierende Alkoholiker sind, die mit ihren Emotionen spielen. Sie macht Becky klar, realistisch zu bleiben und dass sie nicht genug Stimmen bekommen hat, was unter daran liegt, dass ihr Wahlplakat eine ziemlich verdrehte Botschaft übermittelt, da sie anstatt "stimmt für Becky" "stimmt gegen Becky" geschrieben hat. Sue fügt hinzu, als Kompliment meinend, dass sie eine Bitch ist, mit einer miesen Einstellung und Quinn, weil sie im Rollstuhl sitzt, allein aus Mitleid gewählt wird. Sie äußert, dass alles gut wird und Becky mit ihr auf den Ball kommt, wo sie die stellvertretende Aufpasserin an der Bowleschüssel sein wird. Kurz bevor sie aus dem Büro geht, sagt sie ihr noch "Kopf hoch" und sich vorsehen soll, wenn sie an ihrem brandneuen Xylophon vorbeigeht, doch Becky nimmt es und macht es kaputt, was genau die Einstellung ist, von der Sue gesprochen hat. Auf dem Ball meint sie zu Finn, dass er einen kräftigen, bedeutenden Schluck von der "Sue Sylvesters Spezialbowle: Ballonprosia" trinken soll und nicht weiß, ob der sentimentale Fötus aus ihr spricht, es wohl aber ihre beste Mischung aller Zeiten ist, mit nichts weiter als rotem Fruchtsaft, Sprudelwasser und sieben Esslöffeln voll Augentropf
1084.jpg

Sue wird von Becky abgelenkt, damit Puck die Bowle punschen kann

en. Als er sie fragt, ob sie weiß wo Quinn ist, gibt sie ihm den Rat sie auf der Mädchentoilette zu suchen und schreitet später ein, als er und Joe kurz davor sind aufeinander loszugehen, Finn fragend, ob er sie wieder dazu zwingt, ihn von einem Ball auszuschließen. Als Tina sich daraufhin einen Schluck Bowle nimmt, stürmt Sue auf sie zu und beschuldigt sie, sie zu punschen. Außerdem sagt sie ihr, dass ihr Kleid grässlich sei und zwinkert ihr zu. Sie entdeckt daraufhin Becky und beobachtet sie stolz, wenn diese mit Puck am Arm und einer Krone aus einem Sixpack-Karton, die er für sie gebastelt hat, durch die Menge schreitet. Als die beiden bei ihr ankommen, sagt sie ihr, dass ganz gleich welcher "Depp" heute gekrönt wird, sie die wahre Königin dieses Balls ist und wird dann von ihr abgelenkt, damit Puck die Bowle punschen kann.


GLEE 0034.jpg

Sue will, das Kurt als "Porzellina" bei den Nationals auftritt

In Menschliche Requisite ruft sie Kurt und Mercedes in ihr Büro und teilt ihnen mit, dass sie ein Monster geschaffen haben, da Unique ziemlich populär ist und Sue dadurch befürchtet, dass die New Directions die Natonals verlieren werden, wodurch sie wiederum die Cheerios an Roz verliert, was sie niemals zulässt. Aus diesem Grund bekämpfen sie Feuer mit den "flammenden Flammen zusätzlich flammenden Tuntenfeuers" und gibt Kurt ein Kleid, welches er auf der Bühne tragen soll, da sie nur so eine Chance haben zu gewinnen. Im Chorraum bespricht sie mit Will und den Kids die Songauswahl und fügt hinzu, dass sie eine Troubletones-Nummer mit einbauen, wo sie die "Talente ihrer süßen Interpretin, Porzellina", damit Kurt meinend, nutzen. Außerdem werden sie Flashdance... What A Feeling machen, mit der Choreo sie sich gut auskennt, da sie Jennifer Beals´ Tanzdouble war und schenkt ihnen hierfür Schweißerhelme und Stulpen, mit denen sie performen sollen. Sie meint dazu, dass man den Respekt für ein Werk durch das Beiwerk erlangt und ergänzt, dass sie durch ein paar wenige Requisten und die mutige, transsexuelle "Porzellina" über das Ziel hinausschießen. Als Tina ausrastet, weil sie ständig vernachlässigt wird, sagt Sue ihr, dass sie mal einen Gang runterschalten soll und fragt, nachdem diese aus dem Raum gestürmt ist, ob das nicht die ist, die früher gestottert hat. In der
GLEE 0367.jpg

In Tinas Traum

en Traum wird sie von Will verkörpert und meint zu Tina (Rachel), die mit Rachel (Tina) redend den Chorraum betritt, dass sie ihre Chob Suey-Rezepte erst verscherbeln soll, nachdem Rachel ihnen ihr Nationalssolo vorgesungen hat. Daraufhin wird ihr von Will mitgeteilt, dass das unglaublich rassistisch war, worauf sie ihm widerspricht, dass das unmöglich sein kann, da sie zu einem Sechzehntel Indianerin ist und ihr Comanchenname "die mit den Wölfen cheerleadet" lautet. Danach sieht sie sich Rachels Auftritt an und ist, wieder in der Realität, in der Aula, wo die New Directions die Choreo zu Flashdance proben. Sie unterbricht sie, da sie eine "absolute Katastrophe" sind und Jennifer Beals sich bestimmt im Grab umdreht. Als die Kids äußern, dass das nichts wird und Will hinzufügt, dass sie keine vorab geprobte Choreo mit Requisiten beladen können, lenkt sie ein, da "einfache Metallarbeiten schon zu schwer für seinen lieben Chor, der nur einen zwölften Platz erreicht hat" sein mögen und wendet sich an Kurt, ob er irgendwelche Vorschläge hat, darauf hinweisend, dass er als "Porzellina" auftreten soll. Er lehnt nach wie vor ab und zeigt ihnen später ein Video von der Probe zu Vocal Adrenaline. Zu dieser zeigt Sue auf, wie snychron sie sind, im Gegensatz zu den New Directions und dass die Kirsche oben auf der "Vocal Adrenaline-Sahne" deren Geheimwaffe Unique ist, durch die sie einen Vorteil haben. Sie besteht weiterhin darauf, dass ein Junge mit einem Kleid auftreten soll, da es nicht anders gehen wird und verkündet im Chorraum, da Kurt es ja ablehnt ein Teamplayer zu sein und wie eine Frau rumzulaufen, dass sie ihre
GLEE 1263.jpg

Sue umarmt Shannon

Requisiten "upgraden" müssen, weshalb sie 18 kleine Menschen bestellt hat, einen für jeden von ihnen. Wenn Puck als Mädchen verkleidet den Raum betritt, respektiert sie zwar seinen Willen, gewinnen zu wollen, doch äußert, dass er zweifellos die hässlichste Frau ist, die sie jemals gesehen hat und kurz dachte, dass er Beistes Schwester sei. Sie merkt an, dass das nur was wird, wenn er sich die Körperbehaarung entfernt, worauf Will das ganze abbricht und meint, dass sie ohne Requisiten proben werden. Sue lässt ihn wissen, dass sie ihm die Probe gestatten wird, da sie von seinem Durchgreifen erregt ist, warnt ihn aber trotzdem, dass die kleinen Menschen im Voraus bezahlt wurden. In ihrem Büro geht sie mit Will die endgültige Songauswahl durch, als Shannon zu ihnen stößt und ihnen mitteilt, dass sie Cooter verlassen hat, weswegen sie gern als Begleitperson zu den Nationals mitfahren möchte. Sue umarmt sie und fährt anschließend den Bus nach Chicago.


GLEE 1043.jpg

Sue, als die New Directions die Nationals gewinnen

In And the winner is... sagt sie Will, dass Mercedes Fieber hat und dass, wenn diese ausfällt, ihnen die kraftvollste Stimme fehlt, weshalb der Showchorwettbewerb für sie zu den Hungerspielen wird. Sue meint, dass sie einen Plan brauchen, worauf er ihr zustimmt, äußernd, dass sie nur Co-Captain der Cheerios bleibt, wenn die New Directions nicht gewinnen. Sie erwidert darauf, sein Seitenhieb genauso entlavernd wie falsch
GLEE 1098.jpg

Sue überreicht Figgins den Scheck

ist und gibt zu, dass sie darüber fantasiert, Figgins das Preisgeld zu überreichen, um damit ihre alleinige Kontrolle zurückzukaufen, doch ihr Hauptanliegen jetzt den Kids gilt. Sue äußert, dass sie den Sieg für sie will, weswegen sie Mercedes pflegen wird, was erfolgreich ist, da diese später wieder fit ist und mit performen kann. Sie sitzt dann im Publikum, um sie sich die Auftritte anzusehen und reckt ihre Faust in die Luft, wenn die New Directions zu den Siegern erklärt werden. An der McKinley überreicht sie Figgins den Scheck und zeigt Roz, die das ganze
GLEE 1314.jpg

Sue beglückwünscht Will

missbilligend mit ansieht, ihre Medaille. Sie unterbricht später Will und Emma und teilt ihnen mit, dass die Preisverleihung für den Lehrer des Jahres gleich anfängt. Sie äußert, dass es dafür viel Konkurrenz gibt und ihre Quelle, damit Becky meinend, sagt, dass sie ihn gewinnt, mit der Begründung, dass sie den Glee Club zum Sieg bei den Nationals führte, Roz Washington bezwang und von den Cheerios wieder mit offenen Armen empfangen wurde, was sie alles erreichte ohne einen Arbeitstag verpasst zu haben, obwohl sie schwanger ist. Als Will den Preis gewinnt, lächelt sie und beglückwünscht ihn. Während die New Directions We Are The Champions singen, singt Sue den Text mit.


GLEE 1015.jpg

Sue und Quinn

In Zukunft voraus putzt sie ihre Nationals Trophäe von den Cheerios und bemerkt Roz, die sie zu dem Sieg dazu und den des Glee Clubs beglückwünscht. Coach Washington meint dann, dass sie darüber nachdenken soll sich mit ihr zusammenzutun, um Direktor Figgins zu entfernen, da sie beide es hassen, dass er die McKinley leitet. Als sie weg ist, erscheint Quinn und gibt ihr ihre Uniform zurück, doch Sue entgegnet, dass sie sie behalten soll, da sie sie aussortiert. Sie lässt sie wissen, dass sie ihr, als sie sie zum ersten Mal sah, wie eine
GLEE 1146.jpg

Sue auf der Abschlussfeier

junge Sue Sylvester vorkam, doch wenn sie sie jetzt ansieht, weiß, dass sie falsch lag. Sie meint, dass Quinn besser als sie ist und noch sehr weit kommen wird, wobei Sue sie voller Freude beobachten wird und irgendwann sagt: "Hey ich kenne das Mädchen noch sehr gut von damals. Damals hatte sie noch merkwürdige Tattoos getragen und darüber gelogen, wer der Vater ihres ungeborenen Kindes war". Als Quinn sie daraufhin umarmt und sagt, dass sie sie jetzt schon vermisst, versteht Sue gar nicht wie das möglich ist, bedankt sich aber, ebenfalls weinend, bei ihr. Sie ist auf der Abschlussfeier, wo sie neben Will und Shannon steht und sieht sich an, wie die Kids sich ihre Zeugnisse abholen.

Staffel Vier

0158.jpg

Sue mit ihrem Baby Robin und Kurt

In Die neue und die alte Rachel zeigt Sue Kurt ihre Tochter Robin und erklärt, dass sie den Namen schon immer mochte, weil er für Hoffnung, Frühling und ihren liebsten, toten Bee Gee steht. Anschließend ruft sie Kitty in ihr Büro, wo sie ihr die Anweisung gibt, sich um Robin zu kümmern und stellt sie Kurt als das "Miststück ihres Vertrauens" sowie eine junge Quinn Fabray vor, ohne schwanger zu sein, manisch depressiv oder mal im Rollstuhl zu sitzen. Als diese ihn beleidigt, entgegnet Sue, dass er am Besten gar nicht hinhören soll was sie sagt, auch wenn es genau das ist, was der Rest der Welt denkt und meint, dass sie eigentlich ganz stolz auf ihn ist, weil er ein echter Vorreiter ist, da früher nur heterosexuelle Ex-Footballer noch nach der Zeugnisvergabe durch die High School schlichen, aber er beweist, dass homosexuelle Ex-Showchorchamps genauso depressive Trottel sein können, die sich verzweifelt an die Vergangeheit klammern. Kurt verteidigt sich und lässt sie wissen, dass seine Kurse am Communitycollege nächste Woche starten, worauf Sue sich entschuldigt, da sie schon abgeschalten hat, als er den Mund aufgemacht hat und äußert, dass er seinen Traum leben soll.


0051.jpg

Sue spricht Brittany auf ihren Test an

In Britney 2.0 sieht sich Sue den Auftritt von Brittany mit den Cheerios zu Hold It Against Me an und kommentiert ihn mit: "das war ja wohl der letzte Müll. Müll eingewickelt in Haut". Sie ruft sie in ihr Büro und meint, dass es Zeit für ein wenig liebevolle Strenge wird. Sue zeigt ihr Beckys Algebratest, wo sie sich auf ein "C+" verbessert hat, während Brittany, in dem gleichen Test, die bis dato unentdeckte Note von "F-" zu Tage brachte. Sie sagt ihr, dass sie ein furchtbares Vorbild für die Cheerios ist und sie aufgrund ihrer Schwangerschaftshormone, die sie im letzten Jahr betäubt hatten, zuließ, dass ihr rekordbrechender Durchschnitt weiter abrutscht, weshalb der Notendurchscnitt der Cheerios um drei Punkte gesunken ist. Sue äußert, dass die Mädchen schulische Leistungen nicht mehr als erstrebenswert sehen und wirft Brittany deshalb raus. Danach sieht sie sich den Auftritt der New Directions zu Gimme More an und wird später von Brittany aufgesucht, die sie über ihre
0943.jpg

Sue lässt Brittany wieder zu den Cheerios

rechtliche Verpflichtung sie wieder zu den Cheerios zu holen, informiert, da laut Satzung der McKinley High-Schülervertretung der Jahrgangssprecherpräsident seine Amtszeit forsetzt, bis er oder sie die Schule abschließt, was sie nicht getan hat und bedeutet, dass sie noch Präsidentin ist. Sue erwidert darauf, dass das eindeutig der Plan einer Idiotin ist, aber einer, der ein Mindestmaß an menschlicher Logik verlangt, von der sie annahm, dass sie über Brittanys Horizont hinausgeht. Sie macht ihr klar, dass wenn sie wieder zu den Cheerios gehören will, sie in diesem Jahr ihren Abschluss schaffen wird, was bedeutet, dass sich ihre Noten verbessern müssen. Als Brittany ihr antwortet, dass sie schon daran arbeitet, in dem sie Nachhilfeunterricht von Mr. Schue und Mrs. Pillsbury bekommt und ihr einen Test zum Beweis zeigt, lässt Sue sie wieder den Cheerios beitreten und heißt sie willkommen zurück.


In Wenn die Muse nicht küsst geht Sue ins Lehrerzimmer und spricht Will an, der gerade an Themen für die Sectionalssongliste arbeitet und nicht weiter kommt. Er ließt ihr seine Vorschläge vor, zu denen sie meint, dass sie beide ganz furchtbar sind und äußert, als er sagt, dass ihm seine guten Ideen ausgehen, dass er diese nie hatte, was er nur nicht gemerkt hat, weil er ständig seinem "bizarren Kindheitstraum eines Glee Club-Nationalmeisterschaftstitels" hinterherjagen musste und nun, da der erzielt wurde, ihm wieder die "unablässige, lähmende Langeweile des täglichen Schullehrerlebens" bewusst wird. Sue fordert ihn auf, sich seine Kollegen im Lehrerzimmer anzusehen, da dass das ist, was ihn erwarten wird und er schon in wenigen
0266.jpg

Sue macht Will klar, dass er weiter muss

Jahren entweder Alkoholiker, krankhaft übergewichtig oder beides ist, was sie das "Liz Taylor-Programm" nennt. Sie ist der Meinung, dass Will die Gelegenheit ergreifen und sich hier elegant verabschieden sollte, um andere Arbeitsmöglichkeiten auszuloten und weist ihn darauf hin, dass seine "Schwäche für platte, simple Aphorismen" ihm helfen könnte, ins Motivationspostergeschäft einzusteigen, sowie sein völliger Mangel an erwachsenen Freunden heißt, dass er sich auf einem guten Weg zur Karriere als pädophiler Geburtstagsclown befindet. Als er entgegnet, dass er seine Arbeit liebt, macht Sue ihm klar, dass er einen Traum hatte, der sich erfüllt hat und nun weiter muss, da er ansonsten wie die vorher aufgezeigten Kollegen endet. Danach moderiert Sue das Rededuell für die Jahrgangssprecherwahl, weil Direktor Figgins, wie er es beschreibt, "religiöses Fieber" hat und äußert, dass es zwei entmutigende Probleme bei der diesjährigen Wahl gibt, zum Einen den erschreckenden Fakt, dass die Kandidatenliste nur aus Glee Club-Mitgliedern besteht und zum Anderen die nicht nachvollziehbare Einführung eines Vizepräsidente
0746.jpg

Sue bei der Moderation des Rededuells

nfeldes ohne jedweden erkennbaren Grund. Sie beginnt das Rededuell und stellt ihre erste Frage Artie, von dem sie wissen will: "Wer in Gottes Namen schert sich nicht einen feuchten Scheiß um das Schülerparlament?" Nach seiner Antwort, will sie weiter machen, doch er schweift derart ab, dass Sue hinterher dem barmherzigen Gott dankt, als er endlich fertig ist. Sie wendet sich Sam zu, von dem sie wissen will, ob er sich dafür schämt, dass er ein Stripper war, der das verneint und sich zum Beweis auszieht, was Sue überrascht mit ansieht. Als Brittany in ihrer Rede verspricht, die Sommerferien abzuschaffen, um so mehr Zeit mit den Schülern verbringen zu können, dreht sich Sue ins Publikum um die Reaktionen darauf zu sehen und blickt in geschockte Gesichter. Später ist sie dabei, den Sieger der Wahl zu verkünden und fragt Becky nach einem Xylophontusch, wird von ihr aber nur angestarrt, weshalb sie wissen möchte, ob sie keine Muse dazu hat, worauf diese nickt und Sue es ohne macht. In ihre
1015.jpg

Sue sagt Will, dass sie ihn von der McKinley haben will

m Büro trainiert sie auf dem Crosstrainer, wenn Will zu ihr kommt und mitteilt, dass er ihren Rat annimmt und seine Bewerbung für eine Expertenkommission zur Verbesserung der Kunsterziehung abgeschickt hat. Sie beglückwünscht ihn dazu, da es die richtige Entscheidung ist und erwidert, wenn er meint, dass er die schriftliche Erklärung eines Kollegen braucht, dass sie ihm einen Schritt voraus ist und so frei war, einen Brief an den Verwaltungsrat für bildendende Künste schon aufzusetzen, in dem sie seine erstaunlichen Erfolge umreißt. Als er ihn liest und sie darauf hinweist, dass die Sachen nicht stimmen, verteidigt sich Sue damit, dass sie ihn hier raushaben will, wovon sie zum ersten Mal glaubt, dass sie es nett meint und reicht ihm die Hand, die er nimmt.


In Die Rolle, die dir zugedacht kommt Sue aus einer Toilettenkabine und hat das Gespräch von Marley und Wade bezüglich ihrer Auditions für das Schulmusical "Grease" mitbekommen. Sie lässt sie zunächst wissen, dass "die zufällig Lauschende, die das weibliche Trällern ihrer Stimmen hört", wohl annehmen würde, dass sie ein "paar normale Mädels sind, die irgendeinen bescheurten Blödsinn schnattern", aber der "unverkennbare Geruch aus Talkumpuder" von Wade was anderes erzählt. Sie gibt ihm die Spitznamen Tina "mit Bauch" Turner und "Zwei Eier Carrie" und sucht nach einem fiesen Kosenamen für Marley, jedoch fällt ihr keiner ein. Sue wendet sich daher wieder Wade zu und macht ihm klar, dass er ein Mann ist, wobei sie einen Vortrag
5b-i-feel-like-we-arent-in-a-place-where-sue-can-do-this.jpg

Sue sagt Wade, dass er ein Mann ist

darüber hält, dass "der Geschlechterwirrwarr der neue Liebling der liberalen Medien" ist und bedient sich währenddessen an Marleys Schminkzeug. Sie endet damit, dass sie ihm sagt, dass er die Rolle der Rizzo nie im Leben spielen und ihm nicht erlauben wird, eine "Teenagerbewegung geschlechtsbedingter Verwirrung" an der McKinley auszulösen, nur um sie umzukehren und zur "Präsentation seiner Linie für Männerkorsetts" und dem "brandneuen Duft, Nusswolke" zu benutzen. Marley erwidert darauf, dass sie trotzdem für das Musical vorsingen und Sue sieht ihnen nach, wenn sie aus der Toilette stürmen, um das zu tun. Daraufhin geht sie in den Chorraum und ruft Finn in Figgins´ Büro, weil dieser vorhat, Wade bzw. Unique als Rizzo zu besetzen. Sie weist Figgins darauf hin, dass wenn er das zulässt, einen Präzedenzfalls schafft und fürchtet, dass das Unique den Weg ebnen wird, zu einem Cheerio zu werden und das in dem Jahr, in welchem sie vorhat, ihren 1.000 Wettkampfsieg zu erzielen und der siegreichste Cheerleadercoach in der Geschichte zu werden. Als Finn seine Entscheidung verteidigt und sie als Bigott bezeichnet, erwidert sie darauf, dass sie sich an seiner Stelle zweimal überlegen würde, jemanden so zu nennen, in dessen Kader sowohl schwule als auch lesbische Cheerios waren und der seinen Posten als Direktor unter Protest aufgab, weil die
Glee-04x05-the-role-you-were-born-to-play-lol-english-hi-c-orig-addic7ed-com-mkv snapshot 28-17 2012-11-13 20-03-10.jpg

Konfrontation in Figgins´ Büro

Schule zu wenig dagegen gemacht hat, dass ein schwuler Schüler gemobbt wurde, wobei sie sich beim letzten Teil an Direktor Figgins wendet. Sie stimmt Finn zu, dass sie an der McKinley "zu einer Art progressiven Blase" wurden, was sie dem Umstand zu verdanken haben, dass Will den Glee Club führt, macht aber klar, dass sie in Ohio leben und dass, wenn die Rolle der Rizzo mit einem Transsexuellen besetzt wird, garantiert jemand, damit sich meinend, deswegen "ordentlich öffentlich Rabatz" machen wird. Sue äußert, dass es nicht fair wäre, Wade zu gefährden, nur um durch eine gewaltige Geste ihre Weltoffenheit zu zeigen und plädiert an Will, dass sie dem Glee Club letztes Jahr geholfen hat, die Nationals zu gewinnen, weswegen es nun an der Zeit wäre sich zu revanchieren, in dem er das beendet, da sie es sonst muss. Er lehnt ab, da Artie und Finn das Musical leiten und er ihnen bedingungslos vertraut, worauf Finn sich einmischt und meint, dass er davon ausing, dass sie es besser wüsste, was es bedeutet wenn man ein Underdog ist, nachdem sie geholfen hat die Nationals zu gewinnen und ein behindertes Baby bekommen hat. Geschockt bricht er ab und entschuldigt sich gleich, doch Sue sieht ihn nur an und geht dann an ihm vorbei raus aus dem Büro. Danach schaut sie auf die Besetzungsliste und wirft Finn, der Rizzo trotz alle dem mit Wade besetzt hat, einen harten Blick zu.


In Glease geht Sue in den Chorraum und ruft Will in Figgins´ Büro, wo sie ihn zur Rede stellt, dass er den Glee Club Finn, der ebenfalls anwesend ist, überlassen will. Als er meint, dass er nicht weiß, wo das Problem liegt, erwidert sie, dass er es natürlich nicht weiß, weil es nur ein weiterer seiner "schlecht durchdachten, bizarr sentimentalen Pläne" ist, der wirklich "keinerlei Vorausdenken zeigt und augenblicklich lächerlich auf jedermann wirkt", außer auf ihn selbst. Sie weist darauf hin, dass Finn gerade mal vor knapp einem halben Jahr seinen Abschluss geschafft und weder einen akademischen Grad noch die Zulassung in Ohio unterrichten zu dürfen hat, doch Will pflichtet Figgins bei, dass der Glee Club kein Kurs, sondern eine außerschulische Aktivität ist, weshalb es l
Glee0406-0139.jpg

Sue droht, den Waffenstillstand aufzuheben

egal ist, dass Finn ihn vorübergehend leitet. Sue erinnert sie daran, dass sie letztes Jahr, "Glee Club-mäßig" Gnade walten ließ und die Schule eine "beispiellose Ära des Friedens" erlebte und droht, dass wenn Finn erlaubt wird, den Glee Club zu übernehmen, ihr Waffenstillstand mit den Künsten an der McKinley vorüber ist. Um das zu demonstrieren, stürmt sie aus dem Büro und hat einen ihrer berühmten Wutanfälle. Danach sitzt sie im Lehrerzimmer, als Finn herein kommt, was sie sofort verweigert, da der Raum nur für die Lehrerschaft reserviert ist und er hier nichts verloren hat. Er entschuldigt sich dafür, ihr Baby behindert gennant zu haben und meint, dasser das nicht sagen wollte, worauf Sue ihm widerspricht, dass es genau das ist, was er sagen wollte und er sein wahres Gesicht gezeigt hat, meinend, dass sein Herz voller Hass ist. Sie lässt ihn wissen, nachdem er so frei war neu zu defnieren was es bedeutet Lehrer auf der McKinley zu sein, dass sie sich die Freheit genommen hat, die Aula die nächsten zwei Wochen für die Cheerios-Proben zu reservieren. Sie äußert, dass er sich jetzt etwas anderes für die Proben ihres "idiotischen" Musicals suchen soll und schlägt ihm in "ihr könnt mich mal" oder gleich in der Hölle vor. Sie ist erneut in Figgins Büro, zusammen mit Wade und dessen Eltern, wo sie Finn mitteilen, dass sie nicht möchten, dass ihr Sohn die Rolle der Rizzo spielt, da sie um seine Sicherheit besorgt sind. Als Wade der Meinung ist, dass sie
Glee0406-1178.jpg

"Ohne Rizzo kein Musical"

überreagieren, mischt sich Sue ein und macht ihn darauf aufmerksam, dass sie selbst gesehen hat, wie er körperlich angegangen wurde, was sie besorgt. Seine Eltern äußern, dass sie ihn aus dem Stück genommen und gebeten haben, während des Unterrichts keine Kleider mehr zu tragen, worauf Sue ihnen nickend beipflichtet. Als Finn sie im Anschluss damit konfrontiert, dass er nicht fassen kann, dass sie so etwas fertig bringt, fragt sie ihn, ob er meint, so zu tun, als ob sie Sorge um das Wohl eines Schülers tragen würde, so dass als Schlussfolgerung das Musical scheitert und gibt zu, dass sich das tatsächlich ganz nach ihr anhört, der klassischen Sue Sylvester. Sie führt auf, dass er ohne Rizzo auch kein Musical hat, worauf er wissen will, wer sagt, dass er keine andere Besetzung findet und Sue antwortet: "ich". 


Glee0408-2706.jpg

Sue mit Robin und Emma bei den Sectionals

In Wiedersehen macht Freunde sitzt Sue mit Robin im Publikum bei den Sectionals und meint zu Emma, dass, wenn das Timing klappt, sie genau dann aufwacht, wenn die New Directions auftreten. Sie erklärt, dass Robin kein ziemperliches Baby ist und bestimmt die ganze Peformance über durchschreien wird. Als Will auftaucht und äußert, dass er spät dran ist, erwidert Sue darauf nur, dass ganz Amerika aus dem Häuschen ist. 


In Schwanengesang kommt Sue in den Chorraum, wo sich der Glee Club, Will, Finn und die Abgänger um Marley, die während des Auftritts zusammengebrochen ist, kümmern und verkündet ihnen, dass aufgrund dessen, dass die New Directions die Bühne verlassen haben, die Jury die Warblers zu den Gewinnern erklärt hat. Sie beglückwünscht Finn, da sie nie zuvor in ihrer "armseligen Existenz" die Sectionals verloren haben und das für sie ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk ist. Danach ist sie im Chorraum zu sehen, den sie ausräumt, als Finn zu ihr stößt und wissen will, was hier los ist. Sie erklärt ihm, dass das ihr neuer Probenraum und das Heim ihres brandneuen, von den frankokanadischen, zirkusinspirierten Cheerios-Nebennprojekts "Sue du Soleil" ist. Sie lässt ihn wissen, dass sie, da die Saison des Glee Clubs mit dessen Niederlage rum ist, die entsprechenden Papiere einreichte, damit die Cheerios de
Glee0409-0392.jpg

Sue und Finn geben nicht klein bei

n Raum übernehmen können, samt allem Inhalt, darunter der Gedenktafel von Lillian Adler, deren inspirierenden Ausspruch sie zum Anlass nahmn, selbst etwas neues einzugravieren und zwar: "Ich starb einen langsamen, grausamen Erstickungstod durch die Flüssigkeit in meinen Lungen". Als sie ihn bittet sie zu entschuldigen, weil sie die Nationalstrophäe der New Directions nimmt, um mit ihrem LaCar darüber zu fahren, greift Finn ein und hält die Trophäe fest. Da keiner der beiden nachgeben will, fordert Sue, dass sie in Direktor Figgins´ Büro gehen und da sie auch nicht loslassen wollen, gehen sie samt der Trophäe dorthin. Dort wird bestätigt, dass der Chorraum nun Sue gehört, welche meint, dass sie es so sehen wie es ist, die New Directions sind Geschichte und es gibt weder Räume für Auftritte noch für Proben, weshalb nur noch die Übergabe der Schlüssel zum Chorraum bleibt und den Schülern zu sagen, dass der Glee Club für dieses Jahr vorbei ist. Sie bietet Finn an, falls er sich dafür nicht in der Verfassung fühlt, dass sie das mit Freude übernehmen wird. Nachdem sie die Schlüssel überreicht bekommt, ist sie in ihrem Büro und betrachtet ihn. Sie wird von Becky gefragt, was es für ein Gefühl ist und antwortet ihr, dass sie vorausgesehen hat, dass der Moment eines Tages kommt, welcher nun da ist und sie mit einem leeren, seltsamen Gefühl erfüllt. Sie gibt zu, dass sie
Glee0409-0494.jpg

Sue am Ziel ihrer Träume

sich Gedanken um die Glee Cluber macht, weil sie so emotional zerbrechlich sind und fragt sich, was aus ihnen wird und wo sie in ein paar Monaten stehen werden, nun da ihre Träume vernichtet sind. In Einblendungen sieht man, was Sue glaubt, dass aus ihnen geworden ist und wünscht sich, wieder in der Realität, dass es etwas gäbe, um ihr Mitgefühl zu lindern, ein Zeichen dafür, das Richtige getan zu haben. Sie bekommt es in Form von Brad, der sich bei ihr dafür bedankt, dass sie ihn von den Kids befreit hat. Anschließend ist Sue in einer Rückblende zu sehen, wo Blaine und Tina sie aufsuchen und sie bitten, den Cheerios beitreten zu dürfen. Sie stimmt zu, da sie einen bevorstehenden Interviewtermin hat, für den sie einen "hübschen, nicht entflammbaren Schwulen" braucht der ausdrückt, wie ihre "endgültige Glee Club-Bezwingung und die Budgetübernahme einfach das Beste waren, was ihm zu Teil werden konnte" und ihre Kader zur Zeit farblos wirkt, weswegen es nicht schaden wird, einen Farbspritzer "Gelb Nr. 4" hinzuzufügen. Des Weiteren wird erwähnt, dass Sue die Buchungsstunde für die Aula in Zehntel eingeteilt hat, weshalb Finn sie nur für sechs Minuten bekommt. 


Glee0410-0041.jpg

Sue schreibt in ihr Tagebuch

In Tatsächlich … Glee schreibt Sue in ihr Tagebuch, dass wieder Weihnachten ist, die Zeit des Jahres, in der man Eltern nicht dafür einsperrt, dass sie ihre Kinder zwingen sich auf den seltsam, warmen Schoß eines alten Mannes zu setzen und dass es die magische Jahreszeit ist, wenn fünf, scheinbar eigenständige Handlungsstränge, clever zwischen Werbepausen geklemmt und zum Schluss zu einem wunderschönen Bogen zusammengeführt werden, wie bei diesem Film "Tatsächlich Liebe", für den sich eigentlich kein Schwein interessiert und doch ständig im Fernsehen läuft. Später kommt sie ins Lehrerzimmer und will von Shannon wissen, was hier gerade läuft. Sie bekommt erklärt, dass gerade das Wichteln für die Lehrerschaft stattfindet, worauf sie, nachdem Coach Beiste ihr die Mütze reicht, Millie Rose zieht, von der sie zunächst nicht weiß, wer sie ist. In ihrem Büro schenkt sie Becky einen Pullover, die nicht begeistert ist, da sie ihn schon hat. Sue äußert, dass Becky nicht die einzige ist, für die sie was finden muss, da sie auch noch nichts für Millie hat und nicht weiß, was sie ihr besorgen soll. Sie hört ein Gespräch zwischen ihr und Marley mit und erfährt, dass die beiden momentan unter Geldnot leiden, weswegen sie sich nicht mal einen Baum
Glee0410-2736.jpg

Sue und Becky beobachtetn die Roses

leisten können. Sie redet mit Becky im Chorraum, der jetzt der Probenraum der Cheerios ist, darüber und meint, dass sie sich absolut mies fühlt, da sie egoistisch, verdorben und unglaublich realitätsfremd geworden ist. Sie fragt sich, ob es wirklich nötig war, eine teure Kiefer fällen zu lassen, nur um Schmuck dran zu hängen und erzählt, dass sie jemanden aus dem Antiquitätenbusiness angerufen hat, welcher gute Kontakte zum Luxuszahnstochermarkt hat, weswegen sie und Becky ihm den Baum verkaufen und die Einnahmen für eine wirklkich bedeutende Sache ausgeben. Es setllt sich heraus, dass sie mit dem Geld einen Weihnachtsbaum für die Roses gekauft und geschmückt haben und darunter für Marley den Pullover, den Sue Becky zuvor geschenkt hat sowie $ 800 in bar gelegt haben. Die beiden beobachtetn durch das Fenster, wie die Roses ihre Geschenke finden und sich darüber freuen. In ihrem Büro wird sie von Millie konfrontiert, die Becky mit Süßigkeiten bestochen u
Glee0410-3292.jpg

Sue sieht sich Have Yourself a Merry Little Christmas an

nd somit erfahren hat, dass sie hinter den Geschenken steckt und bedankt sich bei ihr, auch wenn sie das Geld nicht annehmen kann. Sue entgegnet, dass sie beide gut wissen, wie schwer es ist, wenn man alleinerziehend ist, weswegen sie darauf besteht, dass Millie das Geld nimmt und dafür sorgt, dass man ihrer Tochter mit ihrer Essstörung hilft. Als sie gefragt wird, ob sie mit ihr kommen würde, da Marley sich auch gern bei ihr bedanken wollte, geht Sue unmittelbar davon aus, dass der Glee Club involviert ist, der ein Weihnachtslied in der Aula singt, mit Schneeflocken in einer aufwendingen Winterlandschaft und behält Recht. Dort bedankt sich Marley bei ihr und meint, dass sie Artie angerufen hat, der ihr dabei geholfen hat, das auf die Beine zu stellen. Sue erwidert darauf, dass das ein Beleg dafür ist, wie schlecht sie sie kennt, wenn sie denkt, dsas ihr das gefallen könnte, bleibt aber dennoch und sieht sich die Performance zu Have Yourself a Merry Little Christmas an.


Glee0412-2309.jpg

Sue ist geschockt, dass Finn ihr Geständnis aufgenommen hat

In Kalender Boys geht Sue ins Lehrerzimmer und trifft auf Finn. Sie spricht ihn auf den "Männer der McKinley"-Kalender an und äußert, dass es ihm nicht gelingen wird, Pornografie in die Schule zu bringen. Er nennt sie im Gegenzug eine Heuchlerin, da es mal das Gerücht über einen gewissen Cheerleadercoach gab, der früher Pferdeöstrogene genommen und für den Penthouse posiert hat und meint, dass er das Heft aufstöpern könnte, um Kopien davon zu machen und diese dann zu verkaufen um Geld für die Regionals einzunehmen. Sie erwidert darauf, dass das nichts weiter als ein Gerücht war und verspricht ihm, dass, wenn es doch stimmen würde, er das Heft nie finden würde. Finn bittet später Artie, das Heft für sie zu finden und konfrontiert danach Sue im Leherezimmer damit. Sie ist beeindruckt und will nicht lügen, da sie
Glee0412-2589.jpg

Sue bezeichnet Finn als würdigen Gegner

dachte, dass sie alle letzten Hefte bei Ebay aufgekauft hätte, aber hinzufügt, dass sie sich dieser Aufnahmen nicht schämt. Als sie sich das Heft deswegen ansehen will und es aus dem Umschlag holt, stellt sie fest, dass es nur ein paar Highlights-Magazine sind. Sue nennt Finn einen Idioten, weil er sie doch schon dran gekriegt hatte und will wissen, warum er zugelassen hat, dass sie die Hefte sieht. Er entgegnet, dass er so ihr Geständnis mit seinem Handy aufnehmen konnten und setzt sie damit Schach matt. Beim Kalenderverkauf will sie von Finn wissen, wie viel Geld sie schon eingenommen haben und ist beeindruckt von der Summe, die er ihr nennt. Sue bezeichnet ihn als durchaus würdigen Gegner, was ihn nur noch umso köstlicher macht, wenn sie ihn langsam rösten wird, an einem Spieß.


In Die Diva in dir ist Sue in ihrem Büro und fragt Santana, die von Finn und Emma zwecks der Diva-Woche eingeladen wurde, was bloß mit den Glee Club-Auswanderern los ist und ob sie keine Arbeit haben. Sie führt auf, dass sie ja irgendwelche Geldquellen haben müssen, um den Wissenschaftlerstab zu bezahlen, den sie zur Bedienung ihrer Teleporter brauchen, die sie zweifellos haben müssen, sonst könnten sie nicht
Glee0413-2529.jpg

Sue lächelt Santana aufmunternd zu

so konstant an der McKinley aufkreuzen. Als Santana erwidert, dass sie einen lockeren Stundenplan hätte, konfrontiert Sue sie damit, dass sie ihr das Stipendium an der Louisville zu verdanken hat und jede Woche von ihrem Coach einen Bericht geschickt bekommt, weshalb sie weiß, dass sie das College vor einem Monat geschmissen hat. Sie fleht sie an, es nicht ihrer Mutter zu sagen, worauf Sue entgegnet, dass sie das gar nicht könnte, da sie kein spanisch spricht und erklärt, dass sie eine Thronfolgerin braucht, eine die so böse wie sie ist. Aus diesem Grund bietet sie Santana den Job an, da, wenn Finn den Glee Club leiten kann, sie auch die Cheerios übernehmen kann und gibt ihr bis Ende der Woche Zeit, ihr Bescheid zu geben. Während Santana am Ende Girl On Fire singt, läuft Sue an ihr vorbei und lächelt sie aufmunternd an.


Glee0414-1057.jpg

Sue schreitet anstelle von Emma den Altar entlang

In Eine lässt das Lieben stößt Sue in der Kirche zu Emma und trägt eine exakte Kopie ihres Hochzeitskleides, was sie damt erklärt, dass sie sich an Will rächt, der eine Lehrerstelle für Finn "vergeudet". Als Emma äußert, dass sie überfordert ist und befürchtet, dass die Hochzeit nichts wird, pflichtet Sue ihr bei, weil sie ein "wirres Spatzenhirn mit hohlem Becken und einer Zwangsneurose" ist und Will ein "weinerliches Männlein, dessen größte Freude im Leben das Singen mit Kindern und dessen bester Freund 19 ist". Emma berichtet ihr, dass ihre letzte Hochzeit eine Katastrophe war, weil sie da zu jemand wurde, den sie nicht wieder
Glee0414-1604.jpg

Sue wirft den Brautstrauß

erkannte und es nicht überleben wird, wenn sie wieder falsch liegt, worauf Sue ihr rät, dass sie das bloß nicht Will erzählen soll, da der sie sonst eine abgespeckte Akustikversion von I Will Survive in einem Chorraum voller Teeanger mit bedeutungsvollem Gesichtsausdruck singen lässt. Sie beobachtet Emma bei Getting Married Today und wird während des Songs von ihr angefleht, Will nicht zu sagen, dass sie heute nicht heiraten wird. Danach sieht Sue mit an, wie sie aufgrund ihrer Panikattacke aus der Kirche stürmt, weshalb sie den Altar entlang zu Will läuft und ihn wissen lässt, dass Emma das Gebäude verlassen hat. Auf dem Empfang tanzt sie zunächst, bevor sie auf die Bühne geht und erklärt, dass sie heute am Valentinstag den heiligen Valentin ehren, der "öffentlich geköpft wurde, weil er seiner Regierung trotzte und Bonbons und Schokolade verteilte
Glee0414-1818.jpg

Sue wird zum Tanz aufgefordert

um unsinnigerweise die Objekte ihrer Begierde fetter und weniger attraktiv zu machen". Sie fährt fort, dass, wenn sie schon bei unsinngen Traditionen sind, Emma, als sie die Flucht ergriff, ihren Brautstrauß vergessen hat und es einer anderen überlässt, den schon "welkenden Struaß zu schmeißen, in diesem mythischen Glauben, dass, wer ihn auch fängt, auf magische Weise die Nächste sein wird, die heiratet oder höchstwahrscheinlich auch vorm Altar wegspurtet". Sue sagt den Singleladies, dass sie sich aufstellen und ihr erlauben sollen, diejenige zu sein, die ihnen ihre "falschen Träume und lächerlichen Erwartungen" ermöglicht. Daraufhin dreht sie sich um und wirft den Strauß, den Rachel fängt. Während We've Got Tonight wird sie von einem männlichen Gast zum Tanz aufgefordert, wozu sie einwilligt,  seine Hand nimmt und mit ihm auf die Tanzfläche geht.

In Dramen á la Hollywood wird sie von Finn gefragt, ob sie weiß, wo Emma ist, was sie verneint, ihm aber sagen kann, dass sie all ihre Urlaubstage eingereicht hat. Des Weiteren verübelt sie ihm seinen "schwabbeligen Vorwurf", dass sie, nur weil sie zufällig die exakte Kopie ihres Hochzeitskleides trug und ebenso der letzte Mensch war, der sie vor ihrem "broadwayreifen Ausflippen" gesehen hat, irgendwas mit ihrem Verschwinden zu tun hätte und nimmt an, dass Emma sich in ein Irrenhaus für Rothaarige einweisen lassen hat und so vor "Will Schuesters Kitschwelt der ewigen Verdammnis" flüchtet. Sue äußert, dass selbst, wenn sie heimlich in diesen Fall eingeweiht wäre und es wüsse, es Finn unter gar keinen Umständen sagen würde.

In Fehde weist sie Blaine darauf hin, dass er seit seinem Beitritt bei den Cheerios er bei keinem Training anwesend war, welcher ihr erklärt, dass er nur für den einen Tag teilgenommen hat, weil sie dachten, dass der Glee Club aufgelöst wäre. Sue meint, dass er trotzdem einen rechtsverbindlichen Vetrag unterzeichnet hat und zeigt ihm diesen. Als er erwähnt, dass die Unterschrift gefälscht ist, erwidert sie, dass er das nicht beweisen kann und erklärt ihm, dass die Cheerios-Regionals bevorstehen, wo sie einen "hübschen, doch sexuell harmlosen Schwulen" haben will, der ein paar der "großartigsten Mädchen von Amerika hochheben kann, ihre Babyöfe
Glee4x16 0860.jpg

Sue vs. Blaine

n im Blick behält und nicht im Entferntesten an deren Körpern interessiert ist", was nunmal er ist. Blaine lehnt ab, weshalb Tina äußert, dass sie es übernehmen könnte, doch Sue will nur wissen was sie hier sucht und sagt ihr dann, dass sie gehen kann. Sie droht Blaine, dass er sicher zu den Cheerios zurückkommen wird, oder ihm ansonsten mit hoher Wahrscheinlichkeit schon sehr bald etwas äußerst bedauernswertes wiederfahren wird. Er konfrontiert sie danach damit, dass sie Klebstoff in sein Haargel, welches Becky ihm geschenkt hat, gemischt hat, 30 Kreditkarten und ein Hausdarlehen auf seinen Namen und seine Identität gestohlen hat, weshalb seine Eltern jetzt pleite sind, wobei sie einwirft, dass es nur für sieben Jahre ist und einen Banner über die Schule fliegen lassen hat, auf dem steht: "Blaine ist am Boden", weshalb er erklärt, dass das offiziell eine Fehde zwischen ihnen ist, die man nur auf eine Art beilegen kann. Sue fragt, ob mit einem Gesangsduell zweier verfeindeter Superstars und antwortet auf seine unausgesprochene Frage, dass sie vom Glee Club-Thema auf "wen interessiert´s.bis"gelesen hat. Sie willigt ein und bestimmt, dass sie die Fehde von Nicki Minaj gegen Mariah Carrey nehmen, wobei sie Nicki aufgrund ihrer Trinidadwurzlen singt. Sie lässt ihn wissen, dass, falls er die Challenge gewinnt, sie seinen Cheeriosvertrag zerreißen wird, was aber nie passieren wird, da er vor sich das Gesicht des, Blaine wirft hierbei "Bösen" ein, sieht, doch Sue meint, dass sie "nationalen High School-Cheerleaderchampions" sagen wollte, dankt ihm aber dafür. Um sich auf die Peformance vorzubereiten, sucht sie Hilfe bei Becky, die Nicki Minajs größt
Glee4x16 2097.jpg

Sue bei ihrer Performance zu Superbass

er Fan ist und teilt ihr mit, dass sie kein billger Abklatsch sein darf, wenn sie gewinnen will, was sie muss, sondern Nicki Minaj werden muss. Becky schlägt ihr vor ihre Minaj-Visage zu üben, was sie auch macht und anschließend ihre Nicki Minaj perfektioniert. Daraufhin singt sie mit Blaine I Still Believe/Superbass, wobei sie mit Requisiten performt und will hinterher von den New Directions, dass sie den Gewinner bestimmen. Die Wahl fällt auf sie, weshalb sie später in ihrem Büro Blaine in seiner Cheerios-Uniform eingehend betrachtet und ihn, als Zeichen dafür, dass keine Feindschaft zwischen ihnen besteht, mit Becky zu den Co-Captains macht. Sie merkt an, dass ihm das eine Lektion sein soll, dass das wahre Leben nicht wie der Glee Club ist, in den man "eintritt und wieder austritt, anfängt und wieder aufhört, wann immer sie nicht weinen oder haufenweise Konfetti regnen lassen", da es im wahren Leben Verpflichtungen gibt und man da nur so gut ist, wie sein Wort. Sie nimmt ihm seins ab, dass er voll hinter ihrem Team steht und gibt ihm einen Tanga, damit sich keine Slipkonturen abdrücken.


In Letzte Chancen mit Schuss muss Sue nach der Schießerei zunächst durch die Metalldetektoren, bevor sie ins Lehrerzimmer kann und dort Donuts für alle verteilt. Mit Shannon und Will unterhält sie sich über die Schüsse und wirft ein, dass diese vielleicht gar nicht von einer Waffe herrühren, wird aber von Coach Beiste, die auf einer Farm
Glee4x18 1925.jpg

Sue tröstet die geschockte Becky

aufgewachsen ist und daher weiß, wie ein Schuss klingt, aufgeklärt. Als Will äußert, dass der Schüler, bei dem die Polizei die Waffe finden sollte, der Schule verwiesen wird, entgegnet Sue, dass das nicht passieren wird und gibt zu, dass es ihre war. Sie geht daraufhin in Direktor Figgins´ Büro und gesteht ihm, dass die Waffe, die sie "Uma Thurman" nennt, bei ihrem täglichen Sicherheitscheck versehentlich losging, was in einer Rückblende gezeigt wird. Als er meint, dass er den Vorfall der Polizei melden und sie feuern muss, wirft Sue ein, dass es schon witzig ist, da sie eine ganze Karriere lang, das richtige tut, gewinnt, Mädchen unterrichtet hat, die jetzt in den umsatzstärksten Firmen Geschäftsführerinnen sind, Mütter, Goldmedaillensieger, dass zwei Grammy-Gewinner, ein Internetmilliadär und eine lesbische Außenministerin von ihr kamen, doch alles, woran man sich bei ihr erinnern wird, diese eine Sache ist. Als sie dabei ist, ihr Büro auszuräumen, kommt Will zu ihr und konfrontiert sie damit, dass es nicht zu ihr passt, eine Waffe in die Schule zu bringen, worauf eine Rückblende folgt, in der man sieht, was wirklich passiert
Glee4x18 1933.jpg

Sue bittet Will auf Becky Acht zu geben

ist. Becky ist in Sues Büro und gesteht, dass sie Angst hat, da, wenn sie von der Schule abgeht, sie keiner in der Welt beschützt, worauf Sue äußert, dass sie immer für sie da sein wird. Sie lehnt ab, da sie darauf vorbereitet sein und sich selbst beschützten will, was nicht ohne Hilfe geht, worauf sie die Waffe aus ihrem Rucksack holt. Sue weicht zunächst erschrocken zurück, bevor sie Becky auffordert sie ihr zu geben. Als diese das machen will, löst sich versehentlich der Schuss, worauf sie die Waffe fallen lässt und ein zweiter Schuss losgeht. Sue nimmt Becky in den Arm, die vor Schock anfängt zu weinen und sich entschuldigt und sagt ihr, dass alles gut wird und sie sich darum kümmert. Will meint, dass sie ihn sich helfen lassen soll, weshalb sie ihn bittet, auf Becky Acht zu geben und bedankt sich bei ihm. Auf dem Flur begegnet sie Ryder, den sie darauf anspricht, dass er eigentlich bei der verbindlichen Schulversammlung sein sollte und antwortet ihm, als er wissen will, ob sie ihn nicht aufschreibt, weil er schwänzt, dass sie das würde, aber nicht mehr an der McKinley arbeitet.

In Süße Träume äußert Roz, dass sie die Cheerios von der "dunklen Bedrohung Sue Sylvester" übernimmt und beschuldigt außerdem Blaine, dass er diese mit einem Fluch belegt hat, der sie dazu brachte, eine Knarre in die Schule zu schleppen und so tollpatischig machte, dass sie sie zweimal fallen ließ, wodurch es zu zwei Schüssen kamen.

In Licht aus arbeitet Sue als Personaltrainer und entdeckt in ihrem Kurs Blaine, den sie für ein israelisches Mannweib gehalten hat, da er ansonsten nie in ihrer Gruppe gelandet wäre. Aufgrund dessen, dass er ihr Bootcamp für Anfänger, "Sue 90X", überlebt hat, gibt sie ihm die Erlaubnis zu sprechen. Er gesteht,dass er
Glee4x20 1432.jpg

Little Girls

nur zu den Cheerios ging, um sie von innen heraus zu zerstören, was sie mit "eindrucksvoll" kommentiert, doch seitdem Sue weg ist, sieht, wie verloren sie ohne sie sind und wegen der Ratschläge von Coach Washington besorgt ist. Er meint, dass sich, nachdem die Schüsse gefallen sind, die McKinley verändert hat, da sich keiner mehr sicher fühlt und möchte, dass sie das wieder ins Lot bringt, weil sie sie brauchen. Später sitzt Sue auf der Tribüne des Footballfelds und beobachtet die Cheerios-Probe. Sie bekommt Gesellschaft von Becky, die sie anfleht wieder zurückzukommen, da sie es nicht mehr länger ertragen kann, wie Roz sie behandelt und sie außerdem vermisst. Sue erwidert das, fügt aber hinzu, dass der Job als Personaltrainerin, das Beste ist, was ihr je passiert ist, weil man sie respektiert, was sie, trotz dessen, dass sie ihnen 95 Jahre schenkte, bei den Cheerios nie wurde. Sue entschuldigt sich bei Becky, da das für sie Geschichte ist und sie nicht zurückkehrt, um Bälger zu babysitten. Sie singt daraufhin Little Girls und äußert hinterher, dass man sie selbst mit Geld nicht zurück locken kann und die Mädchen nicht ein bisschen, ganz und gar nicht vermisst.


Glee4x22 0897.jpg

Bei Fondue For Two

In Vom Finden der Liebe ist Sue zurück an der McKinley um ihre Babyplazenta aus dem Kühlschrank zu holen und mit Will Brittany wegen ihres Verhaltens zu konfrontieren. Diese meint, dass sie nur unter ihren Bedingungen redet und verlagert das Gespräch in ihre Webshow "Fondue For Two". Dort kommen sie auf das Thema Kinder zu sprechen und Brittany enthüllt, dass der Vater von Sues Tochter, Robin, Michael Bolton ist. Nachdem sie es anhand einiger Beweise bestätigen kann, gibt Sue es zu und erklärt, dass sie ihm das Leben gerettet hat, weswegen er ihr seither einen Gefallen schuldete. Sie führt außerdem auf, dass er ein fantastischer Liebhaber ist und erzählt von ihrer Nacht zusammen.

Staffel Fünf

In Love Love Love betritt Sue die McKinley und erzählt in ihrem Voice-Over, dass Amerikas Gebete erhört wurden und sie zurück ist. Sie gibt zu, dass sie die Zeit ihrer Abwesenheit genossen hat, aber sobald Becky gestanden hatte, dass die Waffe von ihr war und begann, ihre einmonatige Suspendierung zu verbüßen, die Schule sie anflehte, zurückzukehren. Dabei läuft sie durch die Flure und fährt fort, dass sie wusste, wenn sie zurückkommen würde
Glee-s5clip-lynch.jpg

"Es heißt Direktorin Sylvester!"

, es in großem Stil sein müsste, auf eine "Höheres-Level"-Weise. Als sie von einer Schülerin begrüßt und dabei mit Coach Sylvester angeredet wird, sagt sie ihr, dass es Direktorin Sylvester heißt, wobei in einer Rückblende zu sehen ist, wie es dazu kam. Sie erzählt, dass sie in Figgins´ Büro einbrach und dort belastende Beweise in jeder denkbaren Variante platzierte. Sie ruft den Schulvorstand an, der Figgins in Begleitung der Polizei mit den Dingen konfrontiert, welche Glücksspiel-Quittungen, Pornomagazinen, schwule Pornomagazine, schwule Fußfetisch-Pornomagazine, Hundepornos, ein Polygamie-Heiratszertifikat, eine Rechnung für eine Verkaufsgenehmigung von Drill-Regeln für das Firmengelände einer Fracking-Firma und eine handsignierte Kopie von "Mein Kampf" sind. Während sie von draußen beobachtet, wie Figgins abgeführt wird, sagt sie Aufsichtsrat Bob Harris, dass sie wirklich gedemütigt ist, welcher ihr, da sie in einer Zwickmühle sind und sie schon Direktorin war, den Job anbietet und meint, dass wenn es gut läuft, nichts dagegen spricht, dass sie den Posten dauerhaft innehat. Wieder in der Realität fährt sie fort, dass sie sich nicht mal ansatzweise schuldig fühlt und Jesus es am besten ausgedrückt hat: "Der Zweck heiligt die Mittel". Se kommt in ihrem neuen Büro an
Glee5x01 1465.jpg

Sue will, dass Roz und Will mit ihren Clubs erfolgreich sind

und fügt hinzu, dass sie, als sie das letzte Mal als Direktorin gehandelt hat, die Gelegenheit für Größe verschleuderte, weshalb sie es dieses Mal richtig machen wird. Später ruft sie Roz und Will zu sich und teilt ihnen, entgegen deren Befürchtung mit, dass sie nicht vorhat, die beiden zu feuern, sondern sie dafür braucht, dass die Programme an der Schule erfolgreich sind, um so dauerhaft Direktorin bleiben zu können. Sie verlangt daher von den beiden, dass sie die nationalen Championchimps mit den Cheerios und dem Glee Club gewinnen oder sie ansonsten feuern wird. Des Weiteren gratuliert sie ihnen, da sie jetzt unter ihrer Beobachtung stehen, was bedeutet, dass sie Gewinner sind. Daraufhin stößt sie zu Figgins, der gerade den Flurboden reinigt und meint, dass er sich gut an seinen neuen Job als Hausmeister gewöhnt hat. Als es zur Sprache kommt, lässt sie ihn wissen, dass sie plant, Becky zu ihrer Sekretärin zu machen, welche sie "Beckretärin" nennt und stellt dann einen Eimer mit 5 Liter abgelaufenem Fleischbrei, den die Kids am Taco-Dienstag gezwungenermaßen essen mussten, vor die Füße. Sie meint, dass sie, dank ihr, jetzt davon befreit sind und schmeißt den Eimer um.


In Tina in the Sky with Diamonds verkündet Sue zunächst über die Lautsprecheranlage, die Nominierten zur Wahl des Abschlussballkönigs und der -königin. Später geht sie in den Chorraum und sagt Will und Sam, sehend, dass die Schüler im Glee Club ohne Erklärung kommen und gehen, es keine Überraschung ist, dass sie einen miserablen Anwesenheitsrekord aufgrund von Krankheit haben, weswegen sie verpflichtende Impfungen an der McKinley einführt und mit dem Glee Club anfängt. Sie bestätigt Sam, dass
640px-Sue 5x02 Prom.jpg

Sues Abschlussballfoto

damit Spritzen gemeint sind und sie mit der gegen Polio (kurz für Poliomyelitis = Kinderlähmung) anfangen wird. Als Will sie darauf hinweist, dass die Krankheit in den 50ern ausgerottet wurde, entgegnet Sue, dass sie sie aber bald haben werden und er es glauben soll, da sie letzte Nacht eine Dokumentation gesehen hat, die sie misstrauisch gegenüber Artie machte. Nachdem Sam ihr klar macht, dass der wegen eines Autounfalls im Rollstuhl sitzt, führt sie die Fakten auf, dass es einen Meningitis-Ausbruch in L.A. gibt und Mercedes vor kurzem von dort zurückkehrte. Will meint, dass er zwar dafür ist, den Kids zu helfen, das aber lächerlich ist, weshalb sie ihn darauf aufmerksam macht, dass sie, an seiner Stelle, aufpassen würde wie er mit ihr redet, da sie nicht mehr seine Kollegin sondern seine Chefin ist und was sie sagt, gemacht wird. Sie droht ihm, dass, wenn er und Sam sich nicht bis Ende der Woche impfen lassen, er gefeuert ist. Sie
Glee5x02 1995.jpg

Sue will, dass Bree den Glee Club verfolgt

heuert Penny Owen als neue Schulkrankenschwester an und lässt wie wieder wegen Inkompetenz feuern. Sue wird deswegen von Sam, der ene Schwärmerei für diese entwickelt hat, aufgesucht und bekommt gesagt, dass sie Penny nicht feuern kann, da sie ihm seine Spritze gegeben hat. Sie entschuldigt sich, da sie von seinem Mund abgelenkt wurde und spricht ihn auf seine Schwärmerei an. Sie meint dann aber, dass er sie überzeugt hat und Penny an der McKinley bleiben kann, da es auch zu ihrem Vorteil ist. Auf dem Abschlussball lässt sie ein Foto von sich machen und verkündet den Abschlussballkönig und die -königin. Später sitzt sie in ihrem Büro, als Roz Bree zu ihr schleppt und fordert, dass sie für den Slushievorfall bestraft wird, da dabei ein Schüler verletzt wurde. Sue jedoch will zunächst wissen, wer sie ist, da sie sich nicht erinnern kann, sie den Cheerios beitreten lassen zu haben, bevor sie sie zum Co-Captain befördert und ihr ein La Car kauft. Sie meint, dass Bree sie an eine junge Sue Sylvester erinnert und einen brandneuen Weg gefunden hat, den Glee Club zu verfolgen, weshalb sie möchte, dass sie das weiter macht. Auf Roz´ Einwurf, dass sie wollte, dass die New Directions die Nationals gewinnen, bestätigt Sue, das, führt aber auf, dass der Glee Club einen Feind braucht, da sie nur so gut sind und ist außerdem der Meinung, dass sie sie, seitdem sie mit ihnen gesungen hat, nicht mehr ganz so unheimlich finden. 


In The Quarterback ist Sue im Lehrerzimmer und unterhält sich mit Emma, Shannon und Will über Finns Tod. Sie meint zu Emma, die erzählt, dass keiner der Schüler zu ihr für Trauerbegleitung kommt, dass das womöglich daran liegt, dass sie kein zertifizierter Trauerbegleiter ist und berichtet, dass, wenn die Schüler wünschen, über Finns Tod zu trauern, sie das in ihrem Erinnerungsgarten tun können, wo sie einen Baum an der Stelle pflanzte, an der sie Finn und Quinn beim Rummachen erwischte. Als sie gefragt wird, wie sie in so einer Situation nur Witze machen kann, erwidert sie, dass sie trauert, in dem sie die Leute beleidigt, die Finn am meisten bedeuteten, was zufälligerweise das ist, was sie sonst auch tut. Sue äußert, dass sie ihm ehren, wenn sie sich um die Leute kümmern, die er liebte, was sie tun, indem sie ihnen helfen, weiterzumachen und nicht in ihr
Glee5x03 1016.jpg

Konfrontation

er eigenen Trauer versinken, weil das, womit sie sich alle einig sind, Finn nicht gewollt hätte. Anschließend erzählt sie Kurt in ihrem Büro, dass der Baum weg ist und jemand die Gedenkstätte verwüstet hat. Als er meint, dass er nicht versteht, wie jemand so etwas tun kann, entgegnet sie, dass Trauer das Unvernünftige aus jedem von ihnen hervorbringen kann und manchmal Menschen dazu bringt, etwas sehr sonderbares zu machen. Sie erklärt, dass, wenn Menschen sterben, sie an dem festhalten wollen, was von ihnen übrig ist, um sie durch die harten Zeiten zu bringen und verlangt dann von Kurt Geld, um einen neuen Baum zu kaufen. Später wird sie von Santana konfrontiert, dass sie den Cheerios den Auftrag gegeben hat, die Kerzen an Finns Spindgedenkstätte zu entfernen und weist sie darauf hin, dass sie erlaubt hat, dass sie für eine Woche im Flur bleiben können. Als sie von ihr ein kaltherziges, elendes, selbstsüchtiges Miststück genannt wird, welches jede wache Minute in den letzten drei Jahren damit verbrachte, zu versuchen das Leben der Schüler fürchterlich zu machen und sie jetzt offiziell genug hat, erwidert Sue, dass sie sich nicht um ihre Einstellung kümmert und bekommt dann gesagt, was Santana wirklich von ihr denkt, da sie ihr, jetzt wo sie nicht mehr ihr Coach ist und an die McKinley geht, nichts mehr tun kann. Dabei wird ihr vorgeworfen, eine schreckliche Person zu sein, die nie ein nettes Wort über Finn hatte und es nicht wagen soll zu glauben, dass er sie nicht auch gehasst hätte, worauf Sue sie warnt, dass, wenn sie sie wäre, ihre nächsten Worte sehr sorgsam wählen würde. Der ist das aber egal, weshalb sie sie aus ihrem Büro wirft und weist dann, als Santana sie herausfordert sie dazu zu bringen, ihre Sekretärin an, die Polizei zu rufen. Nachdem dieser von ihr mit Gewa
Glee5x03 1777.jpg

Sue unterhält sich mit Santana

lt gedroht wurde, äußert Sue, dass das Körperverletzung ist und wird von ihr, im Eifer des Gefechts, in einen Schrank geschubst, mit der Begründung, dass das Körperverletzung ist, bevor sie aus dem Büro stürmt. Danach entschuldigt sich Santana dafür und will sich erklären, doch Sue lässt sie nicht ausreden und meint, dass sie mit allem, was sie sagte, völlig Recht hatte. Sie gibt zu, dass sie schrecklich zu Finn war und zutiefst zerstreut ist, dass er starb, denkend, dass sie ihn nicht mochte. Als Santana äußert, dass das für sie eine Lektion sein könnte, erwidert Sue, dass sie mit dem Mist aufhören soll, da sie sich nicht darum oder um andere Leute kümmert, aber um Finn. Aufgelöst gesteht Sue, dass er so ein guter Junge war, was sie ihm nie mehr sagen kann und es hier keine Lektion oder Happy End gibt, nur nichts da ist und er einfach gegangen ist. Sue äußert unter Tränen, dass er einen exzellenten Lehrer gemacht hätte und dachte, die nächsten 30 Jahre damit zu verbringen, an seiner Seite zu unterrichten.


Glee5x04 0502.jpg

Sues Gesichtskäfig

In A Katy or A GaGa ruft sie Bree in ihr Büro und will von ihr wissen, ob es ihr was ausmachen würde, zu erklären, warum sie ein Lady Gaga-Outfit trägt. Sie wird im Gegenzu gefragt, warum sie deren Gesichtskäfig trägt und erklärt, dass sie eine Darmspiegelung hat, wobei ihr die Apparatur hilft, feste Nahrung zu vermeiden. Bree berichtet ihr dann, dass der Glee Club, den sie ja in ihrem Auftrag aufmischen soll, eine Katy Perry/Lady Gaga-Woche macht, worauf Sue äußert, dass es das nervigste ist, was sie je gemacht haben. Sie hält einen Vortrag darüber, warum man sich immer zwischen weiblichen Pop-Urbildern entscheiden muss und wirft Bree, die ihr nicht mehr folgen kann, hinterher aus ihrem Büro. Danach ist sie dabei, die Morgenankündigungen vorzulesen und entschuldigt sich, dass sie es nicht früher machen konnte, sie aber beschäftigt war, wahrscheinlich damit, ihrem Baby die Brust im Starbucks zu geben. Daraufhin erzählt sie, dass erneut Floh- und Zeckensaison ist, weshalb sie die Schüler bittet, sicher zu gehen, ihre "übernäßig hormonellen aknedurchlöcherten" Körper zu prüfen und wird dann von Becky unterbrochen, die selbst eine Ankündigung zu machen hat. Später kommt sie in den Chorraum, wo Will gerade einen ermutigenden Vortrag an die Kids hält und suspendiert sie wegen ihrer Kostüme. Sie erklärt, dass es
Glee5x04 1769.jpg

Sue ruft die Fehede mit Will wieder ins Leben

Regeln an der McKinley gibt, was die Schüler zu tragen haben und der Glee Club jede einzelne von ihnen missachtet hat. Als Will meint, dass sie seit vier Jahren in Kostümen rumlaufen, erwidert Sue, dass das "v. S. (vor Sue)", war und wird von ihm darauf hingewiesen, dass sie es sich nicht leisten können, eine Woche zu verpassen, da die Nationals bevorstehen und Sue selbst gesagt hat, dass sie möchte, dass sie gewinnen. Sie widerspricht ihm, da sie sagte, dass er gewinnen muss, damit der Glee Club bestehen bleibt, aber eigentlich nicht will, dass er gewinnt und merkt an, wenn er sie fragt, ob sie ernsthaft diese Fehde wieder ins Leben rufen will, dass sie nie aufgehört hat. Als die Band auf sein Stichwort Roar startet, suspendiert Sue sie ebenfalls, auch wenn sie deren Namen nicht kennt und wird von den New Directions angesungen. Genervt geht sie aus dem Raum und wird von ihnen verfolgt.


In The End of Twerk beobachtet Sue, wie der Glee Club mit Will in der Aula twerkt und nimmt das zum Anlass, in ihrer Sendung "Sue's Corner" zu verkünden, die "Pandemie des Twerkens" zu beenden. Sie ist der Meinung das es die amerikanische Kultur auf ein neues Tief gebracht hat, weswegen sie es nicht nur an der McKinley verbieten wird, sondern auch einen Gesetzesentwurf an den Staat von Ohio gegeben hat, damit es an allen
Glee5x05 0520.jpg

Sue spricht in ihrer Sendung über das Twerken und will es verbieten

öffentlichen Schulen verboten wird. Um sich dagegen zu wehren, performen die New Directions mit Will Blurred Lines und gehen durch die Schule, um Lehrer und Schüler auf ihre Seite zu ziehen. Sue ruft ihn anschließend in ihr Büro und macht ihn darauf aufmerksam, dass der Song von  Vergewaltung während eines Dates handelt. Sie sagt ihm, dass er sich klar machen muss, dass er ein verheirateter, 37 jähriger Mann ist, der gerade einen Song gesungen hat, in dem es um erzwungene, sexuelle Handlungen geht, zusammen mit neun Minderjähringen, die mit ihm getwerkt haben und das in einer öffentlichen High School. Als er meint, dass es um freie Meinungsäußerung geht, erwidert sie, dass er sich frei fühlen soll, diese laut zu äußern, wenn er sein Appartment betritt, da er gefeuert ist, doch er entgegnet, dass er das nicht hinnehmen und es vor den Schulvorstand bringen wird. Will hält diesem einen Vortrag über verschiedene Tanzstile, die zu ihrer Zeit damals alle als unangebracht bezeichnet wurden, heute aber modern sind und Twerken einer von ihnen ist. Sie ruft ihn danach in ihr Büro und erklärt, dass es ein Akt der Reue ist, da Wade/Unique einen Apell für ein Dixieklo an sie gestellt hat, welchem sie stattgegeben und eins im Chorraum aufgestellt hat. Sue sieht, dann wie er Unique auf das Lehrerklo lässt, da die Kids sich weigern anwesend zu sein, wenn sie das Dixieklo benutzen will und beordert ihn erneut in ihr Büro. Sie bietet ihm einen Deal an, dass sie Unique
Glee5x05 1646.jpg

Sue schlägt Will einen Deal vor

erlaubt, die Lehrertoilette zu benutzen unter der Bedingung, dass der Glee Club ein für alle Mal mit dem Twerken aufhört. Er geht nicht darauf ein, weshalb sie wissen will, ob es, bei allen möglichen Dingen, die in der Welt passieren, das ist, worüber man sich aufregen muss, worauf er erklärt, dass es nicht ums twerken geht, sondern darum, sich gegen sie zu stellen. Sie meint, dass er es haben kann, wie er es will, dann aber das Dixieklo im Chorraum bleibt, weshalb Will ihr sagt, dass er dafür einen kleinen Wutanfall á la Sue Sylvester haben wird und auf dem Weg nach draußen, ähnlich wie sie, das Vorzimmer verwüstet. Später stellt sich heraus, dass er den Deal mit Sue doch eingangen ist und das Twerken beendet, wobei Unique die Schuld auf sich nimmt, da er es für sie gemacht hat.


Glee5x06 0010.jpg

Sue erzählt Will von der Karrieremesse

In Movin' Out wird sie von Will gefragt, was an der McKinley los ist und erklärt ihm, dass die erste, jährliche Karrieremesse stattfindet, wo Schüler hingehen, um sich dem Arbeitsmarkt auszusetzen. Als er sie darauf hinweist, dass die meisten dieser Berufe schrecklich sind und es keinen Stand für eine Karriere im künstlerischen Bereich gibt, erwidert sie, dass es keine anderen Optionen für Abgänger und es so etwas wie eine Karriere in Kunst nicht gibt. Sie meint, dass sie keinen Schüler ermutigen wird, weiter seine ohnehin schon ungewisse Zukunft nach einem unrealistischen und narzisstischen Streben von Ruhm zu gefährden, wenn das beste Beispiel einen Glee Club leitet. Sue lässt ihn wissen, dass wenn er darauf besteht, den Schülern seine inspirierende Geschichte erzählen kann, wie er zum Broadway trampte, scheiterte und als Lehrer endete. Danach bekommt sie mit, wie Artie Becky sagt, dass es ihn freuen würde, wenn ihr beim Finden des richtigen Colleges für sie helfen könnte und teilt ihm mit, dass das nicht nötig sein wird. Sie schiebt ihn ein Stück und möchte wissen, was er genau vorhat. Als er antwortet, dass er nur sicher gehen will, dass Becky sich ihrer Möglichkeiten bewusst ist, dass sie aufs College gehen oder einen Job annehmen könnte,
Glee5x06 1182.jpg

Sue droht Artie

unterbricht Sue und informiert ihn, dass sie schon als ihre "Beckretärin" arbeitet und sie hier auf unbestimmte Zeit bleiben wird, in einer sicheren und stabilen Umgebung, an der Seite von jemandem arbeitend, der sich wirklich innig um sie kümmert. Wenn er äußert, dass er nur helfen wollte, lässt sie ihn wissen, dass er das tut, indem er aufhört sich in Situationen zu manövrieren, von denen er nichts weiß und rollt ihn gegen eine Wand. Artie hält sich jedoch nicht daran, weshalb sie ihn in ihr Büro ruft und aus ihrem Schrank einen Hammer und eine Ohrdusche rausholt. Sie macht ihm mit Letzterem vertraut, da er sie offensichtlich nicht gehört hat, als sie ihm deutlich sagte, mit einer perfekten Aussprache und feiner Klarheit, dass er Becky in Ruhe lassen soll und steckt sie ihm ins Ohr. Artie entgegnet, dass sie ihm selbst gesagt hat, dass sie aufs College gehen will und es keinen Grund gibt, warum sie das nicht kann, worauf sie äußert, dass sie das weiß und deswegen jede Schule kontaktiert und sich über ihre Programme informiert hat. Auf seine Frage, warum sie Becky dann nicht hilft, antwortet sie, dass sie noch nicht bereit ist, doch Artie meint, dass sie diejenige ist, die es nicht ist, aber loslassen muss, auch wenn er weiß, dass sie sie wie eine Tochter liebt und beschützen will, was er versteht, nach allem was Sue durchgemacht hat. Als er ihr von einem wirklich guten Programm für Sc
Glee5x06 1993.jpg

Sue hilft Becky bei ihrem Essay

hüler mit Down-Syndrom an der Universität von Cincinnati erzählt, wohin er Becky zu einer Tour mitnimmt und aus dem Büro rollen will, hält sie ihn auf und gibt ihm die Anweisung, schwierige Fragen zu stellen, wie, ob es am Campus Wi-Fi gibt und alle Erstsemestler 10 Kilo vom Cafeteriaessen zunehmen, da sie bei seiner Rückkehr einen vollständigen Bericht erwartet. Später ruft sie Becky in ihr Büro, um sie über ihren Collegetrip auszufragen, da sie den ganzen Tag die Traumblasen über ihrem Kopf schweben sehen konnte. Sie meint zunächst dass, sie ihre Gefühle nicht verletzten, erzählt ihr aber dannn, als Sue einwirft keine zu haben, dass es genial war. Als sie Becky fragt, ob sie sich sicher ist, dass sie bereit dafür ist, antwortet sie ihr, dass sie es nicht glauben kann, dass zu sagen, aber den "High School Bitches" entwachsen ist und möchte im Gegenzug wissen, ob sie traurig ist. Sue entgegnet, dass sie das ist, die "beste, verdammte" Sekretärin zu verlieren, aber der Stolz überwiegt. Sie erkundigt sich bei Becky danach, ob sie ihr beim Schreiben ihres Essays helfen soll, wozu sie zustimmt. Gemeinsam mit ihr errichtet Sue danach doch noch einen Stand für eine Karriere im künsterlischen Bereich auf der Messe, wenn Will zu ihnen stößt und sie darauf anspricht, was ihre Meinung geändert hat. Sie erklärt ihm, dass jed
Glee5x06 2079.jpg

Sue errichtet mit Becky den Stand

er es verdient, eine Chance auf seinen Traum zu haben und sie annimmt, dass das auch die Glee Kids einschließt. Sie weist ihn aber darauf hin, nicht zu vergessen, sie an die Vielzahl an Legenden im Showbusiness, die in Lima geboren wurden, zu erinnern, was genau eine wär. Sie fügt hinzu, dass wenn der Fall bei den New Directions eintritt und sie alle arbeitslos sind, sie auf diese Zeit zurückblicken und sich liebevoll an ihn erinnern werden. Daraufhin kommen die Kids dazu und widersprechen ihr, dass sie eines Tages große Stars sein werden, worauf sie nicht ernst meinend zustimmt. Als Blaine und Sam aus New York zurückkommen und Letzterer erzählt, dass er nicht aufs College geht, weil Billy Joel auch nicht hinging, sondern stattdessen ein männliches Model wird, meint Sue, dass es unmöglich ist, da er zu fett ist. Sam erwidert darauf, dass es ihn nicht interessiert, was sie und die anderen sagen und sie entgegnet, dass das genau der "Leck mich"-Elan ist, den Arbeitgeber lieben. Sie fügt hinzu, dass sie sich, anders als Gott, nicht vorstellen kann, was in ihren "sexuell ambivalenten" Köpfen vor sich geht und bekommt die Antwort von Becky, die meint dass sie verrückt sind. Wenn Will ihr zustimmt, dass sie vielleicht Recht hat und sie es sind, erkennt Sue die Zeile aus dem Billy Joel-Song und teilt ihm mit, dass er es nicht wagen soll, ihn zu singen, um seine schwache Wochenaufgabe abzuhaken, da das nur zu "einer geistlichen Flut von Angst und Bestätigung" führt. Will hört jedoch nicht auf sie und performt mit den New Directions You May Be Right, wobei die anderen Schüler mitmachen.


In Puppet Master läuft Sue an Figgins vorbei, der gerade den Flurboden reinigt und macht ihn darauf aufmerksam, dass er eine Stelle übersehen hat. Er erwidert, dass er tut was er kann und sie lässt ihn wissen, dass seine Art den Flur zu reinigen, eine perfekte Metapher dafür ist, wie er die McKinley geleitet hat, da er sein Bestes gegeben hat, was aber einfach nicht genug war. Sie meint, dass sie weiß, dass er
Glee5x07 0377.jpg

Sue garantiert, dass die McKinley beste Schule im Staat wird

aufgebracht ist, weil die Schulkommission kommt um die Schule zu prüfen und zu entscheiden, ob sie es wert ist, als feste Direktorin eingesetzt zu werden und macht ihn darauf aufmerksam, dass sich seit ihrer kurzen Amtszeit sowohl die Testergebnisse um 42 % verbessert haben als auch ihre neue Strafregelung Schwänzen und Verspätungen auf Null reduziert hat, weshalb es die Wahrheit ist, dass er Flure reinigen und sie Schulen leiten sollte. Sue schlägt ihm vor, wenn er seinen Job behalten und seine Familie ernähren will, alles in seiner Macht stehende zu tun, damit die McKinley fantastisch für die Überprüfung aussieht und wird dann von Becky in ihr Büro gerufen, weil die Berater da sind. Dort wird sie von ihnen gefragt, warum sie Direktorin sein will und antwortet, dass sie, mehr als jeder andere, den sie getroffen hat, dafür geboren wurde um Verantwortung zu tragen. Sie führt auf, dass die Schulnoten besser sind, die Schüler nicht mehr schwänzen, die Sport-Teams gewinnen und sogar der Glee Club zurück ist und für die nationalen Titel antritt, für die sich niemand wirklich interessiert, was alles jetzt passiert, weil sie ihr Visionen umsetzen kann, ohne es von einem "Schwachkopf" absegnen zu lassen. Sue fordert, dass sie ihnen die McKinley geben sollen und garantiert, dass sie in einem Jahr die beste Schule im Staat sein wird, weil sie ein Champion ist. Die beiden Herren sind beeindruckt und versprechen ihr ihre Stimmen, worauf der erste ihr Büro verlässt. Der zweite, Bob Harris, meint, dass sie irgendwann mal ein Bier trinken gehen sollten, wobei Sue von ihm wissen will, ob er sich sicher ist, dass das nicht unangebracht ist und er antwortet, dass er nicht wüsste was dagegen sprechen sollte, wenn sich zwei Männer auf ein Bier treffen. Sue ist verwirrt und erzählt Becky davon, wobei sie sich bei ihr danach erkundigt, ob sie männlich aussieht. Als diese erwidert,
Glee5x07 0470.jpg

Sue, als sie an der McKinley anfing

dass sie eine Ausstrahlung hat, die über jedes Geschlecht hinausgeht, pflichtet sie ihr bei, dass es das ist, was sie immer sagt und gibt zu, dass sie die Bemerkung von Bob Harris "umhaut". Becky äußert, dass es vielleicht an ihrer Kleidung liegt, worauf Sue erzählt, wie sie zu ihrem jetzigen Look kam. In einer Rückblende ist zu sehen, dass sie, als sie an der McKinley angefangen hat, lange Haare hatte und Frauenklamotten trug, so aber von den Schülern nicht ernst genommen wurde. Auf Figgins Rat hin, es mal mit Hosen zu versuchen, besorgte sie sich einen Trainingsanzug und schnitt sich die Haare, worauf sie durch die Flure ging und bei den Schülern Angst und Schrecken auslöste, aber einige dachten, sie sei ein Mann. Wieder in der Realität teilt Becky ihr mit, dass es vielleicht an der Zeit für eine Veränderung ist und, da nun jeder Angst vor ihr hat, es nicht schaden kann etwas, weiblicher zu werden, worüber Sue nachdenkt. Sie nimmt sich ihren Rat zu Herzen und läuft später mit Stöckelschuhen durch die Schule, wobei sie aber nicht richtig gehen kann und fällt. Blaine, der das gesehen hat, hilft ihr auf und sie bemerkt seine Kurt-Puppe. Sie fragt ihn, ob er sie gerade mit dieser berührt hat und fordert, dass er sie wegschafft, weil sie sie in ihren Fluren nicht mehr sehen will. Als er meint, dass sie Puppen nicht verbieten kann, will sie wissen, ob er das nur wegen ihrer Schuhe sagt und jetzt weniger Angst vor ihr hat, befürchtend, dass sie aufgrund ihrer weiblichen Seite nicht mehr ernst genommen wird. Sie erklärt ihm, dass sie in ein paar Tagen in Bezug auf ihre Fähigkeiten die Schule zu leiten überprüft wird und wenn der
Glee5x07 0515.jpg

Sue, nachdem sie es mit "ein paar Hosen versucht" hat

Schulvorstand "schiziophrene" Studenten sieht, die "eindeutig ihre Medikamente nicht nehmen und mit Puppen sprechen", denken wird, dass sie die Dinge nicht unter Kontrolle hat. Sue konfisziert Blaines Puppe und droht ihm, dass er, wenn sie ihn noch einmal mit seiner Hand tief im "Arsch von etwas nicht-menschlichem" erwischt, eine ganze Menge Schwierigkeiten hat. Sie geht in ihr Büro und wirft die Stöckelschuhe in den Müll. Daraufhin sieht sie Will, wie er im Chorraum ein paar Tanzschritte übt und geht zu ihm. Wenn er sie fragt, ob es ihr was ausmachen würde, da er gerade versucht an etwas zu arbeiten, in einer Stunde noch mal reinzuplatzen ohne anzuklopfen und ihn grundlos zu beleidigen, willigt sie ein und will von ihm im Gegenzug wissen, ob sie ihn was fragen kann, da er ein sonderbar femininer Mann ist. Will weist sie darauf hin, dass, nur weil ein Mann tanzt, das nicht bedeutet, dass er weiblich wäre und Sue erwidert, dass das genau das ist was sie sagt. Sie teilt ihm mit, dass wenn er tanzt, irgendwie in der Lage ist sich seine Männlichkeit zu bewahren, was ihr Problem ist. Sie erzählt ihm, dass sie sich "schlimm in den niedlichsten Mann des Universums" verliebt hat, mit dem sie etliche Unterhaltungen geführt hat und sich ziemlich sicher ist, dass er vor ein paar Tagen mit ihr geflirtet hat, sich aber herausstellte, dass er die ganze Zeit dachte, sie sei ein Mann, wofür sie dem Johnny Cash-Song "A Boy Named Sue" die Schuld gibt. Will erzählt ihr daraufhin die Geschichte von Ginger Rogers, eine der berühmtesten Tänzerinnen der ganzen Welt, über die man gesagt hat, dass sie alles getan hat, was ihr Partner Fred Astaire, welcher vielleicht der größte Tänzer aller Zeiten war, tat, nur dass sie es rückwärts tanzend in High Heels getan und somit ein
Glee5x07 1229.jpg

Cheek to Cheek

en Weg gefunden hat, weiblich und stark zu sein. Als Will Sue den Deal vorschlägt ihr zu zeigen so zu tanzen, wenn sie ihm dafür die 600 $ gibt, die ihm noch für die Kostüme für die Nationals fehlen, lehnt sie ab, da sie dem Glee Club auf keinen Fall Geld gibt, bis er ihr erklärt hat, wie sie den "irre großen aufblasbaren Lady Gaga-Airbag", den sie hinten an Arties Rollstuhl für die Applause-Performance befestigt haben, bezahlen konnten, da dass mindestens 1.000 $ allein dafür waren. Nachdem er gegangen ist, driftet Sue, da sie vor dem Gasleck sitzt, wie Blaine und Jake auch, langsam ab und singt mit Will in ihrer Fantansie Cheek to Cheek, bis sie von Becky aufgeweckt wird. Daraufhin erwischt sie Blaine, wie er in ihr Büro einbricht um seine Kurt-Puppe zu holen und fragt ihn, ob er wirklich geglaubt hat, dass sie so blöd ist und nicht geahnt hat, dass er im Schutz der Dunkelheit zurückkommen würde um seine Puppe zu holen. Sie weist ihn an, netterweise seine Hand aus "Puppen-Hummels Arsch" zu entfernen und ihn behutsam auf ihren Schreibtisch zu legen. Nachdem er das getan hat, verlangt sie, dass er sich für eine Woche zum Nachsitzen meldet und entgegnet, als er einwirft, dass er nach New York zum ersten Gig von Kurts Band muss, dass er wohl "Wonder Womans unsichtbaren" Flieger absagen muss oder was auch immer für magische Rabatte sie für ihre wöchentlichen Ausflüge nach New York nutzen. Sie wirft Blaine aus ihrem Büro, nicht ohne ihm vorher zu sagen, dass er sich schämen soll, wobei sie ihm nachsieht, bis sie sich umdreht, als sie das Gefühl hat, dass die Kurt-Puppe sich bewegt hätte. Sue gibt in ihrem Büro Unique gegenüber zu, dass sie nicht immer nett zu ihr war und bestimmt nicht versteht, was mit ihr los ist, aber sagen muss, dass es einen Teil von ihr gibt, der sie wirklich bewundert. Sie erklärt ihr, dass wenn eine Frau ihres Kalibers ein Umstyling braucht, einen ihrer besten schwulen Freund anruft, Kurt
Glee5x07 1666.jpg

Sue zeigt in ihrem neuen Look dem Schulvorstand die McKinley

aber gerade in New York ist, weshalb sie sich an Unique wendet. Sue lässt sie wissen, dass sie mehr wie eine Frau aussehen möchte und bekommt von ihr gesagt dass sie ihr Schminktäschen schon bereit hat. Am Tag ihrer Überprüfung zeigt Sue in ihrem neuen Look der Schulkommission die Schule und zwinkert Unique, an der sie vorbei kommt, zu. Zu Bob Harris, der sich dafür entschuldigt, ihre weibliche Seite übersehen zu haben, meint sie, dass er sich keine Sorgen machen braucht und führt sie dann in den Chorraum. Dort wird Sue von Figgins beschuldigt die Schüler einer großen Gefahr ausgesetzt zu haben, da es hier ein Gasleck gibt und berichtigt ihn, dass das eins war, sie es aber repariert hat. Sie erklärt, dass sie eine durch Gas verursachte Traumsequenz erkennen kann, wenn sie eine erlebt und führt auf, dass, obwohl das Gebäude-Management unter Figgins´ Zuständigkeit fällt, sie das Problem gefunden und behoben hat, weshalb sie nun die Hälfte von seinem Lohn abzieht. Die Schulkommission verkündet, dass Sues Führung genau das ist, was die McKinley braucht und sie sie deshalb gern dauerhaft zur Rektorin machen würden. Sie freut sich und fragt Bob Harris, der ihr gratuliert, ob er mit ihr ausgeht und feiern würde, doch er lehnt ab.


Glee5x08 0071.jpg

Jane Lynch eröffnet die Episode

Previously Unaired Christmas beginnt mit Jane Lynch, die die Hintergrundgeschichte zu der Episode erklärt. Sie erzählt, dass der Cast und die Crew von Glee 2012 eine Folge namens Rough Trade Santa drehten, jedoch waren die Verantwortlichen des Fernsehsenders Fox, der sie Serie ausstrahlt, in Horror und schlossen die Folge für ein ganzes Jahr weg, so dass anstelle eine andere Episode gefilmt wurde. Nachdem Fans überall auf der Welt ein Jahr lang apelliert haben, wird die Folge nun ausgestrahlt, mit einigen Bearbeitungen, weshalb zum Beispiel eine ganze Nebenhandlung, die Blaines Besessenheit mit Christklotz sowie die Erklärung, warum Will seine Washington-Träume aufgab um an die McKinley zurückzukehren und den Glee Club weiter zu führen, weggelassen. Sie sagt dem Publikum zum Abschluss, dass es sich zurücklehnen, entspannen, einen Eggnog trinken und, wenn es sich traut, die "nie ausgestrahlte Glee-Weihnachtsepisode" genießen soll. Sue wird zunächst von Tina erwähnt, die meint, nachdem Becky sie und Sam aufgrund ihres Mistelzweigshuts auffordert sie zu küssen, was die beiden ablehnen, dass das nicht okay ist, weil sie sogar mit einem Mord an der Schule durchkommen würde, da Sue ihr klarmachte, dass die Regeln für sie nicht gelten. Als Becky äußert, dass das Diskriminierung ist, taucht sie auf und sagt
Glee5x08 0539.jpg

Sue tanzt den Flur entlang

ihr, dass es das nicht ist. Danach schickt sie sie ins Krankenzimmer, da sie statt einem Mistelzweig Giftsumach an ihrem Hut trägt und gibt ihr, wenn sie danach fragt, die Schlüssel für ihr Auto. Nachdem sie weg ist, stimmt Sue Tina und Sam zu, dass sie Becky besonders behandelt hat, wenn sie sie eigentlich wie jeden anderen Schüler auch hätte behandeln sollen und sagt ihnen, dass sie ab sofort ihr Verhalten anpasst und ihr die gleiche Behandlung zu Teil werden lässt, wie dem Rest der Schülerschaft. Des Weiteren versteht sie Sams Einwurf, dass Becky etwas gegen ihre Sexsucht braucht und meint, dass sie hier ist um sie darüber zu informieren, dass Direktor Figgins sie für die Beurteilung des 50. Weihnachtsbaumdekorierwettbwerbs verantwortlich machte, was eine langjährige Tradition an der McKinley ist, auch wenn sie es die letzten drei Jahre nicht gemacht haben. Sue fügt hinzu, dass sie begesitert ist, den Glee Club zu beurteilen, da sie ihm den verdienten letzen Platz geben kann, weil sie sich sicher ist, dass sie ihren Baum mit Kondomen und anderem schrecklichen Zeug behängen. Sie macht Witze über die beiden und tanzt dabei den Flur entlang. Später kommt sie in den Chorraum, um den Christbaum der New Directions zu bewerten, während diese nebenher Oh Tannenbaum summen. Sie stellt einige Fragen, die ihr Tina und Sam alle beantworten können und meint anschließend, dass sie vermutlich gewinnen werden, da Becky, von der sie dachte, dass sie gewinnen würde, das Motto "grün ist gut" nicht richtig verstanden hat, weil sie für ihren Baum nur grüne Dinge benutzt hat, wobei keins auch nur ansatzweise natürlich war. Sue
Glee5x08 1186.jpg

Sue begutachtet den Baum des Glee Clubs

teilt ihnen mit, dass sie den Gewinner nicht vor dem nächsten Morgen verkünden wird, aber zugeben muss, dass sie einmal nicht alles vermasselt haben und wünscht ihnen schöne Feiertage. Danach liest sie die Morgenankündigungen vor, wobei sie zunächst die Zweitplatzierten des Dekorierwettbewerbs bekannt gibt und dann den Glee Club als Gewinner. Becky ist verstimmt, dass sie nicht gewonnen hat und macht in ihrer üblichen Art das Xylophon kaputt, was die Schüler mitbekommen, da die Lautsprecheranlage noch an ist, weshalb Sue ihnen sagt, dass alles ok ist und ihr einen vielsagenden Blick zuwirft. Sie ist noch in einer Rückblende zu sehen, als Becky Sam und Tina sagt, dass sie sich noch immer von ihrer Kritk bezüglich ihres Weihnachtsbaumes erholen muss. Sue sagt ihr dabei, dass sie ihre eigene Interpretation von "grün" zu schätzen weiß, es aber so aussieht, als hätte sie das ganze Zeug direkt aus der Mülltonne gefischt. Als Becky äußert, dass die Sachen recycelt sind, entgegnet Sue, dass sie faul sind, worauf sie zugibt, es nur halbherzig gemacht zu haben, weil sie nach Hause gehen wollte, um Fernseh zu gucken.


In Frenemies ruft Becky in ihrem Auftrag, Artie und Tina in ihr Büro, wo Sue sie darüber informiert, dass sie beide glauchauf für den Jahrgangsbesten sind. Sie schlägt deswegen einen freundlichen Wettkampf vor, wo sie vor
640px-Frenemies promo pics (19).jpg

Sue hört sich Tinas und Arties Reden an

"einigen Idioten", die sie bestimmt, Reden halten sollen, welche dann entscheiden, wer der Sieger ist. Sue ruft ihnen beim Hinausgehen nach, dass, sollten sie dabei anfangen zu singen, weil sie von ihren Emotionen übermannt werden und der Meinung sind, diese nur durch einen Song auszudrücken, sie sicher stellen wird, dass jedes Getränk, welches sie in ihrem Leben zu sich nehmen werden, etwas Urin erhält, was die zwei anwidert. Sue sitzt mit Figgins, Will und Shannon in der Aula und hört sich die Reden an. Entgegen ihrer Kollegen ist sie genervt davon, dass die beiden wollen, dass für den jeweils anderen gestimmt wird und meint hinterher, dass es Zeitverschwendung war, da sie beide hasst. Sie lässt sie wissen, dass die Jury ihr Urteil fällt, während sie versucht einen Papierkorb zu finden, um hinein zu kotzen, bis ihr gelbe Galle hochkommt. Später verkündet Sue ihnen in ihrem Büro, dass die Abstimmung geteilt war und nach wie vor unentschieden ist, was ihr keine andere Wahl lässt, als den dritten zum Jahrgangsbesten zu machen, welcher Blaine ist. 


Scnet glee5x10 0030.jpg

Sue konfrontiert Will und Emma

Sue ruft in Trio Emma und Will in ihr Büro, um sie damit zu konfrontieren, dass sie von Becky beim Sex in der Lehrertoilette erwischt wurden und dieser einen Schrecken fürs Leben verpasst haben, während sie selbst "verstört auf jeder Ebene" ist. Die beiden erklären ihr, dass sie versuchen ein Baby zu bekommen, worauf Sue wissen will warum und dann fragt, als sie hinzufügen, dass es so schnell wie möglich sein soll, da ab 35 das Risiko steigt, dass das Baby Geburtsfehler wie Down-Syndrom haben könnte, was daran so schlimm ist, wozu die zwei beschämt "nichts" sagen. Als Emma den Akt, wie sie das Kind bekommen wollen, näher ausführt, unterbricht Sue sie angeekelt und
Scnet glee5x10 0588.jpg

Sue gibt Will den Rat, es lockerer anzugehen

wirft sie aus ihrem Büro. Im Lehrerzimmer bekommt sie mit, dass deren Schwangerschaftstest negativ ausgefallen ist und Will meint, dass er einen Termin bei einem Fruchtbarkeitsdoktor gemacht hat, was Emma jedoch nicht begeistert und gehen lässt. Sue gibt ihm mit Shannon den Rat, es lockerer anzugehen und erklärt, dass, als Michael Bolton sie schwängerte, er seinen alten Freund anrief und ihn um den Gefallen bat, Saxophon zu spielen, um ihn zu entspannen, damit er seinen kompletten Stimmumfang nutzen konnte, was wiederum sie besänftigte. Später verkündet Sue, dass das erste jährliche Zwölftklässler Einschließen über Nacht in der McKinley vom Schülerparlament genehmigt wurde, welches sie aber wegen Budgetkürzungen, aus Sicherheitsgründen und der "Obama Vorsicht" jedoch streicht.


In City of Angels sorgt Sue dafür, dass Will im Hotel nicht einchecken kann, indem sie dem Personal sagt, dass wenn ein 50-jähriger Mann mit Dauerwelle, der zwölf emotional verstörte Kinder adoptiert hat, versucht einzuchecken, es das FBI rufen sollen. Er ist im ersten Moment geplättet, bevor er es ihm doch noch gestattet wird, ihre Zimmer zu beziehen. Sue lässt ihn von Becky in ihr Büro rufen und teilt ihm mit, dass der Glee Club nun offiziell vorbei ist, da er es nicht geschafft, die Nationals zu gewinnen. Sie erklärt, dass sie als Re
Glee5x11 1807.jpg

Sue löst den Glee Club auf

ktorin darüber denken muss, dass was das Beste für die McKinley als Ganzes ist und keinen bevorzugen kann, nur weil sie ihn mag. Es tut ihr leid für Will und sie meint, dass sie sich nur über ihn lustig gemacht hat, weil sie ihn mag. Des Weiteren hat sie die Situation, mehr als er sich vorstellen kann, abgewogen und zititert Ex-Rektor Figgins, dass "ihr die Hände gebunden" sind. Als sie gefragt wird, was er tun kann, vorschlagend eine Rede über Künste oder wie wichtig ihm der Glee Club persönlich war, antwortet sie ihm, dass es keinen Unterschied machen würde. Sue erzählt ihm, dass aus dem Chorraum zwei Klassenzimmer gemacht werden und da das Equipment der Band nicht mehr gebraucht wird, das Geld durch dessen Verkauf für neue Computer genutzt wird. Sie sagt ihm, dass er nicht verloren hat, sondern das "Spiel einfach vorbei" ist, worauf sie keine Antwort erhält und von ihm mit tränenden Augen angesehen wird.


Sue wird in 100 von Will und April in ihrem Büro aufgesucht und bekommt erklärt, dass, solange April für die Aula bezahlt, sie auch entscheidet, wer darin performt, was bedeutet, dass der Glee Club gerettet ist, da dieser, laut Will, Vo
Scnet glee5x12 1641.jpg

Sue präsentiert ihre Ergebnisse

llzeit dorthin ziehen wird. Während die beiden sich über ihren vermeintlichen Sieg freuen, sieht Sue sich Aprils Unterlagen zu ihren Finanzen an und ruft dann Becky zu sich, der sie den Auftrag gibt, dieses "faule" Geschäft zu untersuchen. Ihre Online-Recherche auf Wikipedia ergibt, dass es April nicht erlaubt war New York zu verlassen und nun, da sie es getan hat, all ihre Bankkonten eingeforen wurden. Sue teilt ihr und Will die Ergebnisse mit, welche geschockt darauf sind und äußert, dass der Glee Club in der Tat vorbei ist.


640px-Solly2.png

Team Gorgeous

In New Directions geht Sue ins Lehrerzimmer, wo sich gerade April und Holly unterhalten. Während sie Holly begrüßt, meint sie zu April, dass der einzige Grund, warum sie sie noch nicht mit Gewalt von der Schule entfernt hat, der ist, dass sie mit Holly rumhängt, weshalb sie gewillt ist, eine Ausnahme zu machen. Als April überrascht ist, dass Sue und Holly sich kennen, erklären die beiden ihr, dass sie beste Freundinnen sind und sich für das "Amazing Race" zusammen als Team Gorgeous (Team Großartig) bewerben. Holly will daraufhin was sagen, doch Sue unterbricht sie und teilt mit, dass der Glee Club offiziell vorbei ist. Wenn sie darauf aufmerksam gemacht wird, dass es an der Schule reichlich andere Clubs gibt, wo man Musik mit einbringen könnte, da, nur weil der Glee Club aufgelöst wird, es nicht heißt, dass es mit der Musik vorbei
Scnet glee5x13 1711.jpg

In der Videonachricht

ist und April einfügt, wie viel besser die Musik die Schüler werden lässt, meint Sue zu ihr, dass sie still sein soll, stimmt aber zu, den beiden eine Woche zu gewähren, da es das Ende des Glee Clubs etwas sanfter machen wird. Sie ist in ihrem Büro und präsentiert Holly und Will Briefe von verärgerten Eltern der Mitglieder im Tierzuchts-Club, meinend, dass das das Ende ihres kleinen Musikprojekts ist. Sue ist in der Videonachricht an Wills Kind zu sehen, wo sie sagt, dass das Beste an ihm ist, dass er, egal wie talentlos, missgebildet, hässlich, armselig oder sexuell zweideutig das Kind sein wird, er es immer bedingungslos lieben wird. Danach ist sie bei der Zeugnisvergabe und ruft die einzelnen Schüler auf. Als Becky an der Reihe ist und auf die Bühne geht, jubelt Sue lautstark für sie und umarmt sie. Sie sitzt im
Scnet glee5x13 2065.jpg

Sue freut sich für Becky

Chorraum, wo sie auf Will mit ihren letzten zwei Weinkühlern aus den 80ern wartet und sagt ihm, wenn er kommt, dass sie sich die beiden für etwas besonders aufgehoben hat. Er meint, dass er ihre Streiterein nicht vermissen wird, worauf sie erwidert, dass sie es tun wird, da niemand mit ihr mithalten konnte, wie er es tat. Sue erklärt. dass sie ihr ganzes Leben nach einem würdigen Gegner gesucht hat und traurig ist, dass ihre Streitereien nun vorbei sind. Sie ergänzt, dass er sehr wohl die Leben vieler Schüler zum Guten verändert hat und sie selbst auch, merkt aber an, dass er ein schrecklicher Geschichts- und noch schlechterer Spanischlehrer
Scnet glee5x13 2207.jpg

Mit Will im Chorraum

ist. Sie erzählt, dass sie ihm ein Vorstellungsgespräch an der Carmel High School besorgt hat, als neuer Leiter von Vocal Adrenaline, da der einzige Weg, wie er von Nutzen sein kann, der ist, wenn er einen Glee Club leitet. Sue erklärt außerdem, dass er sich vorstellen soll, was möglich wäre, mit einem richtigen Budget und niemandem, der ihn fertig machen will. Wenn Will zögert, da Vocal Adrenaline die erbitterten Feinde der New Directions sind, weist Sue ihn darauf hin, dass es wirklich vorbei ist und es nur ein Vorstellungsgespräch ist, welches er auch absagen kann. Sie lässt ihn daraufhin allein, damit er sich Gedanken machen kann.


Scnet glee5x17 0318.jpg

Smalltalk

Sue taucht in Opening Night zunächst in Rachels Traum auf und sieht sich ihren Auftritt von Lovefool an. Sie ist aber dann so gelangweilt davon, dass sie einschläft und schlussendlich die Aula verlässt. In der Realität rennt sie Will hinterher und versucht kurz Smalltalk zu betreiben, bevor sie zu ihrem eigentlichen Anliegen kommt, nämlich dass sie gehört, dass er noch ein Flugticket für New York frei hat, welches sie haben möchte, da sie die Stadt sehen muss. Will möchte den Grund wissen, da er in einer Ausgabe von "Sue's Corner" gesehen hat, wie sie über die Stadt hergezogen hat und sie als ein "überteuertes und -fülltes, stinkendes Rattenloch" bezeichnet hat. Sue antwortet ihm, dass viele Leute
640px-NYC4.png

NYC

deswegen aufgebracht waren und als der Sender dann Nachforschungen anstellte, herausfand, dass sie eigentlich nie in New York war. Sie erklärt, dass sie in ihrer Sendung oft gelogen hat, weswegen sie nun die Stadt sehen will, um sich selbst ein Bild davon zu machen. Will erklärt sich damit einverstanden, ihr das Ticket zu geben, unter der Bedingung, dass sie es ihm zurückzahlt und zu Rachels Eröffnungsshow kommt. Sie sagt ihm, dass er schwere Geschütze auffährt, geht den Deal mit ihm aber ein, was ihn freut. Nachdem er ihr Büro verlassen hat, sieht Sue auf eine Schneekugel und sinniert, was zu NYC führt. Gegen Ende des Songs kommen Wil
Scnet glee5x17 0914.jpg

Sue quartiert sich im Bushwick-Apartment ein

l und Sue in New York, wo sie feststellt, dass die Stadt nach Übergebenem riecht, bevor er sie anweist, ihm zu folgen. Daraufhin erscheint Sue, zur Überraschung aller Anwesenden, im Bushwick-Apartment und erklärt den Grund für ihr Erscheinen, dass sie Rachel beim Versagen bei ihrer Eröffnungsshow sehen will. Des Weiteren quartiert sie sich im Apartment ein, da in einer Rückblende zu sehen ist, dass das Hotel, das Will ursprünglich für sich und Emma gebucht hat, das Zimmer nicht, wie von ihm gewollt, mit zwei Einzelbetten versehen hat, weshalb Sue nun glaubt, er wollte die ganze Zeit mit ihr schlafen. Kurt ist dagegen, meine
Scnet glee5x17 1209.jpg

Sue will ihre Karte verkaufen

nd, dass er sie nicht annähernd in Rachels Nähe lassen wird, doch Sue hat kein Problem damit und bezieht kurzerhand sein Zimmer, bei dem sie sich darüber freut, dass kein seltsames Sexspielzeug rumliegt. Darauhin erklärt sie Kurt und Tina, dass wenn sie nervös ist, sich vor hunderten Leute zu übergeben, einen Esslöffel Senf isst und sich selbst dazu bringt, damit sie den Teil hinter sich hat und verlässt kurz nach Santanas Erscheinen, das Apartment. Vor dem Theater versucht Sue dann ihre Eintrittskarte zu verkaufen und wird von Will deswegen konfrontiert, da sie ihm ihr Versprechen gegeben hat. Sie erwidert jedoch, dass sie sich nicht daran erinnern und außerdem den Gedanken nicht ertragen kann, dass Rachel die Show ruiniert. Nachdem Will gegangen ist, entdeckt Sue einen Mann, der ebenfalls versucht, seine Karte zu verkaufen und ist sofort verliebt.
Scnet glee5x17 1566.jpg

Sue geht

Als der Mann ihr zu zwinkert und geht, sagt Sue einem potenziellen Käufer, dass ihre Karte nicht zu verkaufen ist und schubst ihn aus dem Weg, bevor sie ins Theater geht. Rachels I'm The Greatest Star findet Sue schrecklich und fragt einen Kritiker der New York Times, ob diese Performance gut sein soll, bevor sie sich kurz darauf selbst entschuldigt, meinend, dass sie sich jetzt umzubringen hat. Sie verlässt den Saal und wird von dem Mann verfolgt, der ihr zuvor zugezwinkert hat. Sie treffen sich im Foyer, als sie gerade versucht ein Taxi zu rufen, was ihn, wegen der Art und Weise, darauf schließen lässt, dass sie zuvor wohl noch nie in New York gewesen ist. Sue stimmt ihm zu, wenn er meint, dass das seine erste Broadwayshow war und nie gedacht hätte,
Scnet glee5x17 2075.jpg

Who Are You Now?

dass es ihn dazu bringt, sich übergeben zu wollen und wird von ihm zum Essen eingeladen. Der Mann, Mario, nimmt sie mit in sein Restaurant, wo er ihr was kocht und Sue lässt ihn wissen, dass das vorher noch nie jemand für sie getan hat. Sie wird von ihm gefragt, ob sie verheiratet ist und sie erzählt ihm, dass sie es kurz mit sich selbst war, es aber nicht funktionierte, weshalb sie sich scheiden ließ. Sie gibt die Frage zurück und erfährt, dass er es nicht, sondern New York sein Frauchen ist. Nachdem er ihr ihr Essen serviert hat, teilt Sue ihm mit, dass sie nie gedacht hätte, dass mal jemand für sie kochen würde und dass sie wusste,
Scnet glee5x17 2591.jpg

Sue und Mario

dass "Funny Girl" ein Desaster werden würde. Als Mario erwidert, dass es so viel besser wäre, wenn sie darin mitspielen würde, singt Sue Who Are You Now? und tanzt mit ihm. In ihrer Vorstellung sieht sie sich auf einer Theaterbühne und singt den Song für ihn, der im Publikum sitzt und ihr dabei zusieht. Als Blaine, Kurt, Mercedes, Rachel, Sam, Santana und Tina am Morgen von ihrer Feiertour ins Apartment zurückkehren, kommt Mario in Kurts Bademantel aus dessen Zimmer und die kurz darauf erscheinende Sue küsst ihn vor aller Augen. Sie erklärt hinterher, dass sie nicht nur in Kurts Zimmer sondern im ganzen Apartment hatten, sehr zum Ekel der anderen und will von Rachel wissen, wie der Rest der Show ve
Scnet glee5x17 2632.jpg

Bei Rachels Ausbruch

rlief, meinend, dass sie es in Erwägung gezogen hat für den zweiten Akt zurückzukehren, nur damit sie wieder gehen kann. Santana versucht sie daraufhin in ihre Schranken zu weisen, doch Rachel übernimmt das, sagend, dass Sue sie alle nur schlecht über sich selbst fühlen ließ, damit sie nicht sehen, was Sue bereits weiß, dass sie eine schreckliche Person ist, die ihr Glück nur in anderer Elend finden kann. Wenn Rachel sie zum Abschluss aus dem Apartment wirft, kommentiert Sue das ganze mit einem "wow" und entschuldigt sich bei Mario, dass er das mit ansehen musste, bevor sie ihre Sachen packt und geht, da sie sich hier "auf einmal nicht mehr sehr willkommen" fühlt. Händchenhaltend spazieren sie durch New York und sie sagt Mario, der meint, dass er sie wohl nicht überreden kann, etwas länger hier zu bleiben, dass sie nicht kann, weil sie eine Sch
Scnet glee5x17 3117.jpg

Abschied

ule zu leiten und eine Tochter hat, um die sie sich kümmern muss. Sue lässt ihn wissen, dass die letzte Nacht magisch war und sich herausgestellt hat, dass sie New York liebt und er einer der Gründe dafür ist. Außerdem liebt sie es, in Lima zu leben und da sie ihn auch nicht überzeugen kann, mit ihr zu kommen, verabschiedet sie sich von ihm mit einem ausgiebigen Kuss. Nachdem sie ein Taxi gerufen und eingestiegen ist, bedankt sie sich noch bei Mario, dass er sie hat fühlen lassen wie ein Mädchen und er sagt ihr, dass Rachel Unrecht hatte und Sue liebenswert ist. In einer weiteren Ausgabe von Sue´s Corner meint sie, dass sie zu ihren Kommentaren über New York steht und jedes Wort, dass sie über die Stadt gesagt hat, wahr ist, abgesehen von einem, dass sie New York nicht hasst, sondern liebt. Sie erklärt,
Scnet glee5x17 3196.jpg

Sue´s Corner

dass es nirgendwo auf der Welt so wie dort ist, kein Platz so am Leben ist, mit unendlichen Reden von Möglichkeiten und jedes Mal, wenn man rausgeht, sich in einem Abenteuer findet, was man nie vorhergesehen hat. Sue schließt damit ab, dass man auch von einem Bus angefahren werden kann, aber wenn man etwas so wie sie ist, ein Champion-Cheerleading-Coach, man auch Liebe finden kann oder zumindest eine Nacht von "solidem, sinnlichem" Liebemachen mit einem "respektiven Fremden" in jeder Ecke des Apartments von einigen ehemaligen Schülern. Mit einem Zwinkern und ihrem Satz "und das ist, wie Sue es sieht", schließt sie die Sendung ab.

Staffel Sechs

0382-1.jpg

Sues größte Leistung

In Loser Like Me meint Sue in ihrem Voice-Over, dass ihre Ernennung zur Direktorin die Testergebnisse der Schüler verbessert hat, in dem sie die Bodymaaßindexe vermindert hat. Sie hat das Ernährungssystem der Schule verbessert und beschämt übergewichtige Schüler, die in einem separaten Bereich stehen. Außerdem lässt sie ihre Hunde los, um so für Angst und Schrecken zu Sorgen. Des Weiteren hat sie die Glee Club-Mitglieder dazu gebracht, die Schule zu wechseln und Will, an die Carmel High School zu gehen, um dort Vocal Adrenaline zu coachen. Ihre größte Leistung ist jedoch die Umwandlung des Chorraums in einen Computerraum und ist stolz darauf, dass die Schüler nun nichts über Geisteswissenschaften und Künste lernen werden. Später wird sie von Rachel aufgesucht, die den Glee Club wieder auf die Beine stellen will. Sue erklärt zunächst, dass ihre Sekretärin ein Strafhäftling ist und fängt an, Rachels Serie zu beleidigen, von der sie überrascht war, da sie schlechter war als sie erwartet hat. Als Rachel bittet, den Glee Club wieder aufleben zu lassen und wie sehr er gebraucht wird, weigert Sue sich und äußert, dass Rachel das Gesicht des Clubs war, doch nachdem sie ihren Abschluss gemacht hat und ihre Serie gescheitert ist, er nun nicht mehr gebraucht wird. Anschließend wirft sie Rachel aus ihrem Büro. Als Sue erfährt, dass sich Rachel hinter ihrem Rücken die Erlaubins von Aufsichtsrat Harris geholt hat, beobachtet sie, wie diese und Kurt den Chorraum wieder einräumen. Sie disku
1024-4.jpg

Sue droht Kurt und Rachel

tieren darüber, dass sie einen effizenten Computerraum für einen Chorraum geben und dass Kurt und Rachel beide den Glee Club leiten werden. Sue ist überrascht, dass zwei der vielversprechendsten Absolventen nach Lima zurückkommen müssen und ewähnt, dass sie für Rachels Eröffnungsnacht von "Funny Girl" nach New York gekommen ist, um mittendrin rauszugehen und überall Sex in ihrem Appartment zu haben, wo sie zu unrecht gedemütigt wurde, während sie dachte, sie wäre nett. Sue macht klar, dass der Kampf zwischen ihr und Will nichts war, zu dem was Kurt und Rachel erleben werden und beleidigt die beiden. In ihrer typischen Art fängt sie dann an, den Chorraum zu verwüsten und geht. Während Let It Go ist Sue abends eingefroren im Lehrerzimmer zu sehen, wie sie Kaffee trinkt und Zeitung liest.


0373-3.jpg

Sue entdeckt Arties Storyboard

Sue verkündet in Homecoming den Schülern über die Lautsprecheranlage, dass das erwartet Homecoming kommt, beleidgt ehemalige Absolventen und dass der Homecoming-Tanz gestrichen wurde. Während die New Directions-Absolventen Take On Me performen, kommt Sue in den Chorraum und sieht Arties Zeichnungen. Sie zeichnet sich selbst in den Song und jagt sie die Schulflure entlang, um sie in die Realität zurück zu holen und zu versuchen, die Performance zu stoppen. Gegen Ende hin, wirft sie Arties Storyboard in den Müll und stoppt so den Wechsel von Zeichnung und Realität. Es wird bekannt, dass nach dem Fall des Glee Clubs, nun unmoralische Clubs die beliebtesten an der Schule sind und dass Sue Kitty aufgrund ihres Potenzials als Einzige der Neulinge behalten hat. Später schreibt sie in ihrem Büro in ihr Tagebuch davon, dass sie nach der Wiederbelebung des Glee Clubs ein Geschwür bekommen hat. Sie muss nun versuchen jemanden zu finden, der den Club von innen zerstört und hat am Ende ihres Eintrages
1039.jpg

Sue will Spencer auf ihre Seite ziehen

eine Idee, wen sie nehmen könnte. Am nächsten Tag redet sie mit diesem, Spencer,  ein postmoderner Schwuler, doch er lehnt ab. Sue ködert ihn, Coach Beiste unter Drogen zu setzen, damit er Quarterback sein kann, doch er bleibt dabei, dass er nicht zu kaufen ist und sie bessere Dinge braucht, wenn sie den Club vernichten will, was Sue beeindruckt. Während Home, sieht man Sue, als die McKinley Titans nach draußen zum Lagerfeuer rennen. Diesen gegenüber erwähnt sie, dass nicht sich zu verlieben, sondern Sex mit Michael Bolton hart ist, was den Schülern sichtlich unangenehm ist. Gegen Ende des Songs sieht sich Sue mit Will das Feuerwork an.


Normal scnet glee6x03 1050.jpg

Sue trifft Darrell

In Jagged Little Tapestry sieht sich Sue Beckys gefotoshoppte Bilder von ihr in verschiedenen Clubs an, die sie gemacht hat, um ihren Freund Darrell zu beeindrucken. Becky fühlt sich schlecht, ihn belogen zu haben, doch Sue versichert ihr, dass Beziehungen auf Lügen basieren und spielt auf ihre eigene an, die gescheitert ist, weil sie Ehrlichkeit geschworen hat. Als Becky eine SMS von Darrell erhält und meint, dass er an der McKinley ist, entgegnet Sue, dass sie es nicht erwarten kann, ihn zu treffen. Das Treffen findet in ihrem Büro statt, wo Sue ihn ausfragt, was seine heutigen Pläne mit Becky sind, denkend, dass er versucht, Sex mit ihr zu haben. Nachdem er geantworteet hat, dass sie Essen gehen und gegangen ist, meint Becky, wie traumhaft ist, worauf Sue nur mit einem gekünselten Lächeln antwortet. Danach redet Sue mit Spencer, da sie glaubt, dass er will, dass sie Coach Beiste feuert, was
Normal scnet glee6x03 2433.jpg

Sue konfrontiert Shannon

er aber nicht möchte. Er ist besorgt, da sich Shannon merkwürdig verhält, zum Beispiel schreit sie ihn wegen der dümmsten Gründe an und Sam immer öfters das Footballtraining leitet. Sue teilt mit, dass sie Shannon deswegen nicht feuern kann und erfährt von ihm, dass er Coach Beiste eines Abends dabei beobachtet hat, wie sie zu kleine Kleidung getragen und Menge Pillen genommen hat. Spencer stellt noch einmal klar, dass er nicht will, dass Shannon gefeuert wird, sondern Sam nur gute Ideen hat und lässt eine erstaunte Sue in ihrem Büro zurück. Später stellt sie dort mit Quinn, Roz und Tina Darrell zur Rede, da sie ihm alle unlautere Absichten,
Normal scnet glee6x03 2136.jpg

Sue fragt Darrell aus

sprich er will nur Sex von Becky, unterstellen. Er erklärt, dass sie in ihrer Beziehung noch nicht soweit sind und hinterfragt wiederum ihre Methoden, da sie Becky nicht ihr Leben leben lassen. Darrell erzählt ihnen, dass er diese Fragen auch dem National Association for Down Syndrome (Sue benutzt die Abkürzung NADS) gestellt hat und geht, was Sue nicht erwartet hat. Im Jungenumkleideraum konfrontiert sie Shannon und lässt sie wissen, dass einige Schüler sie wegen ihrem Verhalten aufgesucht haben, weshalb sie es als ihr Recht angesehen hat, ihren Schreibtisch zu durchwühlen. Sue gibt bekannt, dass sie verschreibungspflichtende Medikamente gefunden hat, von denen welche für Therapien benutzt werden und will wissen, ob Shannon Krebs hat, was diese bejaht und sich für den ganzen von ihr verursachten Ärger entschuldigt. Sue unterbricht  sie und meint, dass sie sich bei einigen Dingen nicht einig waren, sie ihr aber hierbei helfen wird, trotz Beistes Protest. Sue ist im Chorraum und sieht sich Quinns und Tinas So Far Away an. Becky, die mit einsteigen soll, rennt mittendrin raus, worauf Sue Darrell, für den der Song war, einen giftigen Blick z
Normal scnet glee6x03 3226.jpg

Sue sagt Shannon ihre Unterstützung zu

uwirft. Wieder in ihrem Büro, versucht Shannon Sam die Lage zu erklären, doch als es Sue zu lange dauert, sagt sie ihm, dass Coach Beiste Krebs hat. Als Shannon aber meint, dass sie keinen Krebs hat, ist Sue geschockt und äußert, dass man nur über Krebs lügt, wenn man etwas zu verbergen hat. Daraufhin bekommt sie von Coach Beiste einen Brief, in dem steht, dass sie eine Geschlechtsdysphorie hat. Im Gegensatz zu Sam versteht Sue die Bedeutung des Ganzen und versichert ihr, dass sie nach ihrer Geschlechtsumwandlung ihren Job weiter ausführen kann. Nachdem Shannon gemeint hat, wie sehr sie Sam und Sue liebt, umarmen sich die drei.


Normal scnet glee6x04 0140.jpg

Sue entdeckt die Gabel

Sue isst ihn The Hurt Locker, Part One im Lehrerzimmer, wo Will erklärt, wie sich sein Leben nach der Auflösung des Glee Clubs geändert hat und sie jetzt Freunde sind. Sue unterdessen redet in ihrem Voice-Over davon, wie sie ihr Ziel von Macht erreicht hat. Sie offenbart, dass sie Will eingeladen hat, um ihre Fehde ein für alle mal zu begraben, da sie nun keine Todfeinde mehr sind. Als Will von seinem Sohn Daniel erzählt und wie er ihm Don’t Stop Believing vorsingt, fährt Sue in Gedanken fort, Will zu beleidigen, zum Beipsiel, dass er die emotionale Tiefe eines Zwölfjährigen hat, weswegen er keine erwachsenen Freunde hat, was ihr wiederum Leid tut. Daraufhin muss Will los und als er weg ist, bemerkt Sue, dass er eine Plastikgabel hat liegen lassen. Sie glaubt, dass er es mit Absicht getan hat, damit sie sie wegwerfen kann und regt sich extrem darüber auf, meinend, dass er sie zum letzten Mal gekreuzt hat. Mit Becky fährt sie zu einer Garage, die sich als ihr "Hurt Locker" offenbart. Darin befinden sich Puppen, die an die New Directions, aktuell und ehemalig, angelehnt sind, sowie Papiergesichter, die wie Emma und Will aussehen. Des Weiteren befindet sich in der Mitte eine Tafel, auf der Informationen zu Artie, Coach Beiste, Karofsky, Klaine, den New Directions, Rachel und Will befinden. Sie platziert die Gabel auf Wills Seite und Rachels Extensions auf ihre. Dabei redet sie davon, dass die meisten Leute, die das tun, es anstrengend finden, während sie es aber anregend fi
Normal scnet glee6x04 0233.jpg

Sues "Hurt Locker"

ndet. Sie schwört,Will zu vernichten und Rachels Herz zu brechen. Daraufhin schickt Sue Becky weg und nachdem diese gegangen ist, spielt sie eine Note auf einem Piano, worauf sich ein geheimer Klaine-Schrein offenbart. Sue offenbart, dass sie schon seit Beginn ein Fan des Paares ist und äußert, dass, wenn sie getrennt sind, weinerlich sind, aber zusammen perfekt. Sie ist von ihrer Trennung verwüstet und schöwrt, die beiden wieder zusammen zu bringen, damit sie Blumenmädchen auf ihrer Hochzeit sein kann. Aus diesem Grund bestellt sie Kurt in ihr Büro und offenbart ihm ihren Plan. Kurt ist alles andere als begeistert und will wissen, seit wann sie sich um ihn und Blaine kümmert. Sie erwidert, dass es sie es schon immer tut und vergleicht die beiden mit Blusen, da das eine Bezeichnung von ihrer Lieblingsart von Schwulen ist. Kurt bedankt sich mehr oder weniger, stellt aber klar, dass er nicht wieder mit Blaine zusammen kommen will, was Sue traurig macht, da das nicht der "Porzellan" ist, den sie kennt. Als sie auf ihre Uhr blickt, stellt sie fest, dass die Teams für die dreitägigen Invitationals eingetroffen sind. Auf Kurts Frage was das ist, erklärt sie, dass sie das ins Leben geruft hat, um den Glee Club zu zerstören. Ihr fällt anhand seines Gesichtsausdruck auf, dass sie es laut gesagt hat u
Normal scnet glee6x04 0662.jpg

Sue hypnotisiert Sam

nd tut es damit ab, dass sie es hätte lieber in einem Voice-Over sagen sollen. Über eine fliegende Kamera bekommt sie mit, wie Will es in Erwägung zieht, es Rachel und den New Directions bei den Invitätionals leicht zu machen. Sie lässt ihre Kamera zurück in ihr Büro fliegen und Iobt sie. Im Umkleideraum der Jungs sucht sie Sam auf und will wissen, in welchem Umfang ihn Vorschläge beeinflussen. Er ist verwirrt und weiß es nicht. Er will es von Sue wissen, die meint, dass er beinflussbar ist und fragt weiter, ob ihm ein Film bekannt ist, worauf er wieder sie fragt und sie bejaht. Glücklich verwirft Sue das Thema und fängt an, ihn mit einer Taschenuhr zu hypnotisieren. Sam driftet ab und sieht Sue mit einer Spirale hinter ihr und die Worte "Klavier", "Tieflader" und "Lass uns einen Song singen" sagend. Sie meint, dass er beim nächsten Mal, wenn er diese drei Worte hört, mit Liebe für Rachel erfüllt ist und sie küssen wird. Nachdem er das getan hat, wird er sich an nichts mehr erinnern. Sie schnippt ihre Finger und Sam erwacht aus seiner Trance. Er begrüßt sie, glaubend, dass sie erst gekommen ist, was Sue erstaunt. Sie wird von Kurt in ihrem Büro wegen dem Bären, den sie in Blaines und Karofskys
Normal scnet glee6x04 1328.jpg

Bitch

Schlafzimmer geschickt hat, konfrontiert, was sie damit erklärt, dass sich Dave von ihnen angezogen fühlt. Als Kurt ihr ekrlärt ihr, dass es nichts mit echten Bären sondern dem Typ Bären bei Schwulen zu tun hat und es verrückt ist, einen echten Bären herzuholen, lässt Sue ihn wissen, dass sie, seit sie Direktorin ist, es ihren Horizont von verrückt und nicht verrückt erweitert hat und bezeichnet Wills Heiratsantrag für Emma auf einer Plattform im Wasser als verrückt. Seine Bitte, damit aufzuhöre, da er weitermacht und jemanden namens Walter im Internet kenngelernt hat, versucht sie ihm madig zu machen, was Kurt entgeistert gehen lässt, während sie wegen seiner und Blaines zukünftigen Hochzeit überreagiert und nachruft. In der Aula unterbricht sie Blaines Klavierstunde mit Rachel und Sam und entgegnet auf Rachels Äußerung, sie hätte kein Recht hier zu sein, dass sie genau dasselbe dachte, als Rachel zurück gekommen ist. Als Blaine entscheidet, zu gehen, protestiert Rachel, während Sue ihm zustimmt und möchte Sams Meinung wissen, der ihr, erneut unter Hypnose zustimmt. Nachdem sie geganen sind, singt Sue Bitch und verschreckt dabei die Schüler. Am Ende geht sie in ihr Büro, wo auf ihrer Namensplatte "BITCH" geschrieben steht. Danach ist sie im Breadstix, wo Blaine und Dave gerde ein Date haben, als sämtliche seiner Ex-Freunde auftauchen. Sie erklärt, dass sie sich die Freiheit nahm, sie einzuladen und außerdem einen DNA-Test veranlasst
Normal scnet glee6x04 1699.jpg

Sue an der Carmel High

hat, der zeigt, dass Blaine und Dave Cousins dritten Grades sind. Sie gibt ihnen den Rat, es sich mit dem Sex zu überlegen, da sie Familienmitglieder sind und lässt die beiden völlig geschockt allein. Im Anschluss geht sie an die Carmel High School um der Direktorin von Wills Pakt mit Rachel zu erzählen und ist sichtlich überrascht, als sich herausstellt, dass Figgins´ Schwester, Abigail Figgins Gunderson, die Direktorin ist. Die beiden reden über Will, da auch Abigail ein Problem mit ihm hat. Sue zeigt ihr anschließend das Gespräch von ihm und Rachel in der Aula und gibt der geschockten Abigail den Rat, mit ihm zu reden. Sie wird deswegen von Will in ihrem Büro konfrontiert der ihr erzählt, dass sein Job auf der Kippe steht und dachte sie wären Freunde. Sie meint, dass sie das auch dachte, bevor er sie dazu brachte, hinter ihm aufzuräumen. Sie erzählt ihm von seiner vergessenen Plastikgabel und von all den Dingen, die sie getan hat, wie zum Beispiel Seuche in seinen Kuchen gegeben oder dass er, anstatt Flüssigkeit ihren Urin ins Haar geschmiert
Normal scnet glee6x04 2066.jpg

Sue wird von Will konfrontiert

hat. Sie meint, dass sie all das getan hat, weil sie ihn hasst, da er die Definiton ein Lehrer zu sein ruiniert hat und einige Kids im Glee Club favorisiert, aber andere wie Joe, Matt und Rory und den wichtigens Part des Clubs, die Band, vernachlässigt hat. Will entgegnet, dass er von ihren Ruhestandsplänen weiß, was sie überrascht, da sie dachte sie hätte sie versteckt und äußert, dass er den Glee Club zu einem permanenten Platz an der McKinley macht, bevor er geht und eine empörte Sue zurück lässt. Im Umkleideraum der Jungs hypnotisiert Sue Sam ein weiteres Mal und sagt ihm, dass er nun anfängt, Will und Rachel zu terrorisieren, in dem er seine Post stiehlt, was er später auch macht. Zu guter Letzt eröffnet Sue die Invitationals und sieht sich mit Becky in ihrem Büro über ihre fliegende Kamera den Auftritt von Vocal Adrenaline an.


Normal scnet glee6x05 0468.jpg

Sue arbeitet an ihrem Plan

In The Hurt Locker, Part Two gibt Sue nach dem Auftritt von Vocal Adrenaline die Regeln für die Invitationals bekannt. So ist sie die Jury, das Thema ist "old school" und der Wettbewerb dauert drei Tage. Des Weiteren gibt sie den New Directions Zeit, die Anzahl von zwölf Mitgliedern zu erreeichen, was die einzige Regel ist, an die sie sich zu erinnern scheinen. Kurt sieht das als nicht machbar und äußert, das Event zu boykottieren, was Sue verweigert, da sie vorausschauend anmerkt, dass die Show weiter geht, auch wenn ein Coach gekidnappt werden sollte. Später erscheint sie bei seinem Date mit Walter im Breadstix, was ein weiterer Teil ihres Planes ist, Kurt und Blaine wieder zusammen zu bringen. SIe hat sich als Kellnerin verkleidet und trägt eine Brosche, mit dem Juniorabschlussballfoto von den beiden. Anschließend pinnt sie Kurt einen Button mit der Aufschrift "Ich liebe alte Leute" und Walter einen mit "Klaine" an. Sie fängt an, Walter zu beleidigen, was diesen aber nicht juckt, da er gekonnt zurück kontert. Sue ist überrascht und zieht
Normal scnet glee6x05 1382.jpg

"JigSue"

beleidigt ab, nachdem er sich über ihr Alter lustig gemacht hat. In ihrem "Hurt Locker" zeigt sie Becky Videos von Kurt und Blaine, die sie durch jahrelange Spionage gesammelt hat und redet darüber, dass sie eine Liebe haben, die unvorstellbar ist. Beckys Einwand, dass ein Teil des Filmmaterials eine Traumseqezenz ist, verwirft sie und fasst den Plan, Blaine und Kurt in einen engen Raum einzusperren, um so wieder zusammen zu kommen. Im Umkleideraum hypnotisiert sie erneut Sam und fordert von ihm, die New Directions dazu zu bringen, bei den Invitaionals Ascension Millennium, Dear Mr. Jesus und Justified and Ancient zusingen, damit sie verlieren. Sue hat eine Aufzugattrappe an der McKinley aufgestellt, auf die Blaine und Kurt hereinfallen und so feststecken. Als "JigSue" erklärt sie den beiden, dass sie nur raus können, wenn sie sich küssen und macht klar, dass es ein richtiger Kuss sein muss. Des Weiteren hat sie die Hitze erhöht, damit die beiden sich ihrer Kleidung entledigen müssen und ihnen ein Picknick dagelassen, um so für die richtige Stimmung zu sorgen. Da sich die beiden weigern zu küssen, erscheint "JigSue" später noch einmal und lässt ein Gas frei, was die sexuellen Organe der beiden anregen soll, was aber nicht funktioniert. Unterdessen ist die echte Sue in der Aula und überrascht, Kitty bei den
Normal scnet glee6x05 3051.jpg

Sue weint während All Out of Love

New Directions stehen zu sehen. Als diese ihren ersten Song, It Must Have Been Love, singen, ist Sue geschockt, da es ein Song ist, zu dem sie eine emotionale Verbindung hat. Blaine und Kurt entscheiden sich letzten Endes dazu, sich doch zu küssen und was "JigSue" sichtich freut. Nachdem die beiden in der Aula ankommen, entdeckt Sue sie und weiß somit, dass sie sich geküsst haben. Der zweite Song der New Directions, Father Figure, ist ebenfalls einer von Sues Playlist, weshalb sie sich während der Performance an die verschiedenen Präsidentschaftswahlen erinnert. Während des dritten Songs, All Out of Love, fängt sie an zu weinen, da sie sich an ihre verschiedene Vorsprechen erinnert und wie sie bei allen abgelehnt wurde. Anschließend verkündet Sue die Platzierungen mit den Warblers als Dritte, Vocal Adrenaline als Zweite und den New Directions als Dritte. Sie gibt Will seine von ihm zurückgelassene Wegwerfgabel zurück und macht ihm klar, dass sie ihn, wenn er sie noch einmal damit ärgert, fertig machen wird. Sie wird in ihrem Büro von Blaine und Kurt konfrontiert, die sie, sehr zu ihrer Missgunst, mit "Klaine" begrüßt. Auf deren
Normal scnet glee6x05 3354.jpg

Sue ist sich keiner Schuld bewusst

Beschuldigung, sie in den falschen Aufzug eingespert zu haben, reagiert sie unwissend und schiebt es auf Becky. Des Weiteren meint Sue, als die beiden ihr klar machen wollen, dass ihr Plan nach hinten los gegangen is und sie dadurch nur begriffen haben, besser als Freunde zu sein, dass sie ihr danken sollten und sie nun ein neues Hobby finden muss, um die beiden zusammen zu bringen. Wieder in ihrem "Hurt Locker" meint sie zu Becky, dass dieser nun nicht mehr wichtig ist und erklärt ihr auf ihren Einwand, dass ihr Plan nicht funktioniert hat, dass sie Blaine und Kurt genau da hat, wo sie sie haben will und sie nur noch mehr planen muss.


Normal scnet glee6x07 0514.jpg

Sue sagt Sheldon seine Unterstützung zu

Sie entdeckt in Transitioning mit Sam Coach Beiste, der frisch operiert ist und jetzt Sheldon heißt, im Schulflur und ist glücklich ihn zu sehen. Sue sagt ihm, dass sie versucht, alles transphobische von der Schule zu eliminieren, was Sheldon erfreut, da er mehr Hasser erwartet hätte. Sue fährt fort, dass die McKinley nun eine geschlechterbewegende Schule ist und sie für ihn da ist. Später bestellt sie Will in ihr Büro, um mit ihm darüber zu reden, dass Vocal Adrenaline Coach Beistes Auto vandaliert haben. Während Sheldon es nicht so eng sieht, ist Sue anderer Meinung und auch Will äußert, dass niemand davon kommen wird, wenn es etwas mit seinen Freunden zu tun hat, worauf Sue wiederum antwortet, dass sie es immer tat. Später ist sie nach der Performance von I Know Where I've Been in der Aula und sagt Vocal Adrenaline von der Kontrollloge aus, dass sie sechs Minuten haben, den Campus zu verlassen, bevor sie ihre Hunde freilässt. Des Weiteren hat sie die Reifen ihres Busses zerstochen hat, so dass sie zurück laufen müssen und darüber nachdenken können, wie schrecklich sie sind.


Tumblr nk351ecICj1r4ezfzo1 1280.jpg

Sues Geschenk

In A Wedding bestellt Sue Santana in ihr Büro um mit ihr darüber zu reden, warum sie nicht zur Hochzeit eingeladen ist und meint, dass sie ihre Differenzen für diesen Tag bei Seite legen sollten. Santana jedoch möchte vno Leuten umgeben sein, die sie liebt und die sie lieben und äußert, dass Sue nur sich selbst liebt. Sue erwidert darauf, dass sie nichts über sie weiß, aber Santana fährt fort, dass sie selbstsüchtig und -bezogen ist und kommt auf Emmas und Wills Hochzeit zu sprechen, zu der sie in einer Kopie von Emmas Brautkleid aufgetaucht ist oder wie sie sich selbst geheiratet hat. Außerdem sei Sue unfähig eine selbstlose Tat zu vollbringen und sollte sie doch auf der Hochzeit auftauchen, wird sie von den Sicherheitsleuten entfernt. Sue bleibt enttäuscht zurück, während Santana geht. Sie hält sich nicht daran und geht trotzdem auf die Hochzeit, wo Santana ihr befiehlt zu
Normal scnet glee6x08 1426.jpg

Sue bringt die Jungs zu Brittany

verschwinden. Sue jedoch hat ein Geschenk dabei und bringt Alma Lopez hervor. Sie erklärt, dass sie Santanas Großmutter aufgesucht hat, da sie beide nicht bei der Hochzeit sind und wendet umgekehrte Psychologie an, indem sie sich auf Dinge bezieht, die Leute Homosexuellen antun. Alma und ihre Enkelin sprechen sich aus und nähern sich wieder an, was Santana sichtlich freut und wofür sie Sue dankt. Sue sucht daraufhin Blaine und Kurt auf und sagt ihnen etwas von einem Notfall. Die Jungs glauben ihr nicht, doch sie überzeugt sie davon, dass es wirklich ein Notfall ist, in dem auch Brittany und Santana involviert sind. Sie bringt sie ihnen einen Nebenraum, wo Brittany mit Hochzeitsanzügen auf die beiden warte. Sie erklärt, dass sie bei der Planung der Hochzeit nicht aufhören konnte, an sie beide zu denken, meinend dass sie in der High School zu ihnen aufsah und es ihr Herz brach, als die beiden sich getrennt haben und nun ihren Traum zurück haben möchte. Kurt begreift, worauf das hinausläuft, nämlich, dass er und Blaine mit Brittany und Santana heiraten sollen, während Blaine noch nicht ganz verstehet, weshalb Sue es ihm erklärt. Kurt findet das verrückt, weil er und Blaine gerade erst wieder zusammen gekommen sind und Blaine pflichtet ihm bei, dass sie nicht einmal Ringe haben. Daraufhin holt Sue welche hervor, die sie bei ihrer eigenen Hochzeit getragen hat und fragt, da sie nun die Anzüge haben, ob sie auch die Bräutigamme dafür haben.
Normal scnet glee6x08 3238.jpg

Sues Geschenk für die Frischvermählten

Während Kurt nach wie vor nicht überzeugt ist, kommt Blaine ins Grübeln und erklärt seinem Freund zu erklären, dass er ihn liebt und daran denken muss, was Burt und Carole ihnen zuvor gesagt haben. Danach geht Sue in den Raum, wo die Zeremonie stattfindet und wartet auf den Einmarsch der Paare. Später versammelt sie die Frischvermählten in der Aula, weil sie noch ein letztes Geschenk für sie hat, nämlich Flitterwochen. Sie erklärt, dass sie begriffen hat, dass sie sie als angetriebenes, bi-zentrales Vorbild sehen und sich nicht helfen kann, sie aber als ihre Kinder sieht. Kurts Einwurf, dass sie bereits welche gebucht haben, verwirft sie damit, dass sie sie storniert hat und übergibt ihnen die Umschläge mit den Tickets. Blaine und Kurt hat sie ein Wochenende in Provincetown geschenkt und Brittany und Santana bekommen einen Monat auf den Bahamas. Die Mädchen bedanken sich glücklich bei ihr, wonach Sue meint, dass sie mit mehr Pärchennamen auffahren muss, wie zum Beispiel "Puckcedes" und "Faberry", da sie nicht genug von den Lesben haben kann und geht.


Normal scnet glee6x09 0354.jpg

Sue führt Aufsichtsrat Harris herum

Sue unterrichtet in Child Star zusammen mit Coach Beiste Sport und schimpft in ihrer überlichen Art über die Schüler. Nach den Sit-Ups verlangt sie von ihnen, dass sie ein Seil hoch klettern, was Spencer mit Bravour meistert, Roderick aber nicht. Sie macht ihn ziemlich fertig gemacht, so dass Coach Beiste versucht sie zu stoppen, doch Sue macht und verlangt, dass Roderick es erneut versucht, welcher sichtlich gedemütigt ist, zumal ihn seine Mitschüler auslachen. Danach läuft sie mit Aufsichtsrat Bob Harris die Flure der McKinley entlang und informiert ihn darüber, dass, seit sie Rektoriin ist, die Testergebnisse gestiegen sind. Des Weiteren stellt sie ihm ihre Drone vor, die gerade vorbeifliegt und bittet ihm um einen Gefallen, damit sie den "Principal Award" bekommt, so dass ihr Jobresumé besser wird. Auf seine Frage, ob sie geht, antwortet sie, nie zu glauben, was Becky twittert und gibt ihm einen Empfehlungsschreiben. Bob meint, dass er es sich erst durchlesen muss, was Sue enttäusccht. Als sie ihm jedoch auch einen Gefallen tun
Normal scnet glee6x09 0440.jpg

Sue ist von Myrons Auftritt geschockt

soll, legt sie ein unechtes lächelndes Gesicht auf. In der Aula stellt sie dem Glee Club sowie ihren Coaches Bob Harris´ Neffen Myron Muskovitz vor und erklärt, dass dieser bald seine Bar Mizwa hat. Myron erzählt, dass er nun für sie performen wird und das nur Probe ist. Daraufhin performt er Lose My Breath und schockt damit seine Zuschauer. Nach dem Song bekommt er zwar Applaus und Lob, erklärt aber, dass er perfekt sein muss und will wissen, wie er sich verbessersn kann. Kittys Vorschlag, dass seine Tänzer mehr lächeln könnten, nimmt er sofort an, indem er seine Tänzer anschreit und feuert. Als Myron in der Aula performen will, stimmt Sue zu, da sie von Rachel und Will möchte, dass sie alles tun, was Myron verlangt. Dieser will außerdem den Glee Club als Hilfe und würde sie auch bezahlen, doch Will erlkärt, dass das gegen die Regeln ist. Myron wiederum entgegnet, dass es ihnen
Normal scnet glee6x09 1008.jpg

Persönliche Sklavin

Bühnenerfahrung bringt, doch Rachel bleibt dabei, dass sie nicht können, so dass Sue unterbricht und meint, das sie akzeptieren. Beim Mittagessen im Lehrerzimmer will Will von Sue wissen, ob alles ok ist, da sie einen ziemlich geschaffen Eindruck macht. Daraufhin erklärt sie ihm,Sheldon Rachel und Sam, dass sie seit drei Tagen nicht geschlafen hat, weil sie Myrons Sklavin geworden ist. In Rückblenden ist zu sehen, wie sie dem Jungen Ideen für seine Bar Mizwa vorschlägt, die er aber alle ablehnt, da sie nicht frisch sind und es um ihn gehen soll. Außerdem liest sie ihm jede Nacht etwas für seine Bar Mizwa vor, damit er sich nicht selbst daran erinnern muss. Will sagt ihr, dass es aufhören muss und Sue meint, dass es das wird, nachdem sie alle mit ihr performt haben. Auf die überraschten Gesichter fährt sie fort, dass Myron sein Budget für neue Tänzer gesprengt hat und erklärt speziell auf Sheldons Nachfrage, dass er dabei ist, damit sie selbst nicht wie in Idiot dasteht. Danach ist sie auf der Bar Mizwa, wo Myron backstage hinter der Aula in seinem
Normal scnet glee6x09 2378.jpg

Sue geht auf Will los

Bühnenpodium in der Luft gefangen ist, weshalb Sue von Spencer will, dass er das Seil hochklettert, um ihn zu befreien. Er lehnt jedoch ab und übergibt die Aufgabe Roderick, der es tatsächlich schafft. Bei Wills Choreo hat Sue so ihre Probleme und sagt ihm, als er meint, dass sie es fast hat, dass er aufhören soll zu reden und es sie nicht interessiert, was er macht, hinterfragend, warum er immer noch an der Schule ist. Will antwortet, dass sie ihn gebeten hat, ihr zu helfen, doch Sue meint erneut, dass er still sein soll und fragt ihn, warum die anderen so hoch von ihm denken, wo er doch nichts für sie getan hat, außer es schlimmer. Sie fährt fort, dass sie ihm einen guten Job an der Carmel besorgt hat, er es aber in Minuten zunichte gemacht hat und mit seiner "erreich die Sterne"-Einstellung zurück gekommen ist. Will nennt sie "Susie Q" und kontert, dass es Aufsichtsrats Harris’ Schuld ist und Sue ihn angiften sollte, es aber nicht tut, weil sie noch immer für ihn schwärmt. Daraufhin rastet
Normal scnet glee6x09 2917.jpg

Voice-Over

Sue aus und greift Will an, als Aufsichtsrat Harris herein kommt und wissen will, ob es ein Problem gibt. Sue und Will erklären, dass es Teil ihrer Probe ist und Bob, der versichert ist, sagt den beiden, dass Showtime ist. Wieder in der Aula teilt sie Sue Will mit, dass ihr Plan dabei ist zu beginnen. Er hingegen meint, dass er startet, wenn er vor Dreizehnjährigen auf der Bühne über sie tritt. Sue glaubt ihm nicht und er macht klar, dass er es tun würde, worauf Rachel Break Free startet. Rachel und Will unterhalten sich über etwas in ihrem Büro, als Sue mit Myron dazustößt und mitteilt, dass er nun ein Schüler an der McKinley ist und dem Glee Club beitreten möchte. Myron flippt gleich wieder aus, da er selbst sprechen kann, tritt Sue ins Bein und rennt in den Chorraum, gefolgt von Rachel, die ihm befiehlt, das Klavier nicht anzufassen. Sue und Will bleiben zurück, während er hinterfragt, wie das möglich ist, da er erst dreizehn ist. Sie erklärt, dass sie das Aufsichtsrat Harris erzählt hat, aber von ihm ignoriert wurde und seine alte Middle School dazu gebracht
Normal scnet glee6x09 2937.jpg

Der "Hurt Locker" von außen

hat, einen Antrag zu unterschreiben, in dem steht, wie taleniert Myron ist, weshalb er an die High School gehen muss. Auf Wills Äußerung, dass sie nun ein neues Mitglied haben und das auch noch Teil von Aufsichtsrat Harris Familie ist, erwidert Sue genergt, dass es nur die erste Schlacht war, um alle Kriege zu beenden und sich nicht zurückziehen, sondern aufladen wird. Er will wissen, ob sie ihn noch einmal anspringt, worauf sie keine klare Antwort gibt und geht. Sie läuft durch die Schule und sagt in ihrem Voice-Over, dass sie Rektorin wurde, um die beste im Staat zu werden und auf den bedrohtesten Nashörnern auf dem Planeten zu reiten. Stattddessen ist sie wieder am Anfang, um erneut den Glee Club zu zerstöreen. Nachts geht sie zu ihrem Hurt Locker und meint, dass sie die letzten Wochen ihres Berfuslebens damit verbringen will und auch wenn es sie umbringen wird, sie die Letzte sein wird, die steht. Sie fährt fort, dass, wenn sie begraben wird, jeder im Glee Club mit ihr begraben wird.


Screen-Shot-2015-03-09-at-9.54.50-AM.png

Sue konfrontiert Will

In The Rise and Fall of Sue Sylvester bekommt Sue mit, dass die Warblers an der McKinley sind, meinend, dass der Geruch der Warbleruniformen in ihr Büro wehte, dessen Grund der ist, dass der Club die Lima Schwulentanzgruppe beherbergt. Die Warblers sind sichtlich verärgert über die Äußerung und Blaine informiert sie darüber, dass sie nun Teil der New Directions sind. Sue widerspricht und schickt sie von der Schule, wogegen wiederum Will widerspricht und äußert, dass sie das bereits mit Aufsichtsrat Bob Harris geklärt hätten. Sue ist außer sich und meint, dass sie es ungeklärt machen wird, mit jemanden, den sie kennt und ihr gerade eine AppleWatch gegeben hat. Sie schickt die Warblers erneut weg, doch Will sagt ihnen, dass sie bleiben sollen. Sue verspricht ihm, dass sie alle Warblers ausrupfen wird und erlkärt, dass das jüngste Gericht erschienen ist. Will nennt sie "Susie Q", was Sue unterbindet, während alle anderen zwischen ihnen hin und her sehen. In ihrem Büro wird sie von Becky angeschrieen, während ihr Freund Darrell eine Zeitschrift liest. Sie ist außer sich, dass Sue die Warblers nicht den New Directions beitreten lässt, doch Sue versteht kein Wort von dem Geschrei, so dass Darrell es für sie üebrsetzt. Becky sagt ihr, dass Aufsichtsrat Harries meinte, es sei ok und Sue entgegnet, dass er das vielleicht sagte, aber der "Präsident Pro Tempore des Senats der Vereinigten Staaten" nicht. Becky fährt fort, dass sie sich das Drama für ihre Mutter aufheben soll, während Sue auflistet, dass die "Utah Republikaner" mit ihr einer Meinung sind, dass der Glee Club dumm und die Formation der beiden Glubs ungünstig ist. Becky macht klar, dass sie sie nicht damit davon kommen lässt, worauf Sue ernst wird und sie informiert, sich ih
Screen-Shot-2015-03-09-at-10.15.05-AM.png

Sue wird gefeuert

r nicht in den Weg zu stellen. Becky erklärt, dass sie ihr gegenüber immer loyal war und listet auf Sues Nachfrage die Dinge auf, die sie für sie getan hat, wie zum Beispiel dass sie Ladendiebstähle begangen und unter Eid für sie gelogen hat. Becky sagt ihr, dass sie teuflisch und nicht mehr länger ihre Freundin ist und rennt davon. Sue ruft ihr hinterher, dass sie nicht länger willkommen ist, sollte sie gehen und gibt Darrell die Schuld dafür. Der erwidert, dass Becky es von sich aus gemacht hat und geht ebenfalls, während Sue missmutig zurück bleibt. Am nächsten Tag wartet Sue vor dem Büro von Aufsichtsrat Harris darauf, dass er sie zu sich ruft und richtet sich her. Nachdem sie von der Sekretärin herein gebeten wird, ist sie geschockt, Will bei Harris zu sehen und will wissen, was er hier macht. Will ist ebenfalls überrascht sie zu sehen, worauf Bob erklärt, dass Sue das Treffen ernst nehmen soll und Will als Zeuge hier ist. Er macht weiter, dass er ihren "Hurt Locker" mit all den Dingen darin gesehen hat, so auch Myrons Gesicht auf einer Puppe sowie ihren Klaine-Schrein. Bob äußert, dass er zwar für junge Liebe ist, das aber verrückt ist und über das hinwegsehen könnte, wenn er nicht ihr Nacktfoto in einem Magazin gesehen hätte. Sue versteht nicht, wie ihr Körper ihren Job beeinflusst hat und ist stolz darauf, was sie mit der Schule gemacht hat, meinend, dass ihr hierbei jeder zustimmen wird. Harris streitet das n
Best--glee--quotes-f5.jpg

Sue wird interviewt

icht ab, doch nachdem er die Dinge in ihrem "Hurt Locker" gesehen hat, kann er ihr nicht erlauben, sich in der Nähe junger Leute aufzuhalten und feuert sie deshalb, was sie schockt. Sie wird von Geraldo Rivera für dessen Doku über sie in einer gleichnamigen Sendung auf "Fox News" interviewt und von ihm als einstige amerikanische Berühmtheit, die ein Leben des Gewinnens lebte, anmorderiert. Im Interview sagt er ihr, dass sie vor einger Zeit zum Verlierer wurde und Sue erklärt, dass sie kürzlich ihren Job und finanzielle Sicherheit verloren hat und ihr Vermächtnis getrübt wurde und möchte die Sache richtig stellen. Rivera erklärt dann, dass einige der Dinge, die sie ihm gesagt hat, zu gut waren um wahr zu sein, weshalb er sich dahinter geklemmt und herausgefunden hat, dass die meisten davon Lügen waren. Als er die Sachen aufzählt, versucht sie ihn zu stoppen, doch er macht weiter. Sue versucht es erneut, weil sie etwas darauf erwidern will, wird aber von Geraldo ignoriert und kommt auf ihre romantischen Interessen mit verschiedenen Leuten zu sprechen. Sue behauptet, dass sie diese Leute gedatet hat, aber Rivera straft ihre Worte Lügen, als er sie auf ihre Behauptung anspricht, Michael Bolton wäre der Vater ihrer Tochter Robin. Sue bleibt dabei, das es wahr ist, doch ein Video von Michael, in welchem er sagt, dass er Sue nicht kannte, bis sie diese Behauptungen aufgestellt hat, beweist das Gegenteil. Sie ist der Meinung, dass Geraldo das nicht beweisen kann, doch er zeigt ihr ein weiteres Video, diesmal von Rod Remington und Andrea Carmichael, die beide äußern, wie Sue die meiste Zeit über die Stränge schlägt, wobei Andrea explizit angibt, das sie sie einst entführt hat. Rivera will wissen, ob sie ok ist und einen Hintergrund bezüglich Geisteskrankheit hat, worauf Sue erwidert, dass sie einen Hintergrund damit hat, ihr Leben der McKinley zu widmen. Sie erzählt, dass
Best--glee--quotes-f7.jpg

Aussprache mit der Mutter

sie, als sie graduierte, von den Top Wall Street Investmentbanken angeworben wurde und Wohlstand und Macht haben könnte, sich aber für die Erziehung und den Verbleibt von Kindern entschied, was ihre Nummer eins Priorität ist. Für Geraldo klingt das alles nach Lügen und er erwähnt, dass er den Glee Club besucht hat, wo ihm Artie, Mercedes, Kurt, Blaine, Rachel und Joe, der keine Dreadlocks mehr hat, da Sue sie ihm abgeschnitten hat, Dinge erzählen, die Sue ihnen angetan hat. Er fragt sie, ob sie wissen, warum Sue den Glee Club hasst und Artie antwortet, dass sie von Anfang an etwas gegen sie hat, als sie die Popularität der Cheerios nahmen. Sue ist außer sich und bezichtigt das Ganze als Lügen von Will, worauf Geraldo ihr mitteilt, dass Will es nicht wahr, sondern Becky. Er zeigt ihr ein Video, in welchem Becky mit Darrell die Dinge aufzählt, die Sue getan hat. Während Sue traurig darüber ist, dass Becky ihr in den Rücken gefallen ist, geht Rivera in die Pause über. Wieder zurück entschuldigt er sich bei Sue dafür, dass die Dinge nicht für sie laufen und sie erklärt, dass sie immer andere inspirieren und ein Champion sein wollte, weshalb sie eine Karriere im Cheerleading wählte, damit sie tougher als die Welt sein könnten. Sie meint, dass er Brittany, Quinn oder Santana hätte interviewen sollen, weil es bei ihnen gut läuft und er antwortet, dass sie abgelehnt haben zu kommen. Rivera merkt erneut an, dass sie gelogen hat, worauf Sue erwidert, dass das Rufmord und unwürdig ist, auf "Fox News" zu sein. Sie meint, dass sie eingewilligt hat, mit ihm zusammen zu sitzen, weil sie das nicht erwartet hat und die McKinley in eine "kein Mobbing"-Zone verwandelt hat. Geraldo entgegnet, dass ihr jemand zugestimmt hat und zeigt das Video, in welchem die Person zunächst unerkannt bleibt. Später stellt sich heraus, dass es Coach Bieste ist, der meint, dass Sue ihn nach seiner Geschlechtsumwandlung unterstützt hat. Sue ist glücklich darüber und weigert sich, bei irgendwem zu entschuldigen. Sie merkt an, dass er wissen sollte, dass ihre Eltern Nazijäger waren, worauf ein Interview von Geraldo und Sues Mutter Doris gezeigt wird, die enthüllt, dass sie keine Nazijäger waren. Sie haben sie angelogen, weil sie wegen Sues Bitterkeit
Glee-Sue-Sylvester-The-Final-Countdown-2015-Season-6.jpg

The Final Countdown

nicht bei ihr sein wollten. Doris fährt fort, dass sie seit die Augen auf Sue gerichtet hat, wusste, dass sie die Tochter war, die sie nicht lieben konnte. Sue bricht es das Herz, während Rivera Doris´ Gesagtes wiederholt. Daraufhin steht sie auf und verpasst ihm eine, bevor sie geht. Geraldo fragt die Leute, ob sie wissen, wer Sue wirklich ist und erzählt, dass sie ein Interview mit Will geführt haben, in welchem dieser berichtet, dass Sue ihn stets nieder gemacht hat, aber nur, weil sie eine Kämpferin ist und der Schule helfen wollte, härter und besser zu arbeiten. Will fährt fort, dass sie vielleicht keine nette Person sein mag, aber eine hervorragende Lehrerin ist, eine geborene Anführerin und McKinley schlechter ohne sie ist. Er sagt Aufsichtsrat Harris, dass sie eine zweite Chance verdient und lacht, ergänzend, dass er Sue unterstützen wird. Ein paar Tage später ist Sue in der Aula und spielt auf dem Klavier, als ihre Mutter Doris zu ihr stößt und ihr für das Treffen dankt, auch wenn es für sie schwer sein muss. Sue erwidert, dass Schwierigkeit die ganzen Lügen nicht abdeckt und antwortet auf Doris Frage, ob die Lüge wegen ihrer Berufe wirklich von Bedeutung ist, dass sie die Lüge meinte, ob sie sie liebt. Doris erklärt, dass das nicht gelogen war, da sie nie sagte, dass sie Sue liebte, welche antwortet, dass sie verärgert darüber sein würde, aber auf Oprahs Veranstaltung war, wo sie gelernt hat, dass Beziehungen zweibahnige Straßen sind. Sie hat begriffen, dass sie nicht das einfachste Kind war und entschuldigt sich bei ihrer Mutter. Doris erzählt ihrer Tochter dann, dass sie und ihr Mann sie liebten, aber eine andere Art hatten, das zu zeigen, da sie nie den Dreh mit Elternsein heraus bekommen haben. Sie fährt fort, dass sie wollte, dass Sue Dinge tut, die sie liebt, wie zum Beispiel, dass sie nie die Musicals mochte, die Doris ansehen wollte oder beißen, schreien sowie der Versuch sie in Brand zu stecken. Sue erklärt, dass sie nicht versteht, wie jemand zu singen anfangen kann und den Text weiß, worauf sich Doris entschuldig
The rise and fall of sue 3.png

Sue ist der neue Coach von Vocal Adrenaline

t, dass sie nie die Mutter war, die sie hätt sein sollen, sie angelogen hat und nicht in ihrem Leben war. Sie hoffft darauf, dass sie beide eines Tages wieder zusammen kommen werden, als Freunde, wenn nicht als Mutter und Tochter und will gehen, als Sue sie aufhält und wissen will, ob sie ihren Vater wirklich geliebt hat. Doris erwidert, dass sie sich in einer Straßenbahn in ihn verliebt hat und bejaht ihre Frage, ob sie darüber singen möchte. Sue will mit ihr singen, da sie den Klang ihrer Stimme mag und die beiden singen The Trolley Song. Nach dem Song umarmt Doris Sue und bedankt sich bei ihr. Sue entgegnet, dass so etwas nicht noch einmal passieren sollte und ihre Mutter stimmt zu, worauf die beiden gehen. Danach erfährt von man von Sheldon, dass Sue der neue Coach von Vocal Adrenaline geworden ist, denen sie mitteilt, dass sie noch entscheiden muss, ob sie es wert sind, von ihr gecoacht zu werden, verspricht ihnen aber, dass sie den Nationalssieg bekommen werden. Auf die Frage, wie sie sich ihr beweisen können, antwortet Sue, dass sie den Barftron 200 machen müssen, was ein einzelaufeinanderfolgendes Training von fünf Stunden ist, um maximale Übelkeit zu erlangen. Sie zählt die Übungen auf, die sie machen müssen, jede davon 200 mal, als einer Far From Over startet. Clint übernimmt die Hauptstimme, während die anderen dazu tanzen und die Übungen machen. Per Megafon drängt Sue sie dazu, noch härter zu arbeiten und beleidigt sie. In Einblendungen ist zu sehen, wie sie ihren "Hurt Locker" ausräumt und die Dinge verbrennt, die sie nicht braucht. Nach dem Song kollabieren Vocal Adrenaline, während Sue meint, dass sie eine Pause machen und es dann noch einmal machen. Clint reicht ihr die Hand ud meint, dass sie sich geehrt fühlen würden, sie als Coach zu haben. Sue ergreift die Hand und funkelt ihn an.
The rise and fall of sue.png

Sue verbrennt ihre Habseligkeiten

Später ist sie in der Aula der McKinley und spielt auf einer Orgel spielt, was Sam und Will anlockt. Während Sam sofort verschwindet, als er den Ernst der Lage erkennt, sagt Sue Will, der zu ihr geht, dass er ihr zum letzten Mal in die Quere gekommen ist und erwidert auf seinen Einwurf, sie hätte das schon öfters gesagt, dass es sich noch immer gut anfühlt. Sie fährt fort, dass er sie hintergangen und übergangen hat, um den Glee Club und ihn zu zerstören, ebenfalls wissend, dass sie das zuvor schon gesagt hat. Will erklärt, dass er sie unterstützt, doch Sue unterbricht ihn und bringt Brad hervor, der auf der Orgel The Final Countdown anstimmt, zu was Sue und Will singen und fantasieren, sie würden vor einem Publikum im Look der Band "Europe" performen und auf der Bühne miteinander kämpfen. In der Realität hat Sam die New Directions und Warblers, sowie Blaine, Kurt und Rachel geholt, die sich das ganze nun geschockt ansehen. Nach dem Song geht Sue von der Bühne, während Will begreift, dass sie gesehen wurden, sehend, wie Kurt und Rachel ihre Köpfe schütteln.


Best--glee--quotes-f-8.jpg

Glatzen-Sue

Sue ist in We Built This Glee Club zunächst in einer Rückblende zu sehen, wo sie Vocal Adrenaline drillt, über glühende Kohlen zu laufen und durch ein Megafon brüllt, dass, wenn "Oprah es kann, sie es auch können". Danach stellt sich heraus, dass sie den New Directions Glitzerbomben geschickt und das Wassersystem der McKinley mit Augentropfen verseucht hat, weswegen sie von Will konfrontiert wird. Er will wissen, was mit ihr los ist und sie erwidert, dass sie das tun wird, bis er aussteigt. Daraufhin schreit die Schulkrankenschwester, dass ein Auto brennt und als Sue kichernd geht, erkennt Will, dass es seins ist. Er rennt nach draußen und wird Zeuge, wie sein Auto explodiert. In einem Friseurladen erzählt Sue ihrer Friseuse davon, dass ihr Plan fast vervollständigt ist und fragt sie nach einem bestimmten Stil, so dass sie Vocla Adrenaline zu einem Sieg bei den Sectionals führen kann. Es wird bekannt, dass die Friseuse ein verkleideter Will ist, der Sue eine Glatze rasiert. Im Umkleideraum sieht sich eine nun kahle Sue mit Vocal Adrenaline ein Video über Nazis an, als Sheldon dazu stößt und sie auf ihr Haar anspricht. Außerdem will er wissen, wie sie hier rein gekommen sind, zu was Sue meint, dass es leicht ist, in die McKinley einzubrechen. Sheldon äußert dann, dass er und Will für sie
Normal scnet glee6x11 2769.jpg

Sue fängt Will ab

eingestanden sind und sie ihnen das zurück zahlt, in dem sie mit dem Chor in den Umkleideraum einbricht, der ihr Auto vandaliert hat, um sich Nazifilme anzusehen. Er sagt Sue, dass Nazis ihn weggebracht hätten und schickt Vocal Adrenaline weg. Sue erwidert, dass sie ihn bei den Sectionals sehen und überrascht sein wird, was sie zustande gebracht hat. Bei den Sectionals geht sie zu Will und sagt ihm, dass es noch nicht zu spät, hinzuschmeißen. Er gibt einen Kommentar über ihre Perrücke ab, von der sie meint, dass sie speziell angefertigt wurde. Rachel entgegnet, dass sie sie nicht verängstigt, worauf Sue erwidert, dass ihr Ende hier ist und geht davon. Anschließend performen Vocal Adrenaline We Built This City und legen eine beeindruckende Show ab, die Rachel und Will erstaunt und schockt. Danach singen sie Mickey, was ebenfalls atemberaubend ist. Während der Performance sieht Rachel zu Sue, die zurückblickt. Danach ist sie bei der Siegerehrung dabei und während Vocal Adrenaline enttäuscht über ihren zweiten Platz ist, beobacht Sue lächelnd die sich über ihren Sieg freuenden New Directions. Später am Abend fängt sie Will im Schulflur ab und begrüßt ihn. Als er sie darauf anspricht verloren zu haben, erklärt sie, dass sie das auf eine Weise hat, aber den Wettkampf hingeworfen hat, um ihnen einen Sieg zu garantieren. Will ist ungläubig, da sie seit dem ersten Tag versucht, sie zu zerstören und nun plötzlich einen Sinneswandel hat, den er glauben soll. Sue meint, dass er das sollte und beleidgt seine Intelligenz. Sie erklärt, dass sie versuchte, den Glee Club zu zerstören, doch als
Normal scnet glee6x11 3362.jpg

Sue beobachtet den Glee Club beim Feiern

Geraldo Rivera sie beleidgte, nur Beiste und Will für sie eingestanden sind. Sie fährt fort, dass sie versuchte, es ihnen zurück zu geben, in dem sie Vocal Adrenaline von innen heraus auseinander nimmt und erklärt auf Wills Einwurf, dass es verrückt ist, zu versuchen mit diesen Tanzschritten zu gewinnen, dass sie sie besonders für die Jury gemacht hat: Donna, um sie an eine schlechte Zirkusvorstellung zu erinnern, Rod daran, dasss er in einer Gruppenehe war und Butch einfach ein Idiot war. Will möchte wissen, warum sie die Augentropfen in das Wassersystem getan und damit einen Tag verschwenet hat, worauf Sue antwortet, damit sie Gewicht verlieren. Die Glitzerbomben waren dafür gedacht, ein Hormon zu steigern, welches sie sie selbstsicherer werden ließen, sobald sie auf die Bühne gingen und sein Auto hat sie nur zum Spaß in die Luft gejagt. Die beiden äußern, dass ihre Fehde vorbei ist, worauf eine merkwürdige Stille ensteht. Als Sue feststellt, dass sich Will nicht bei ihr bedanken wird, ist sie verärgert und meint, dass sie eine Auszeit nimmt und über neue Wege nachdenkt, ihn zu zerstören.


Normal scnet glee6x12 2048.jpg

Sue will wissen, was mit dem Glee Club passiert

In 2009 ist sie in Figgins´ Büro, der ihr einen Scheck gibt, da die Cheerios momentan die Nummer eins Priorität sind. Sie dankt ihm und meint, dass sie ohne ihn keine fünf aufeinanderfolgende Meisterschaften hätte gewinnen können, meint aber, als sie geht, dass sie es eigentlich gekonnt hätte. Sue will wissen, was mit dem Glee Club passiert, worauf Figgins erzählt, dass es nichts ist, doch Sue erwidert, dass die Starperformer der Schule ihre Cheerios sind. Er versichert ihr, dass sie sich keine Sorgen machen braucht und es nicht lange andauern wird, da nicht viele Leute an Showchor interessiert sind, weil es andere Dinge gibt. Sue ist nicht überzeugt und hat ein schlechtes Gefühl wegen des Glee Clubs. In der Turnhalle spielt sie gegen Will Basketball und wird von ihren Cheerios angefeuert, während er keine Unterstützung auf seiner Seite hat. Nach dem Spiel high-fiven sich die beiden und
Normal scnet glee6x12 2138.jpg

Sue hinterfragt Wills Absichten bzgl. des Glee Clubs

Sue möchte mit ihm reden, da sie beste Freunde sind. Will hinterfragt, wie sie beste Freunde sind, wenn sie nur einmal die Woche gegeneinander Spiel spielen und sie erklärt, dass das genau der Grund ist. Sie fragt, was seine Absichten mit dem Glee Club sind und er entgegnet, dass er den Kids die Freude an der Musik zeigen möchte. Sue tut das damit ab, dass es dafür iPods gibt, doch er erklärt, dass der Glee Club das Beste ist, was ihm passiert ist. Sie macht ihn darauf aufmerksam, dass er nun Spanischlehrer ist und merkt an, dass die Kids nicht berühmt, sondern reguläre Berufe haben werden und es nicht nett von ihm ist, ihnen zu sagen, sie hätten eine Chance. Sie ist der Ansicht, dass das Erlauben von unrealistischen Träumen ihre Leben schwerer machen wird, doch Will ist anderer Meinung, da die Künste wichtiger sind als Cheerleading, was Sue beleidgt. Er ergänzt, dass der Club mit etwas mehr Arbeit gut sein wird und erzählt, dass er Finn Hudson, den Football Captain dazu gebracht hat, sich einzutragen. Sue unterbricht ihn, dass er den Club aufgeben soll oder sie keine Freunde mehr sein werden, was Will zunächst nicht ernst nimmt, worauf sie klar macht, dass er sie nicht
Normal scnet glee6x12 3017.jpg

Abschiedsgeschenk

zur Feindin haben möchte. Er geht, dabei den Basketball dribbelnd, bevor er sich umdreht, den Ball zu Sue wirft und ruft, dass er es nicht aufgeben wird. Sue bleibt verärgert zurück. Nachdem sie erfahren hat, dass will aufhört, um Buchhalter zu werden, fängt sie ihn im Flur ab und beglückwünscht ihn. Da er davon ausgeht, dass es wegen der Schwangerschaft ist, erklärt er, wie glücklich er und Terri darüber sind, aber sie unterbricht ihn und klärt ihn auf. Sue erzählt, dass Unterrichten für Verlierer und Bucchaltung für ihn ist und gibt ihm ein Rechenbrett sowie eine Akte, die seinen ersten Klienten beinhaltet und geht davon. Danach sieht sie mit Quinn und Santana in der Aula den New Directions und Finn zu, wie sie Don’t Stop Believing performen.


Normal scnet glee6x13 1574.jpg

Sue dankt Kurt und Blaine

Sue wird in Dreams Come True von Blaine und Kurt in Wills Büro erwischt, der inzwischen Direktor der McKinley ist. Die beiden wollen mit ihr reden und Kurt erzählt, dass sie in ein paar Tagen nach New York gehen worden, ihr aber vorher nach danken wollten, dass sie sie zusammen gebracht hat. Sue erwidert, dass sie nicht wusste, was sie ansah, wegen seiner Klamotten und Art, als sie ihn das erste Mal getroffen hat, doch sobald sie anfing, ihn kennen zu lernen, ihm dabei zusah, wie er durch den Schmerz in seinem Leben ging, besonders als Karosfky ihn mobbte. Dabei kann sie es nicht lassen anzumerken, dass Blaine später mit diesem zusammen war, bevor sie ergänzt, dass das das Bessere aus ihre hervor brachte, in dem sie ihre Gedanken erweiterte, wofür sie sich bei Kurt bedankt. Dieser ist überrascht, lächelt dann aber und dankt ihr dafür. An Blaine gewandt meint Sue, dass sie ihn nach wie vor nicht versteht, aber er er selbst ist, was gut so ist. Blaine dankt ihr und gibt das zurück. Sue entschuldigt sich dann, da sie noch jemanden sehen muss. In den Fluren sieht sie Becky von Weitem, die ihr zuruft, dass sie
Normal scnet glee6x13 1804.jpg

The Winner Takes It All

gekommen ist, um sie zu sehen, worauf Sue erwidert, dass es umgekehrt genauso ist. Die beiden rennen aufeinaner zu und schubsen die Leute aus dem Weg, bevor sie sich in der Mitte treffen und umarmen. Becky entschuldigt sich für die Dinge, die sie über Sue gesagt hat, doch sie meint, dass es ihr Leid tun sollte, da sie sie wie eine unbezahlte Praktikantin behandelt hat. Sue äußert, dass sie noch eine Person mehr sehen muss, küsst Beckys Kopf und geht dann davon. In der Aula erwartet sie Will, den sie mit einer Geste unterricht, als er sprechen will und startet The Winner Takes It All, während Brad sie auf dem Klavier begleitet. Damit will sie zeigen, dass sie ihre Niederlage akzeptiert und erklärt Will als Gewinner. Dieser steigt mit ein und nach dem Song halten sie sich an den Händen. Als Will erneut etwas sagen will, Sue bringt ihn wieder zum Schweigen und geht einfach. Zuvor kickt sie noch den Schemel um, so dass Brad zu Boden fällt. Fünf Jahre später, im Jahr 2020, ist Sue bei den Fox News, mit Becky als ihrem Bodyguard, und wird von Geraldo Rivera interviewt, der darüber berichtet, wie Präsident Bush den Schlachtfeldzustand von Ohio gewinnen will und Sue, die Vizepräsidentin ist. Er dankt für ihr Kommen und sie für die Einladung, bevor er fragt, ob sie bei der Wahl zur Präsidentin im Ja
Normal scnet glee6x13 1907.jpg

Vizepräsidentin Sue Sylvester

hr 2024 antreten wird. Sue bejaht, bevor zur Werbung geschalten wird. Danach sieht sie sich mit Will, Emma, deren Kindern und Sam die Tony Awards an und reicht ihm ein Taschentuch, als er von Rachels Rede, die einen Preis in der Kategorie "Beste Schauspielerin in einem Musical" gewonnen hat, gerührt in Tränen ausbricht. Im Herbst 2020 geht Sue auf die Bühne der Aula und blickt in die Zuschauer, Burt, Carole, Emma, Figgins, Sheldon und Terri. Sie ruft nach Becky, die Sam observiert und meint, dass er sauber ist und sie ihn in Ruhe lassen kann. Danach hält sie eine Rede, dass, als Lillian Adler dem Club erzählte, dass Glee davon handelt, sich selbst der Freude zu öffnen, dachte, es wäre alles gelogen und es für feige Verlierer war, sich selbst zu täuschen, dass sich die Welt um ihre Träume und Hoffnungen kümmerte, nicht wissend, dass die reale Welt Herzschmerz, Enttäuschung und Versagen beinhaltet. Sie erzählt weiter, dass sie mit allem Recht hatte, aber falsch lag, dass sie Feiglinge wären und begriffen hat, dass es eine Menge Mut braucht, die Welt zu sehen, wie sie sein sollte, als sie ist, wo
Tumblr nlf5rtqB701r4ezfzo1 1280.jpg

Sue hält ihre Rede

unwahrscheinliche Dinge passieren. Sue behauptet, dass Glee davon handelt, sich die Welt vorzustellen, wo alle pasiert, sein Herz zu öffnen und darüber zu singen. Des Weiteren dachte sie es wäre dumm, aber nun glaubt, dass es eins der mutigsten Dinge ist, die Leute tun können und fühlt sich geehrt, die Aula in "Finn Hudson Auditorium" umbenennen zu können. Sie sagt Will, dass mit seiner harten Arbeit und Finns Andenken die High School ein Erfolg wurde, ein Model für öffentliche Schulen, das Künste hat und im ganzen Land nachgemacht wird. Sie gratuliert ihm, etwas bemerkenswertes erreicht zu haben und kündigt dann die New Directions an. Diese singen I Lived, wobei nach und nach sämtliche Mitglieder, alte und neue, einsteigen, und auch Sue, Becky und der Rest der Erwachsenen performen mit.

Persönlichkeit

Tumblr ngr07jY4mX1qe2n6po1 1280.jpg
Sue ist eine starke Persönlichkeit, die man immer als berechnend, rücksichtslos, verschlagen, hinterhältig, egoistisch, pompös, sarkastisch, arrogant, rachsüchtig, sadistisch, intrigant, manipulativ, undankbar, unmoralisch, soziopathisch, grausam, boshaft, bitter, unehrlich, gierig, tückisch, schlau, brutal, teuflisch, unheimlich, das pure Böse, eitel, ehrgeizig, fau, skrupellos und ohne Moral und Gewissen sieht. Des Weiteren ist sie ein Extremist, der weder Mitleid noch Liebe kennt, abgesehen bei sich und ihrer Schwester Jean. Meistens tut sie alles in ihrer Macht stehende um das zu bekommen, was sie will und kümmert sich in der Regel nicht darum, ob dabei jemand verletzt wird. Sehr gern ignoriert sie alle Regeln und Vorschriften, die gegen sie sind, hat aber habe kein Problem damit, diese gegen andere zu verwenden. Ihrer Größe verdankt sie es, dass sie auf andere herabsehen und im Zuge dessen niedermachen kann, während sie von sich in den höchsten Tönen spricht. Sollte man es einmal schaffen und sie emotional verletzen, kann sie damit nicht wirklich umgehen, da sie es an jedem anderen auslässt, normalerweise, in dem sie sich ihrem Wutanfall hingibt und Sachen zerstört sowie Schüler beleidigt und herumschubst. Sie macht keinen Hehl aus ihrer Abneigung gegenüber dem Glee Club und setzt alles daran ihn dafür zu zerstören, dass er Geld von ihrem Cheerios-Budget bekommt. Auch wenn es nicht of der Fall ist, igoniert Sue ihren Ärger und hilft ihm, wenn es darauf ankommt. Eine ihre größten Eigenschaften ist es, andere zu beleidigen und ihnen Spitznamen geben. Besonders angetan haben es ihr dabei Wills Haare, wobei sie später den Grund dafür offenbart, nämlich, dass sie neidsch darauf ist, weil sie mit ihren unzufrieden ist. Abgesehen von sich selbst und ihrer Schwester, ist Sue keinem loyal gegenüber, da sie nicht davor zurückschreckt, Will an den Pranger zu stellen, trotz dessen, dass sie beide Lehrer an der McKinley sind oder Quinn aufgrund ihrer Schwangerschaft aus den Cheerios zu schmeißen, obwohl sie stets ein treues Mitglied war. Es wird enthüllt, dass Sues Aggression und Unzuverlässigkeit größtenteils aus einer schwierigen Kindheit stammen. Ihre Manieren sind denen ihrer Mutter ziemlich ähnlich, die Sue verlassen hat, so dass sie auf sich selbst gestellt war und sich um ihre gehandicapte Schwester kümmern musste. Das Sprichtwort: "harte Schale, weicher Kern" beschreibt Sue ganz genau, da sie zwar eine dicke Schale um sich aufgebaut, ihren weichen Kern aber nicht verloren hat, auch wenn er nicht oft zum Vorschein kommt und wenn doch, nicht für sehr lange. Ihre Schwester liebt sie hingegen abgöttisch und besucht sie regelmäßig im Pflegeheim, da sie unter dem Down-Syndrom leidet. Deswegen spendet Sue der Schule auch Geld, um behinderten Kindern zu helfen und erlaubt Becky, die ebenfalls das Down-Syndrom hat, den Cheerios beizutreten. Nachdem Jean verstorben ist, entschuldigt sich Sue für ihr Verhalten gegenüber Will, weil er und ihre Schwester etwas haben, was sie nicht hat, ein reines Herz. Je nach Umstand ändert sich ihre Persönlichkeit, wobei diese Schwankungen zeigen, wie instabil ihr Charakter ist. Wegen ihres scharfsinnigen Witzes und ihrer losen Zunge kommen lustige, kluge und oft verrückte Ausrufe in einem Sog aus ihrem Mund und während sie meist unangebracht und in der Regel an Will Schuester gerichtet sind, sind es einige der besten Zeilen der Serie. Ein weiteres Mysterium ist Sues Alter. In The Power Of Madonna erwähnt sie, dass sie 30 wird, obwohl sie älter aussieht, dann wiederum wird in Totenfeier bekannt gegeben, dass Jean weit über 50 war, wobei in früheren Episoden immer wieder gesagt wurde, dass sie zusammen zur Schule gingen. In einer gelöschten Szene aus Böse Klatsche wird enthüllt, dass sie tatsächlich 52 ist.

Beziehungen

Rod Remington

Glee108-00592.jpg

Sue wird von Rod auf ein Date eingeladen

In Remix wird Sue von Rod auf ein Date eingeladen, wo sie Schiffe versenken spielen und sie zu ihm sagt: "Rod, Sie haben mein Kriegsschiff versenkt und zwar richtig! Pow!". Sie erzählt hinterher Will, den sie, aufgrund dessen, dass Rod sie zu einem "Swingers"-Contest eingeladen hat, um Tanzunterricht bittet, davon und meint, d
Glee108-00653.jpg

"Rod, Sie haben mein Kriegsschiff versenkt und zwar richtig! Pow!"

ass sie gar nicht weiß, wie sie es sagen soll, aber nach dem ersten Date verliebt ist. Die Beziehung zerbricht, als sie sieht, wie er, da er davon ausgeht, dass sie nichts "auschließliches" haben, mit Andrea Carmichael rummacht und Sue darauf hinweist, dass er in "keinem Käfig" sitzen kann. In Amor muss verrückt sein wird sie eifersüchtig, wenn Rod und Andrea bekanntgeben, dass sie heiraten und eine offene Ehe führen werden. Sue konfrontiert ihn damit, wie er es wagen kann, sie so zu demütigen, wo doch jeder weiß, dass sie was miteinander hatten und beschließt dadurch, sich selbst zu heiraten, da es nur den einen perfekten Partner für sie gibt, sich selbst.

Direktor Figgins

Glee114-00130.jpg

Sues Epressungsfoto

Auch wenn sie keine richtige Beziehung haben, arrangiert Sue in Hallo Hölle! ein Dinner für sie und Figgins, nachdem er sie suspendiert hat. Er macht ihr klar, dass er sie unter keinen Umständen wieder an die McKinley lässt und wird von ihr im Zuge dessen unter Drogen gesetzt. Dadurch erwacht er später nackt neben ihr im Bett und wird von ihr erpresst, dass sie auf der Stelle wieder eingestellt wird, da sie ansonsten seiner Frau und seiner Kirchengemeinde von ihrer sexuellen Begegnung erzählt., wobei sie ein Foto als Beweis macht. Ob sie tatsächlich etwas miteinander hatten, ist nicht bekannt. In Triumph oder Trauer? redet sie mit Figgins und meint, dass sie die Erpressung fallen lässt, wenn der Glee Club noch ein Jahr kriegt. Als Sue ihm in Letzte Chancen mit Schuss gesteht, dass die Waffe, aus der die zwei Schüsse abgefeuert wurden, von ihr ist, tut es ihm zwar leid, meinend, dass ihm die Hände gebunden sind und er keine Wahl hat, kommt aber nicht umhin den Vorfall der Polizei zu melden und sie zu feuern.

Bryan Ryan

Glee119-00837.jpg

Sue und Bryan Ryan

In Der Traum macht die Musik erscheint Bryan Ryan, ein ehemaliger Rivale Wills und Mitglied des Schulausschusses, an der McKinley und hat ursprünglich vorgesehen, den Glee Club, wegen seines Grolls auf seine gescheiterte Musikkarriere, stillzulegen. Als er von ihm aber daran erinnert wird, dass er den Glee Club einst geliebt hat, widmet er sich stattdessen den Cheerios und will deren Budget kürzen. Sue kann ihn aber in einer hitzigen Diskussion davon überzeugen, dass der Sport für die Kids wichtig ist und turnt ihn nebenbei damit an. Daraufhin will er wissen, ob sie je von zorningem Sex gehört hat und sie äußert, dass sie nichts anderes kennt. Die beiden führen noch ein kleines Wortgefecht, bevor es dann zur Sache kommt.

Will Schuester

Glee108-00613.jpg

Sue bekommt Tanzunterricht von Will

Ursprünglich haben Will und Sue ein verträgliches Arbeitsverältnis, doch als er den Glee Club übernimmt und dafür Geld vom Cheerios-Budget bekommt, schlägt das um. Sie setzt daraufhin alles daran ihn zu zerstören und lässt keine Gelegenheit aus, Will und die Kids niederzumachen. Auch wenn sie seitdem immer mal wieder Annäherungen haben, wie in Remix, wo Sue ihn, für den "Swingers"-Contest, auf den Rod sie eingeladen hat, um Tanzunterricht bittet, bleibt das gespannte Verhältnis bestehen. Um es ihr dann heimzuzahlen, versucht Will sie in Im Takt der Angst davon zu überzeugen, dass er Gefühle für sie hätte und sie mit einem Song verführen will. Danach sucht er sie in ihrem Büro auf, wo er ihr Rosen mitbringt und
Glee121-00412.jpg

Will versucht Sue zu verführen

meint, dass alles was er will, Sue ist, weshalb er sie zum Essen ausführt. Sie wartet den ganzen Abend auf ihn, bevor ihr die Kellnerin mitteilt, dass er nicht auftaucht und sie versetzt worden ist. Sie konfrontiert ihn im Anschluss damit, welcher sie darüber informiert, dass er nichts anderes getan hat wie sie bei ihm oder den Schülern. Als er jedoch am nächsten Tag erfährt, dass sie aufgrund ihrer Depression deswegen, das Bett nicht mehr verlässt und zu keiner Cheerios-Probe mehr kommt, bereut er es, weil er sieht, wie wichtig sie den Mädchen und für deren Zukunft ist. Will entschuldigt sich bei ihr und alles kehrt zur Normalität zurück. Auch wenn sie hauptsächlich Feinde bleiben, haben sie auch freundschaftliche Momente bzw.
Glee221-0884.jpg

Will steht Sue nach dem Tot ihrer Schwester bei

zeigen Respekt für einander. So zum Beispiel in Triumph oder Trauer?, wo Sue Figgins bittet, dem Glee Club ein weiteres Jahr zu geben, oder in Neue Gesichter und Gemeinheiten, wo sie sich zusammentun um Coach Beiste zu vergraulen. In Totenfeier steht Will ihr bei mit dem Tod ihrer Schwester klarzukommen und hilft ihr bei der Beerdigung. In Spanisches Blut möchte Sue sogar sein Sperma, weil sie ein Kind haben will, welcher zwar ablehnt, sie aber dennoch in Im Schatten des Bruders zum Arzt begleitet. Des Weiteren hilft Sue ihm dabei, den Glee Club zum Sieg bei den Nationals zu führen, auch wenn es weitest gehend deswegen ist, weil sie ihre Cheerios nicht Coach Washington überlassen will. In Wenn die Muse nicht küsst ermutigt Sue Will dazu, neue Arbeitsmöglichkeiten auszuloten und hilft ihm im Zuge dessen.

Cooter Menkins

Glee307-00625.jpg

Sue und Cooter

In I kissed a girl and I liked it ist Sue der Ansicht, dass sie einen Mann braucht, da sie aufgrund des Videos von Salazar, in welchem er Santanas Sexualität offenbart. für lesbisch gehalten wird und sucht sich Cooter aus, der offenbar einer ihrer Gelegenheitssexpartner ist. Sie werden von Shannon im Breadstix gesehen, wo er ihr bestätigt, dass die beiden zusammen sind und küssen sich später bei der Kongresswahl. Nachdem Burt die Wahl gewonnen hat, fragt Cooter Sue, was das für ihre Beziehung bedeutet und sie erklärt ihm und Shannon, die auftaucht und das gleiche wissen will, dass er, seit Becky, das Beste ist, was ihr je passieren konnte und ihn nicht verlieren will. In Will will offenbart Shannon, dass sie und Cooter spontan geheiratet haben, was Sue begereifen lässt, warum er sie seit Wochen nicht anruft. In Am Ende aller Kräfte ist Sue geschockt zu erfahren, dass er Coach Beiste im betrunkenen Zustand geschlagen hat und besteht darauf, dass sie ihn verlässt, was darauf hinweist, dass ihr Interesse an ihm verloren gegangen ist und sie sich nur noch Sorgen um Shannon macht.

Mario

Scnet glee5x17 1888.jpg

Mario und Sue

Die beiden lernen sich in Opening Night kennen, als sie ihre Eintrittskarte für "Funny Girl" verkaufen wollen. Mario gibt auf und betritt Show, verlässt sie aber kurz danach, Sue dicht hinter ihm. Draußen witzeln sie darüber, wie schlecht es war und beschließen, in Marios Restaurant etwas zu essen. Sie entwickeln Gefühle für einander, als Sue Who Are You Now? zu ihm singt. Am nächsten Tag wird bekannt, dass sie überall im Bushwick-Appartment miteinander geschlafen haben. Als Sue nach Lima zurückkehrt, trennen sie sich, da keiner von beiden seine jetztige Position bzw. Standort aufgeben möchte. Es ist unebaknnt, ob sie noch Kontakt haben.

Songs

Solos

Staffel Eins

Staffel Drei

Staffel Vier

Staffel Sechs

Duette

Staffel Eins

Staffel Zwei

Staffel Vier

Staffel Fünf

Staffel Sechs

Gruppennummern

Staffel Drei

Staffel Sechs

Trivia

  • Sie ist neidisch auf Wills Haare und beleidigt daher oft seine Frisur.
  • Durch eine chemische Bleichung mit 6 Jahren von ihrer Schwester wachsen ihre Haare nicht mehr. (The Power Of Madonna)
  • Sie nennt Emma immer wieder bei falschen Namen (u.a. Edna, Arlene, Irma, Elmo).
  • Sie hat 1979 angeblich einen Film über die "Dallas Cowboys Cheerleaders" gedreht.
  • Sie verachtet die Rockband Journey.
  • Sie hat allen in New Directions Spitznamen gegeben, außer Puck und Lauren.
  • Sie hat eine Tätowierung von sich selbst auf ihrem Rücken, doch ihr Name ist falsch geschrieben (Sue Syvlester).
  • Sie war beim Casting von Baywatch, wurde aber nicht genommen, da sie genau das war, was sie nicht gesucht haben.
  • Ihre Großmutter ist in der Bowle ertrunken, die Sue immer zum Abschlussball macht. (Rivalen der Krone)
Cheerios
Cheerioblack.png
CheerioblackGespiegelt.png

Coach: Roz WashingtonSue Sylvester (ehem.)


Mitglieder: Madison McCarthyMason McCarthy


Ehemalige Mitglieder: Blaine AndersonBreeTina Cohen-ChangTerri Del MonicoQuinn FabrayKurt HummelBecky JacksonMercedes JonesDottie KazatoriSantana LopezBrittany PierceJordan SternKitty Wilde


Siehe auch: CheeriosWilliam McKinley High School


New Directions
NDbunt.png
Leiter: Sam EvansBlaine Anderson (ehem.)Rachel Berry (ehem.)Holly Holliday (ehem.)Finn Hudson (ehem.)Kurt Hummel (ehem.)Emma Pillsbury (ehem.) Sandy Ryerson (ehem.)Will Schuester (ehem.)Sue Sylvester (ehem.)

Aktive Mitglieder: AlistairDalton Academy WarblersJane HaywardMadison McCarthyMason McCarthyMyron MuskovitzSpencer Porter


Ehemalige Mitglieder: Artie AbramsUnique AdamsBlaine AndersonRachel BerryMike ChangTina Cohen-ChangSunshine CorazonSam EvansQuinn FabrayRory FlanaganJoe HartFinn HudsonKurt HummelJacob Ben IsraelMercedes JonesSantana LopezRyder LynnMcKinley TitansRoderick MeeksSugar MottaBrittany PierceJake PuckermanNoah PuckermanApril RhodesMarley RoseMatt RutherfordHank SaundersSkylarJesse St. JamesKitty WildeLauren Zizes

Siehe auch: New DirectionsWilliam McKinley High SchoolListe aller Glee Songs

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki